Hilfe

Beiträge zum Thema Hilfe

Panorama
Nur durch Impfen und Kontaktbeschränkungen lässt sich die Corona-Pandemie einschränken

Die Ärzte des Marburger Bundes appellieren
Kontakte drastisch reduzieren, solidarisch sein und sich impfen lassen!

Die vierte Welle der Pandemie hat Deutschland mit voller Wucht erfasst. Die Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus erreicht Tag für Tag neue Höchststände. Immer mehr Menschen müssen wegen COVID-19 im Krankenhaus behandelt werden. In den besonders betroffenen Regionen werden Intensivkapazitäten knapp, sodass inzwischen Intensivpatienten in großem Umfang auch bundesweit verlegt werden. Wöchentlich sterben in Deutschland mehrere Hundert Menschen an den Folgen von COVID-19. Der Marburger...

  • Buchholz
  • 28.11.21
  • 170× gelesen
  • 2
Panorama
Das Team vom Nenndorfer Basar hier im Jahr 2019

3.000 Euro für SOS-Kinderdörfer
Nenndorfer Basar sammelt Spenden mit selbstgemachten Basteleien

lm. Nenndorf. Der Nenndorfer Basar zugunsten der SOS-Kinderdörfer findet aufgrund der Corona-Pandemie auch in diesem Jahr nicht statt. Trotzdem wurden auf alternativen Wegen die selbstgemachten Basteleien des Basar-Teams unter die Leute gebracht. Durch viele fleißige Helfer wurden diese Dinge an Freunde und Bekannte verteilt und gegen Spenden verkauft. Bereits im vergangenen Jahr konnte auf diesem Weg ein großer Spendenbetrag gesammelt werden. Auch die freiwilligen Spenden auf das Konto der...

  • Rosengarten
  • 23.11.21
  • 17× gelesen
Panorama
Auch dieses Jahr sollen sich wieder viele hilfsbedürftige Menschen über ein Weihnachtspaket freuen dürfen
2 Bilder

Johanniter-Weihnachtstrucker
Pakete packen für Bedürftige in Osteuropa

(sv). Mehr als 6.000 hilfsbedürftige Menschen in osteuropäischen Ländern erhielten vergangenes Jahr ein Weihnachts-Truckerpaket. Auch im zweiten Jahr der Corona-Pandemie findet der Johanniter-Weihnachtstrucker im Landesverband Niedersachsen/Bremen wieder statt. Die Johanniter rufen in der Vorweihnachtszeit Schulen, Kindergärten, Vereine und Unternehmen sowie Privatleute dazu auf, Pakete mit Grundnahrungsmitteln und Hygieneartikeln für bedürftige Kinder, Familien, Senioren und Menschen mit...

  • Buxtehude
  • 19.11.21
  • 54× gelesen
Panorama
Das Haus wurde durch den Brand im Oktober unbewohnbar

Nach Großfeuer in Klecken
Spendenkonto für die Brandopfer wieder geschlossen

lm. Klecken. 2.000 Euro und zahlreiche Sachspenden wurden für die Opfer des Großbrandes in einem Wohnhaus in der Klecker Bahnhofstraße im Oktober gesammelt. Dafür bedankte sich Anke Grabe, die die Spendenaktion mit organisiert hat, im Namen der Betroffenen nun bei den Spendern. "Alles, was gespendet wurde, haben wir auf die Opfer des Brandes verteilt", erklärt die Ortsbürgermeisterin. Das Spendenkonto, das extra für die kurzfristige Hilfe der Bewohnerinnen und Bewohner eröffnet worden war, wird...

  • Rosengarten
  • 12.11.21
  • 55× gelesen
WirtschaftAnzeige
Zum KiJuNa-Team gehören (v.li.): Corinna Degenhart, 
Dr. Alexander Naumann und Malina Ohlsen
4 Bilder

Für ein besseres Leben
KiJuNa: Eine neue Praxis in Seevetal-Meckelfeld hilft Kindern und Jugendlichen

Viele Minderjährige fallen heutzutage durch verändertes Verhalten und Krankheitssymptome auf. Soziale Vereinsamung durch Corona, negative Einflüsse durch visuelle Medien, Probleme im engsten Umfeld, dazu Ängste und scheinbar unlösbare Konflikte – kein Wunder, dass die Kinderseele Hilfe schreit. Genau hier beginnt die Arbeit von Dr. Alexander Naumann und seinem Team. In der neuen kinder- und jugendpsychiatrischen Facharztpraxis KiJuNa in der Glüsinger Straße 20 in Meckelfeld behandelt das...

  • Buchholz
  • 05.11.21
  • 182× gelesen
Panorama
Derzeit werden Spenden für die Bewohner des Hauses gesammelt, das am vergangenen Sonntag in Flammen stand

Hilfe für die Opfer des Großbrandes
Klecker Bürger haben ein Spendenkonto zur Unterstützung eingerichtet

lm. Klecken. Nach dem Großbrand in der Klecker Bahnhofsstraße am vergangenen Wochenende, bei dem ein Wohnmobil Feuer fing und die Flammen auf ein Wohnhaus übersprangen, sammeln die Bewohner Kleckens nun Spenden für die Bewohner. Die fünf Bewohner sind derzeit zwar in Notunterkünften in der Gemeinde Rosengarten untergebracht, die Dinge des täglichen Bedarfs fehlen jedoch an allen Ecken und Enden. Die erste Nacht nach dem Brand verbrachten die Bewohner im Gasthaus Böttcher, nun wurden sie auf...

  • Rosengarten
  • 22.10.21
  • 59× gelesen
ServiceAnzeige
Mit einem Hausnotruf, z.B. am Armgelenk, leben Senioren unbeschwerter

Im Alter sicher in der eigenen Wohnung
Johanniter-Hausnotruf gibt Senioren Sicherheit

Das Leben im eigenen Zuhause gibt Geborgenheit. Daher wünschen sich viele Menschen, bis ins hohe Alter in ihrer gewohnten häuslichen Umgebung leben zu können. Eine altersgerechte Wohnumgebung kann dazu beitragen, diesen Wunsch zu erfüllen. In Kombination mit einem Hausnotruf, der im Notfall schnelle Hilfe garantiert, bietet sie eine gute Voraussetzung für sicheres Wohnen im Alter. Anja Dalen, Hausnotrufexpertin der Johanniter im Landkreis Harburg, gibt Tipps, wie sich schnell und ohne großen...

  • Buchholz
  • 22.10.21
  • 18× gelesen
PanoramaAnzeige
Gruppenbild bei der Spendenübergabe (v.li.): Lennart Jürgens (Zugtruppenführer Johanniter Regionalverband Harburg),
Britta Sahr (Dienststellenleiterin Johanniter Ortsgruppe Stade), Andreas Sommer (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Harburg-Buxtehude), Gitta Wehde (stv. Vorsitzende DLRG Ortsgruppe Buxtehude), Henrik Quast (stv. Vorsitzender DRK Ortsverein Buxtehude), Stephan Glinicki (1. Vorsitzender Förderverein des THW Buxtehude), Oliver Voß (Kreisbereitschaftsleiter DRK Kreisverband Harburg-Land) und Matthias Groth (Bezirksleiter DLRG Bezirk Nordheide)

Im Katastrophenfall auch zukünftig schnelle Hilfe erhalten
Sparkasse Harburg-Buxtehude spendet 30.000 Euro für die Katastrophenhilfe

Die Bilder der verheerenden Flutkatastrophe aus dem Juli dieses Jahres haben viele noch vor Augen. Ganze Ortschaften wurden zerstört, Existenzen einfach weggespült. Zugleich aber wurde eine Welle der Solidarität und Hilfsbereitschaft losgetreten. Knapp 500 Millionen Euro wurden an die Flutopfer gespendet, aus ganz Deutschland rückten Hilfsorganisationen an, um den Menschen in den betroffenen Regionen zu helfen und lebensnotwendige Infrastruktur wiederherzustellen. Auch aus den Landkreisen...

  • Buchholz
  • 21.10.21
  • 135× gelesen
Panorama
Mussten sich allein durchschlagen, bis sie nach Fountain Gate kamen: Der elfjährige Lameck ...
2 Bilder

Lameck und Benson haben im sambischen Kinderdorf "Fountain Gate" ein neues Zuhause gefunden
Der Sambia Förderverein rettet Kinderleben

as. Jesteburg. Nach jahrelangem Hunger, Not und Elend haben die jungen Sambier Lameck (elf) und Benson (14) jetzt in dem Kinderdorf "Fountain Gate" die Chance auf ein neues Leben erhalten. Das Kinderdorf wird betrieben vom Sambia Förderverein Jesteburg, der mit seinen finanziellen Mitteln nicht nur Bauprojekte umsetzt, sondern Kinderleben verändert - konkret wie das der zwei Brüder. Benson und Lameck kamen im Januar dieses Jahres in das vom Sambia Förderverein vor zwölf Jahren gegründete...

  • Jesteburg
  • 05.10.21
  • 48× gelesen
  • 1
Service

Telefonische Info zu Hilfs- und Leistungsangeboten
Beratung für Opfer des SED-Unrechts

(nw/tw). Bespitzelung, Inhaftierung, Zwangsumsiedlung oder Berufsverbot - das Unrecht in der ehemaligen DDR hatte viele Gesichter, und auch 30 Jahre nach dem Mauerfall und der deutschen Wiedervereinigung leben in Niedersachsen zahlreiche Opfer des SED-Regimes, die bis heute an den Folgen des erlebten Unrechts leiden. Um Betroffene ortsnah über bestehende Hilfs- und Leistungsangebote zu informieren, organisiert das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport am Dienstag, 21. September,...

  • Buchholz
  • 17.09.21
  • 15× gelesen
Service
Laden zum „Letzte-Hilfe-Kursus" ein: Wiekbe Runkler (li., Hospiz Nordheide) und Pastorin Anne Rieck (Beauftragte für Hospiz- und Palliativseelsorge im Kirchenkreis Hittfeld)

„Letzte-Hilfe-Kursus“
Sterbende auf dem letzten Weg begleiten

tw/nw. Buchholz. Sterben ist zwar ein Teil des Lebens, aber was passiert in der letzten Lebensphase, welche Beschwerden treten häufig auf? Wie können Außenstehende helfen und begleiten? Was für Unterstützung gibt es für Sterbende und ihre Angehörigen? Antworten auf diese und andere Fragen erfahren Teilnehmer in dem kostenfreien „Letzte-Hilfe-Kursus nach Dr. med. Georg Bollig“. Das Seminar organisieren Pastorin Anne Rieck, Beauftragte für Hospiz- und Palliativseelsorge im Ev.-luth. Kirchenkreis...

  • Buchholz
  • 11.09.21
  • 38× gelesen
Service

Hilfe für Helfer mit Prävention oder Reha

(nw/tw). Sie kämpfen um das Leben ihrer Patienten und brauchen schließlich selbst Hilfe: Viele Beschäftigte in Heilberufen haben im Corona-Lockdown an ihrer Belastungsgrenze gearbeitet und die eigene Gesundheit hintangestellt. Nun fehlt ihnen womöglich selbst die Kraft. Ob psychisch oder körperlich - wer betroffen ist, sollte sich helfen lassen. Die Rentenversicherung unterstützt erkrankte Menschen mit verschiedenen Angeboten, so auch mit einer Rehabilitation. Wer erste Anzeichen einer...

  • Buchholz
  • 04.09.21
  • 55× gelesen
Panorama
Auf dieses Team ist Verlass: Anna Karanfil (v. li.), Vorsitzender Claus Krah, Laura Vasilescu und Nadine Höllen vom Tierheim und Tierschutzverein im Kreis Ahrweiler in Remagen verteilten die Sachspenden an die umliegenden Tierheime und -tafeln

Hilfsaktion des Buchholzer Tierheims
Die ersten Sachspenden für das Tierheim in Ahrweiler sind angekommen

sv. Buchholz. Die Hochwasserkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz Mitte Juli hat viele Todesopfer gefordert und unzählige Menschen ihr Zuhause gekostet. Viele stehen vor dem Nichts. Doch auch die Tiere sind schwer betroffen. Viele mussten von ihren Besitzern zurückgelassen werden, wurden weggespült oder verletzt. Während überall die Aufräumarbeiten in vollem Gang sind, sind die Tierheime nun dringend auf jede Unterstützung angewiesen, um die vielen hungrigen, teils kranken und...

  • Buchholz
  • 23.08.21
  • 91× gelesen
Panorama
2 Bilder

Reiter sammeln Spenden für überfluteten Stall
Reitverein Scuderia spendete Soforthilfe an Pensionsstall Maschmühle

sv. Hanstedt. Die Flutkatastrophe hat tausende Menschen und Tiere in Deutschland betroffen. Auch der Pensionsstall Maschmühle in der Eifel stand mit seinen 22 Pferden vollständig unter Wasser. Die Pferde mussten unter schweren Bedingungen evakuiert werden, nun sind die Rettungskräfte und Stallbesitzer seit Tagen mit den umfangreichen Aufräumarbeiten beschäftigt. Der noch recht junge Reitverein Scuderia aus Hanstedt hat kürzlich 500 Euro aus der Vereinskasse an den Pensionsstall gespendet. Bis...

  • Hanstedt
  • 03.08.21
  • 35× gelesen
Panorama
In den betroffenen Gebieten steht noch einiges an Arbeit an. Besonders der Schlamm bereitet den Helfern vor Ort große Probleme
3 Bilder

Musik als Verbindung in der Not
Andrés Balhorn und Marion Bressler haben einen Song für die Opfer und Helfer der Flut geschrieben

lm. Hollenstedt. Was können wir machen, um die Opfer der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz zu unterstützen? Mit dieser Frage beschäftigte sich Andrés Balhorn in den vergangenen Tagen. Der Sänger und Musikproduzent, der in Hollenstedt eine internationale Gesangsakademie betreibt, rief daraufhin über Facebook andere Musiker und Kulturschaffende zur Unterstützung auf. Nicht nur finanziell, sondern auch mit kreativen Aktionen könne man die Hilfsorganisationen, die derzeit...

  • Hollenstedt
  • 30.07.21
  • 88× gelesen
Service
Ein lockeres Gespräch mit Schwerkranken oder Sterbenden zu führen, fällt manchen schwer. Tipps dazu gibt Anne Rieck, Beauftragte für Hospiz- und Palliativseelsorge im Kirchenkreis Hittfeld und Pastorin am Krankenhaus Ginsterhof, beim Gesprächsabend "BeAchte mich!"

„BeAchte mich!“: Hilfreiche Worte und Denkanstöße
Lockere Gespräche mit Schwerkranken und Sterbenden führen

tw/nw. Buchholz. Der Nachbar, Freund oder Kollege ist schwerkrank oder stirbt. Vielen Menschen fehlen in solchen Situationen die Worte. Sie fühlen sich hilflos, vermeiden vielleicht die Begegnung, weil sie nicht wissen, wie sie sich verhalten sollen. Bei dem Gesprächsabend "BeAchte mich!" vermittelt Anne Rieck, Beauftragte für Hospiz- und Palliativseelsorge im Kirchenkreis Hittfeld und Pastorin am Krankenhaus Ginsterhof, hilfreiche Worte im Umgang mit schwerkranken und sterbenden Menschen. •...

  • Buchholz
  • 23.07.21
  • 56× gelesen
Service

Angebot von Landkreis und KVHS
Zum Seniorenbegleiter ausbilden lassen

bim/nw. Landkreis. Sie sind Ansprechpartner bei Fragen, aufmerksame Zuhörer und Begleiter beim Einkaufen oder Arztbesuchen: Ehrenamtliche Alltagsbegleiterinnen und -begleiter unterstützen Seniorinnen und Senioren, die nicht pflegebedürftig sind, in vielen Alltagssituationen. Sie leisten auch Gesellschaft beim Kaffeetrinken oder Spazierengehen und bringen Abwechslung und Freude in den Tagesablauf alleinstehender Menschen. Mit dem Freiwilligenprogramm DUO unterstützt der Senioren- und...

  • Seevetal
  • 16.07.21
  • 36× gelesen
Panorama
Ein Jahr voller Arzt- und Krankenhausaufenthalte sammeln sich in einer dicken Krankenakte: Julia Scheidweiler ist eigentlich eine lebensfrohe junge Frau, die sich nicht so leicht unterkriegen lässt. Aber auch für eine Kämpferin kommt der Punkt, an dem es ohne fremde Hilfe nicht weitergeht. 13.000 Euro sind eine viel zu große Summe für eine 23-Jährige, die ihre gesamten Ersparnisse schon in Operationen gesteckt hat, die nicht von der Krankenkasse übernommen wurden
3 Bilder

Das WOCHENBLATT hilft - Spendenaufruf
Julia Scheidweiler braucht Hilfe, um gesund zu werden

sv. Buchholz. Wie die meisten 23-Jährigen steckt Julia Scheidweiler aus Buchholz gerade in einer spannenden Zeit des Umbruchs. Sie wollte ein Biologiestudium an der Universität in Göttingen durchziehen, wollte Reitunterricht für Kinder geben und während der Semesterferien in Bayern wandern gehen. Eigentlich. Stattdessen wird ihr Leben seit über einem Jahr von Arzt- und Krankenhausbesuchen bestimmt. Die Diagnose, die sie nach unzähligen Vermutungen und Fehldiagnosen hat: ein Lipödem, eine...

  • Buchholz
  • 09.07.21
  • 1.399× gelesen
  • 2
Service

Waisen erhalten bis zur nächsten Ausbildung finanzielle Unterstützung

(nw/tw). Ist die Schule aus, gibt es die Waisenrente noch bis zum 27. Lebensjahr: für alle, die weiter lernen. Auch wenn der neue Ausbildungsabschnitt selten direkt im Anschluss beginnt, wird die Rente für bis zu vier volle Monate weitergezahlt. Das teilt die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt mit. Um die jungen Menschen weiter zu unterstützen, zahlt die gesetzliche Rentenversicherung auch in dieser Übergangszeit. Wer also im Juni die Schule verlässt, sollte spätestens am...

  • Buchholz
  • 27.06.21
  • 17× gelesen
Service
Sabine Zimdahl (li.), stellvertretende Pflegedienstleitung im Hospiz Nordheide in Buchholz, und Pastorin Anne Rieck, Beauftragte für Hospiz- und Palliativseelsorge im Kirchenkreis Hittfeld

Unterstützung auf dem Weg zum Tod
Letzte-Hilfe-Kursus für Angehörige und Sterbende

tw. Buchholz/Hittfeld. Sterben ist zwar ein Teil des Lebens, aber über die Unterstützungsmöglichkeiten für sterbende Menschen und ihre Angehörigen wissen nur wenige etwas. Was passiert in der letzten Lebensphase, welche Beschwerden treten häufig auf? Wie kann ich helfen und begleiten? Antworten auf diese und andere Fragen werden im Letzte-Hilfe-Kursus nach Dr. med. Georg Bollig vermittelt. Das Seminar leiten Pastorin Anne Rieck, Beauftragte für Hospiz- und Palliativseelsorge im ev.-luth....

  • Buchholz
  • 26.06.21
  • 38× gelesen
Panorama
Das große KKI-Fest in Holm-Seppensen ist stets eine Veranstaltung, an der die Kinder viel Spaß haben

30 Jahre im Einsatz für das Kinderwohl
KinderKrebsInitiative Buchholz e.V. (KKI) bereitet Jubiläum vor

Ein besonderes Ereignis steht in Kürze an: Die im Januar 1992 gegründete KinderKrebsInitiative Buchholz/Holm-Seppensen e.V. (KKI) feiert ihr 30-jähriges Bestehen. Es ist die außergewöhnliche Erfolgsgeschichte eines lokalen, gemeinnützigen Vereins mit der Intention, krebskranken Kindern und deren Familien zu helfen. Ein Verein, in dem alle Mitwirkenden - vom Vorstand über Mitglieder bis hin zu Helfern sowie Künstlern - voller Überzeugung ehrenamtlich tätig sind. Ein Verein, dessen Einnahmen zu...

  • Buchholz
  • 26.06.21
  • 79× gelesen
Panorama
Schnelle Hilfe: Pascal Schröder (li.) und Joschka Menge vom Pfadfinderstamm Leviatan bauten ein Zelt für Menschen ohne Obdach auf
2 Bilder

Etwas Wärme für die Obdachlosen
Buchholzer Pfadfinderstamm Leviatan stellt eine Jurte gegen die Kälte auf

tw. Buchholz/Wörme. In Zeiten von Corona ist bei dem Buchholzer Pfadfinderstamm Leviatan leider nicht viel los. Aber die seit 30 Jahren bestehende Gruppe ist deshalb nicht untätig. Durch einen Post (#wärmegeben) bei Instagram wurde die engagierte Jugendorganisation auf ein Obdachlosencamp in Hamburg aufmerksam, das Sach- und Geldspenden benötigt. Hintergrund ist, dass seit Jahresanfang bereits zwölf Menschen ohne festen Wohnsitz in der Hansestadt auf der Straße erfroren sind. Der...

  • Buchholz
  • 19.02.21
  • 1.215× gelesen
Panorama
So wie Jones und Samuel, hier mit ihrer Mutter und ihrer Schwester, werden derzeit 60 Tageskinder im Kinderdorf/-Schule "Fountain Gate" vom Sambia-Förderverein unterstützt

Hilfe für Kinderdorf und Schule "Fountain Gate"
Das Sambia-Projekt ist gefordert

as. Jesteburg. Vor zwölf Jahren vom Sambia-Förderverein gegründet, werden im Kinderdorf "Fountain Gate" in der Nähe der sambischen Hauptstadt Lusaka derzeit rund 450 Kinder betreut. Die negativen wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie sind katastrophal, berichtet Dr. med. Werner Huber, Vorsitzender des Sambia-Fördervereins. "Es gibt deutlich mehr Armut, Elend und Hunger." Seit einigen Monaten unterstützt der Verein zusätzlich zu den rund 130 Waisenkindern, 40 Internatsschülern und 200...

  • Jesteburg
  • 16.02.21
  • 63× gelesen
Blaulicht
Die Autofahrer fuhren vorsichtig durch die Wasserpfützen

Starkregen überforderte Kanalisation
Vollgelaufene Keller und überschwemmte Straßen

Der Starkregen in manchen Regionen des Landkreises Harburg am vergangenen Sonntag dauerte nur wenige Minuten. Doch diese Zeit reichte, um Keller volllaufen zu lassen und Straßen zu überfluten. Die Feuerwehr musste zahlreiche Einsätze fahren, um Hilfestellungen zu leisten. Auch an der Buchholzer Kreuzung Schützenstraße/Hamburger Straße (Foto) konnten die Gullis die Wasermassen nicht bewältigen. Autofahrer fuhren vorsichtig durch die riesigen Pfützen, um Fußgänger nicht nasszuspritzen.

  • Buchholz
  • 29.07.20
  • 340× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.