Giftköder

Beiträge zum Thema Giftköder

Blaulicht

Doch kein Hundehasser im Büsenbachtal
Aufatmen: Gefundene Stink-Flüssigkeit war nicht giftig

thl. Handeloh. Ende April waren im Bereich des Büsenbachtals mehrere, im Boden eingelassene Becher gefunden worden, in denen eine stark riechende Flüssigkeit gestanden hatte. Der Verdacht damals: Hundehasser könnten Giftköder ausgebracht haben, nachdem wenige Tage zuvor am Rand des Schotterparkplatzes am Wilfried-Wroost-Weg in Buchholz mit Nägeln bestückte Wurstenden und Mettbällchen ausgebracht worden waren (das WOCHENBLATT berichtete). Mittlerweile ist die Flüssigkeit untersucht worden. Und...

  • Buchholz
  • 08.06.20
Panorama

Mäusebussarde wurden vergiftet

Tiere hatten illegales Pflanzengift im Magen (bc). Das Rätsel ist gelöst. Die acht toten Mäusebussarde, die im März zwischen Himmelpforten und Großenwörden gefunden worden sind, sind nach Angaben der Landkreis-Verwaltung an einem seit Langem verbotenen Pflanzenschutzgift gestorben. Das Kreis-Veterinäramt hatte eine Untersuchung der toten Tiere beauftragt. Die Kreisverwaltung will nun Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und das Bundesnaturschutzgesetz bei der...

  • Buxtehude
  • 01.06.18
Blaulicht

Giftköder in Fredenbeck-Wedel neben Schulbushaltestelle

tk. Fredenbeck-Wedel. "Das ist unverantwortlich", sagt Stades Polizeisprecher Rainer Bohmbach. Unbekannte haben an einer Bushaltestelle am Mulsumer Weg in Fredenbeck-Wedel mit Rattengift gefüllte Mini-Salami ausgelegt. Schlimm genug, dass es ein unbekannter Tierhasser vermutlich auf freilaufende Hunde und Katzen abgesehen hat - unmittelbar neben der Fundstelle der Köder befindet sich eine Schulbushaltestelle. Erst vor kurzem wurden in der Waldsiedlung Sunde in Oldendorf präparierte Todeshappen...

  • Buxtehude
  • 19.11.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.