Haushalt

Beiträge zum Thema Haushalt

Politik
Kämmerer Ulrich Pergande und Verwaltungschefin Ute Kück stellten die neuen Haushaltspläne für die Samtgemeinde Harsefeld und den Flecken Harsefeld vor

Samtgemeinde und Flecken Harsefeld stellen ihre Haushaltspläne für 2021 vor
In Schulen investieren

sc. Harsefeld. "Schulen sind weiterhin ein besonderer Investitions-Schwerpunkt im nächsten Jahr", sagte Harsefelds Kämmerer Ulrich Pergande. Mit einem Haushaltsvolumen von 19,7 Millionen Euro geht die Samtgemeinde in das Jahr 2021. Der Flecken steht mit seinem Haushaltsvolumen von 20,1 Millionen Euro für das kommende Jahr etwas über dem der Samtgemeinde. Insgesamt investiert die Samtgemeinde in 2021 eine Summe von knapp 3,5 Millionen Euro. Der Großteil (2,8 Millionen Euro) fließt in den Ausbau...

  • Harsefeld
  • 25.11.20
Wirtschaft
Thomas Frieling
Video 2 Bilder

Baufinanzierung – Ratgeber für Bauherren
So wird der Hausbau solide gerechnet

Harsefeld / Bad Fallingbostel, 29. Oktober 2020 Der Bau eines eigenen Hauses ist zumeist die größte Investition im Leben einer Familie. Der richtige Baupartner und ein maßgeschneidertes Finanzierungskonzept sind das A und O, um diesen Traum stressfrei zu verwirklichen. Expertenrat lohnt sich. „Wer zum Beispiel zum Massivhausanbieter Viebrockhaus und zu Frieling Finanz kommt, erwartet grundsätzlich ein hohes Dienstleistungsniveau und passgenaue Lösungen“, weiß Thomas Frieling, Geschäftsführer...

  • Harsefeld
  • 11.11.20
Politik
Die Gemeinde kann sich bald über mehr Geld vom Bürger freuen

Gemeinde Neu Wulmstorf erhöht Grund- und Gewerbesteuer

mi. Neu Wulmstorf.  Die Bürger und die Gewerbetreibenden in der Gemeinde Neu Wulmstorf müssen künftig tiefer in die Tasche greifen. Mit den Stimmen der SPD und der Grünen und Teilen der UWG beschloss der Rat der Gemeinde Neu Wulmstorf die Grundsteuer B von derzeit 410 Prozentpunkten auf 460 Prozentpunkte zu erhöhen. Das entspricht einer Steigerung von rund zwölf Prozent. Auch Gewerbebetriebe müssen künftig mehr Steuern zahlen. Hier beschloss der Rat mit den Stimmen von SPD und Teilen der UWG...

  • Hollenstedt
  • 28.02.19
Politik
Jan Lüdemann (UWG) Foto ab
3 Bilder

Wo soll Neu Wulmstorf den Rotstift ansetzen?

Was sagen CDU, SPD und UWG zur Haushaltssituation der Gemeinde Neu Wulmstorf? mi. Neu Wulmstorf. Spätestens seit der letzten Sitzung des Finanzausschusses steht fest: Die Gemeinde Neu Wulmstorf hat tiefgreifende finanzielle Probleme. Im Haushalt klafft bei den laufenden Ausgaben ein Loch von rund drei Millionen Euro. In der Politik gibt es verschiedene Ansichten, wie es gelingen kann, die Gemeindefinanzen zu konsolidieren. Die Situation ist ernst: Dass Kommunen Schulden für Investitionen...

  • Hollenstedt
  • 07.11.18
Politik
Uwe Arndt nimmt das Baugebiet kurz nach Beginn der Erschließungsarbeiten in Augenschein. In Kürze können die Häuslebauer loslegen   Foto: jd

Sparsamkeit als Credo

Ahlerstedt bleibt schuldenfrei / Kein Wachstum um jeden Preis jd. Ahlerstedt. Die Gemeinde Ahlerstedt bleibt weiterhin schuldenfrei: Auch für den Haushalt 2018, der jetzt von der Politik verabschiedet wurde, müssen keine Kredite aufgenommen werden. Knapp 5,9 Mio. Euro hat die Gemeinde als Budget zur Verfügung, wobei der größte Teil dieser Summe als Umlage an den Landkreis sowie an die Samtgemeinde weitergereicht wird. Auch für die 1,5 Mio. Euro, die Ahlerstedt in diesem Jahr an Investitionen...

  • Harsefeld
  • 27.02.18
Politik
Abrissarbeiten an der Bundesstraße B73, Nummer 200
4 Bilder

Obdachlose in Stade ziehen um

Abriss an der Bundesstraße B73 fast abgeschlossen / Das Ende der Baracken am Fredenbecker Wag tp. Stade. Der Umzug der Obdachlosen von den maroden Baracken am Fredenbecker Weg in Stade in die Neubauten an der Bundesstraße B73 in Wiepenkathen rückt näher. Auf dem städtischen Gelände B73 Nummer 200 ("Alte Abdeckerei") wurde das leerstehende, ehemals als Obdachlosenunterkunft genutzte Wohnhaus „Villa Beckmann“ abgerissen. "Die Obdachlosen ziehen in das neue Gebäude an der B73 ein, sobald die...

  • Stade
  • 05.12.17
Politik
Kämmerer Ulrich Pergande zeigt die größten Ausgaben-Positionen. Der gelbe Balken steht für die Kitas   Foto: jd

Haushalt 2018: Harsefeld investiert so viel wie noch nie

jd. Harsefeld. "Das ist der größte Wert, den wir je hatten" - Harsefelds Kämmerer Ulrich Pergande ist sonst kein Mann, der lautstark Superlative herausposaunt. Doch in diesem Fall springt er mal über seinen Schatten: Rund 13,9 Mio. Euro umfasst das Investitionsvolumen des Flecken Harsefeld im kommenden Jahr. Eine gewaltige Zahl, wenn man bedenkt, dass der reguläre Haushalt für 2018 etwa 15,8 Mio. Euro umfassen soll. Allerdings relativiert sich die Investitionssumme wieder, wenn man genau...

  • Harsefeld
  • 28.11.17
Politik
Hat wieder ordentlich gerechnet: Kämmerer Ulrich Pergande

Mehr als 14 Millionen Euro und eine "Beitragssenkung": Haushalt 2017 der Samtgemeinde Harsefeld liegt vor

jd. Harsefeld. Die 14-Millionen-Marke ist geknackt! Die Samtgemeinde Harsefeld vermeldet beim Haushalt für 2017 einen neuen Rekordwert: Das Volumen des Zahlenwerks liegt bei bei 14.051.400 Euro. Das sieht auf den ersten Blick nach einem "dicken Batzen" Geld aus, doch von dieser Summe bleibt längst nicht alles in der Samtgemeinde hängen. So wird etwa die Hälfte der Zuwendungen vom Land in Höhe von fast 5,5 Millionen Euro an den Landkreis weitergereicht: Für die Kreisumlage muss die Samtgemeinde...

  • Harsefeld
  • 15.11.16
Politik
Es gibt viel zu rechnen: Ulrich Pergande an seinem Arbeitsplatz

"Ich kann gut mit Zahlen" - Der Harsefelder Kämmerer Ulrich Pergande ist kommunaler "Kassenwart" mit Leib und Seele

jd. Harsefeld. Die Politiker in den neugewählten Räten haben gleich eine wichtige Aufgabe zu bewältigen: In den meisten Kommunen im Landkreis beginnen jetzt die Beratungen über den Haushaltsplan für das Jahr 2017. Die Ratsmitglieder bekommen bereits ein (fast) fertigen Entwurf vorgelegt. Die wenigsten ahnen, dass in dem umfangreichen Zahlenwerk Monate der Vorbereitung stecken. Die Macher im Hintergrund sind dabei die Kämmerer: Die kommunalen "Kassenwarte" arbeiten das ganze Jahr über eher im...

  • Harsefeld
  • 11.11.16
Politik
Samtgemeinde-Bürgermeister Rainer Schlichtmann (li.) und Kämmerer Ulrich Pergande legen den Politikern ein umfangreiches Zahlenwerk vor

Eine nette Geste an die Gemeinden

jd. Harsefeld. Haushaltsberatungen in Harsefeld: finanzielle Entlastung für Mitgliedskommunen. In der Samtgemeinde Harsefeld laufen derzeit die Haushaltsberatungen für 2015 auf Hochtouren. Mit einem Gesamtvolumen von knapp 13,5 Millionen Euro bewegt sich der neue Haushalt etwas unter den Zahlen des aktuellen Plans. Das liegt vor allem daran, dass sich die Samtgemeinde erneut großzügig gegenüber ihren vier Mitgliedskommunen erweist: Wie schon 2012 senkt sie die Samtgemeinde-Umlage - diesmal von...

  • Harsefeld
  • 27.11.14
Politik
Besonders die Einnahmen aus der Windkraft tragen zum dicken Plus bei den Gewerbesteuereinnahmen bei

In Ahlerstedt gönnt man sich nun etwas

jd. Ahlerstedt. Gemeinde verzeichnet ordentliches Plus bei der Gewerbesteuer. Die Politiker in Ahlerstedt würden am liebsten Freudensprünge machen: Dank des sprunghaften Anstiegs der Gewerbesteuereinnahmen ist das Gemeindesäckel üppig gefüllt. 2013 kassierte die Kommune von den Unternehmern rund 1,7 Millionen Euro und damit mehr als doppelt so viel wie im Vorjahr. Das liegt nicht zuletzt an der Windkraft: Konnten die Betreiber der örtlichen Windparks in den ersten Jahren Abschreibungen...

  • Harsefeld
  • 11.03.14
Politik

Harsefeld investiert zwei Millionen Euro

jd. Harsefeld. Die Samtgemeinde Harsefeld wird im kommenden Jahr rund zwei Millionen Euro an Investitionen tätigen. Den Schwerpunkt bildet die Feuerwehr: Rund 900.000 Euro werden für den Neu- bzw. Ausbau der Gerätehäuser in Ahlerstedt und Harsefeld sowie für die Anschaffung eines neuen Spritzenfahrzeuges ausgegeben. Zugleich will sich die Kommune weiter entschulden: Die Miesen sollen 2014 von 4,8 Millionen Euro auf 4,4 Millionen Euro reduziert werden. Diese Zahlen gab Samtgemeindebürgermeister...

  • Harsefeld
  • 12.11.13
Wirtschaft

Probanten für Einkommens- und Verbraucherstichprobe gesucht

(os). Das statistische Landesamt bittet um Unterstützung bei der sogenannten Einkommens- und Verbraucherstichprobe (EVS). Die Porbanten führen dabei über mehrere Monate ein Haushaltsbuch. Honoriert wird das mit 80 Euro. Bestimmte Haushaltszusammensetzungen fehlen noch, z.B. Selbstständige und Arbeiter, aber auch "Sonstige Haushalte". Darunter fallen u.a. Haushalte, in denen Eltern mit ihren erwachsenen Kindern zusammenwohnen. Interessierte können sich bis Ende August unter der kostenlosen...

  • Buchholz
  • 19.06.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.