Gemeinderat

Beiträge zum Thema Gemeinderat

Politik
So sieht eine Bebauung aus? Ja, meinen Michael Ospalski und seine FrauFoto: jd

Harsefeld: Ospalski-Kritiker halten an ihrem Antrag fest

Liberal-Konservative fordern weiterhin Rückabwicklung des umstrittenen Grundstücksgeschäftes jd. Harsefeld. Weihnachtliche Stimmung dürfte auf letzten Sitzung des Harsefelder Fleckensrates am morgigen Donnerstag, 20. Dezember, wohl nicht aufkommen - zumindest nicht beim Tagesordnungspunkt Nr. 11. Der befasst sich mit den Grundstücksgeschäften, die Bürgermeister Michael Ospalski in den vergangenen Wochen in die Schlagzeilen gebracht haben. Dem SPD-Kommunalpolitiker und stellvertretendem Landrat...

  • Harsefeld
  • 19.12.18
Politik
Soll repowert werden: der Windpark in Brest   Foto: jd

Turbulenzen um ein Windrad - Investor: "Fühle mich betrogen"

jd. Brest. Turbulenzen beim Thema Windkraft gibt es in Brest: Der Gemeinderat hat jetzt entschieden, das Vorhaben der Investoren Horst Mangels und Matthias Lietzau, südlich des bestehenden Windparks ein zusätzliches Windrad zu errichten, zunächst auf Eis zu legen. Mit dieser sogenannten Veränderungssperre solle vermieden werden, dass die Anlage gebaut werde, bevor die Planungen für das vorgesehene Windpark-Repowering abgeschlossen seien, so die offizielle Sprachregelung. Das sieht Mangels...

  • Harsefeld
  • 17.10.17
Politik
Bürgerprotest auf DinA4: Die Lusthooper warnen vor Infraschall und Windrädern, die zu dicht an ihre Häuser rücken
2 Bilder

Keine weiteren Varianten: Bargstedter Rat beschließt, B-Plan für Windpark Ohrensen auszulegen

jd. Bargstedt. Seit vier Jahren befassen sich die Bargstedter Politiker mit dem geplanten Windpark in Ohrensen. Wiederholt wurde eine Entscheidung über den Bebauungsplan vertagt: Mal fehlten Informationen, mal sollte bei den Planungen nachgebessert, mal ein weiteres Gutachten eingeholt werden. Auf der jüngsten Ratssitzung wurden endlich Nägel mit Köpfen gemacht: Die Ratsmitglieder beschlossen, den B-Plan jetzt öffentlich auszulegen. Doch die Windkraft-Debatte sorgt nun auch für einen Riss quer...

  • Harsefeld
  • 31.05.16
Politik
Windräder sind immer wieder umstritten

Bargstedter Gemeinderat bringt B-Plan für Windpark in Ohrensen auf den Weg / Freie Wähler sehen noch Klärungsbedarf

jd. Bargstedt-Ohrensen. Über den geplanten Windpark in Ohrensen wird in der Politik immer wieder kontrovers diskutiert: Bereits im Juli gab es im Bauausschuss der Samtgemeinde eine Debatte über den Zuschnitt des Areals. Dort war im Zuge der erforderlichen Änderung des Flächennutzungsplans moniert worden, dass die Mindestabstände zu geschützten Vogel-Populationen - allen voran der Uhu - nicht ausreichend seien. Parallel zu diesem F-Plan-Verfahren hat der Bargstedter Rat jetzt die Aufstellung...

  • Harsefeld
  • 21.10.15
Politik
Der Bargstedter Gemeinderat hat vor, die Aufwandsentschädigung für den Bürgermeister erheblich zu erhöhen
2 Bilder

Top-Verdiener im Ehrenamt

jd. Bargstedt. Rekordhalter im Landkreis: Bargstedt will dem Bürgermeister künftig Spitzen-Salär zahlen. Das nennt man "einen ordentlichen Schluck aus der Pulle": Der ehrenamtliche Bürgermeister der Gemeinde Bargstedt soll für seine Tätigkeit künftig 900 Euro monatlich erhalten - fast 40 Prozent mehr als bisher. Zwar ist das Ehrenamt auch in der Politik wichtig, doch solch eine Erhöhung scheint ein wenig übertrieben zu sein. Ein Vergleich mit anderen Kommunen im Landkreis ergibt, dass Bargstedt...

  • Harsefeld
  • 14.10.14
Politik

Bauen ist Thema im Bargstedter Rat

jd. Bargstedt. Rund ums Bauen geht es in der Sitzung des Bargstedter Rates am Mittwoch, 25. Juni. Die Politiker kommen um 19 Uhr in der Gemeindeverwaltung zusammen, um die Änderungen zu zwei Bebauungsplänen auf den Weg zu bringen. Außerdem geht es um den Anschluss des Dorfgemeinschaftshauses Ohrensen an ein Nähwärmenetz und um die Straßenbeleuchtung in der Gemeinde.

  • Harsefeld
  • 24.06.14
Politik
Landpartie auf dem Schweineanhänger: der Brester Rat nahm die örtlichen Wege in Augenschein

Politiker auf kleiner Landpartie

jd. Brest. Tour mit dem Trecker: Brester Ratsmitglieder begutachten jedes Frühjahr die örtlichen Wege.Die Gemeinde Brest gehört zu den fünf kleinsten Kommunen im Landkreis Stade. Die knapp 800 Einwohner verteilen sich auf die Dörfer Brest, Reith und Wohlerst. Über das Thema Bürgernähe muss man sich hier keine Gedanken machen. Während anderswo die Verwaltungen überlegen, wie die politischen Entscheidungswege transparenter gestaltet werden können, haben die Brester quasi einen direkten Draht zu...

  • Harsefeld
  • 26.02.14
Politik
Ahlerstedts Bürgermeister Uwe Arndt will den Bürgern noch mehr bieten

"Service-Kommune" Ahlerstedt

jd. Ahlerstedt. Politiker stellen Prioritätenliste für die Entwicklung der Gemeinde auf.Vom Dorf zur serviceorientierten Kommune mit ländlichem Charakter: So ließe sich der Wandel umschreiben, den Ahlerstedt seit einigen Jahren vollzieht. Der Kernort der gleichnamigen Gemeinde ist auf dem besten Wege, sich neben Harsefeld und Apensen als drittes Zentrum auf der Stader Geest zu etablieren. Bereits jetzt werden wichtige Bereiche wie Bildung oder Versorgung mit Waren des täglichen Bedarfs...

  • Harsefeld
  • 07.08.13
Politik
Peter Hess vor seinem selbstbemalten Garagentor: "Der Vogelkopf ist nicht vom Reichsadler, sondern vom Greif im Stettiner Wappen", stellt er klar. Seine Familie stamme von dort.
3 Bilder

NPD verliert Mandate - Politiker erklärt: "Ich bin kein Nationalist"

jd. Harsefeld/Kakerbeck. Nachrücker für verstorbenen Harsefelder NPD-Ratsherrn distanziert sich von rechtsextremer Partei.Die NPD hat ihre beiden einzigen Ratssitze im Landkreis Stade verloren: Kürzlich verstarb der Wangerser NPD-Politiker Peter Brinkmann, der im Rat der Gemeinde Ahlerstedt und im Harsefelder Samtgemeinderat saß. Sein Nachrücker Peter Hess (74) will mit der rechtsextremen Partei nun nichts mehr zu tun haben: "Ich lege Wert auf die Feststellung, parteilos zu sein", erklärt der...

  • Harsefeld
  • 05.07.13
Politik
Peter Brinkmann

NPD-Politiker aus Wangersen ist tot

jd. Wangersen. Am vergangenen Sonntag verstarb der NPD-Kommunalpolitiker Peter Brinkmann im Alter von 75 Jahren. Bereits vor vier Wochen hatte Brinkmann seine Mandate im Ahlerstedter Gemeinderat sowie im Samtgemeinderat Harsefeld aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt. Zwischen 1996 und 2001 saß er für das "Bündnis Rechte" im Kreistag. Sein Heimatort Wangersen gilt als NPD-Hochburg: Dort erzielte die Partei stets Wahlergebnisse um die zehn Prozent. Brinkmann bekleidete mehrere Ehrenämter. So...

  • Harsefeld
  • 21.06.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.