Jobcenter Landkreis Harburg

Beiträge zum Thema Jobcenter Landkreis Harburg

Panorama
Klaus Jentsch wurde für weitere fünf Jahre bestellt

Im Landkreis Harburg
Klaus Jentsch weiter an Jobcenter-Spitze

bim/nw. Winsen. Klaus Jentsch (62) bleibt Geschäftsführer des Jobcenters im Landkreis Harburg. Die Trägerversammlung hat ihn im Rahmen seiner jüngsten Sitzung einstimmig für weitere fünf Jahre bestellt. Klaus Jentsch ist in Hamburg geboren und aufgewachsen. Heute lebt er in Lüneburg, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Nach dem Abitur war Klaus Jentsch sechs Jahre lang bei der Bundesmarine tätig. Er wechselte danach zum Zoll, wo er u.a. ein Studium zum Diplomfinanzwirt...

  • Tostedt
  • 21.11.20
Panorama
Volles Haus in der Empore: Die Ausbildungsbörse lockte wieder viele Besucher an
7 Bilder

Hunderte Besucher kamen zur Ausbildungsbörse in der Buchholzer Empore

ce. Buchholz. "Das bringt mich weiter!" lautete das Motto der Ausbildungsbörse, die die Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen und das Jobcenter des Landkreises Harburg am Samstag zum wiederholten Male in der Buchholzer Empore veranstalteten. Und einmal mehr hielt der Slogan, was er versprach. Hunderte Jugendliche aus der Region informierten sich - teilweise in Begleitung ihrer Eltern - bei den rund 50 Ausstellern aus erster Hand über Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten in Berufen vom Kaufmann...

  • Winsen
  • 19.01.19
Service
Eine ausführliche Berufsberatung hilft, die passende Ausbildungsstelle zu finden

Jobbörse - Kompetente Informationen rund um die Ausbildung

ah. Buchholz. Bereits in den vergangenen Jahren nutzten viele Jugendliche die Ausbildungsbörse in Buchholz,um Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten im Landkreis Harburg zu entdecken. Am Samstag, 19. Januar, dreht sich wieder alles rund um den Berufsstart. Unter dem Motto „Das bringt mich weiter“ findet in der Buchholzer Empore (Breite Straße 10), die Ausbildungsbörse von Arbeitsagentur und Jobcenter statt. In der Zeit von 9 bis 14 Uhr können sich Jugendliche bei mehr als 50 Ausstellern über...

  • Buchholz
  • 11.01.19
Panorama
Am Stand des Tostedter Autohauses Meyer (v. re.): die Mitarbeiter Olaf Schröder und Alexander Ruge sowie Kamal Mohamed Ali Shire und Karl-Heinz Kühl, der ihn ehrenamtlich betreut
6 Bilder

Ausbildungsbörse in Buchholzer Empore war ein Besuchermagnet

ce. Buchholz. "Der Besuch hier hat sich wirklich gelohnt!" Das war die einhellige Meinung vieler junger Leute, die sich am Samstag bei der Ausbildungsbörse unter dem Motto "Das bringt mich weiter" in der Buchholzer Empore über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten für dieses und das nächste Jahr informierten. Veranstalter des schon traditionellen Aktionstages waren die Arbeitsagentur Lüneburg-Uelzen und das Jobcenter des Landkreises Harburg. In den Räumen der Empore präsentierten sich...

  • Winsen
  • 20.01.18
Politik
Einstimmig votierte der Kreistag für die Oberstufe an der IGS Hittfeld

Kreistag votiert einstimmig für Oberstufe an der Integrierten Gesamtschule in Hittfeld

mi. Seevetal. Einstimmig votierte der Kreistag des Landkreises Harburg jetzt für die Einführung einer Oberstufe an der Integrierten Gesamtschule in Hittfeld. Mit einer Stimme sprachen die Politiker auch beim Thema Weiterführung der Heidebahn von Buchholz nach Hamburg. Es wurde eine Resolution verabschiedet, in der der Kreistag fordert, dass die Erweiterung Vergabekriterium bei der Neuausschreibung der Strecke wird. Keine Mehrheit fand ein Antrag der Grünen, die Dreifach-Belegung der Zimmer in...

  • Hollenstedt
  • 31.03.17
Politik
So möchte es das Gesetz: Erst muss ein Mensch auf dem Boden schlafen, bevor die Behörden tätig werden (dürfen)

Behördenirrsinn: Erst die Not, dann die Tat

mi. Buchholz. Bevor man nicht wirklich auf dem Erdboden schläft, braucht man auch keinen Antrag auf ein Bett zu stellen. Das sagte man beim Jobcenter in Buchholz jetzt einem Antragssteller, der, wissend, dass er es bald benötigt, frühzeitig den Antrag auf Kostenübernahme für die Beschaffung eines Bettes gestellt hatte. Die Vorgeschichte: Martin und Nadine S. hatten vergangenes Jahr den Syrer Najim, der als Flüchtling nach Deutschland gekommen war, bei sich auf eigene Kosten aufgenommen. Die...

  • Hollenstedt
  • 27.01.17
Service

Jobcenter Landkreis Harburg ist wegen Fortbildung geschlossen

ce. Buchholz/Winsen. Aufgrund einer Fortbildung der Mitarbeiter ist das Jobcenter Landkreis Harburg an den Standorten in Buchholz und Winsen am Dienstag, 3. August, für den Publikumsverkehr ganztägig geschlossen. Die telefonische Erreichbarkeit ist über die Servicenummern 04181 - 9900 und 04171 - 607070 gewährleistet. Die Jobcenter-Mitarbeiter bereiten sich auf die Einführung einer papierlosen Aktenhaltung im Jahr 2017 vor. Dadurch sollen zukünftig Anliegen der Kunden einfacher geklärt...

  • Winsen
  • 26.07.16
Service

Jobcenter bleiben geschlossen

kb. Winsen/Buchholz. Aufgrund der halbjährlichen Personalversammlung bleiben die Jobcenter des Landkreises Harburg in Buchholz und Winsen am Mittwoch, 9. Dezember, ganztätig geschlossen Die telefonische Erreichbarkeit ist sichergestellt.

  • Seevetal
  • 02.12.15
Panorama
Vielfach wird von Leistungsempfängern Kritik am Jobcenter Buchholz geäußert

"Wir nehmen jede Kritik ernst"Jens Schettler Pressesprecher des Jobcenters Landkreis Harburg zu Vorwürfen

(kb). Neben Andrea Höhn hatten sich nach dem WOCHENBLATT-Bericht über die Jobcenter-Probleme von Carola M. aus Meckelfeld weitere Betroffene gemeldet. Sie alle schildern ähnliche Erlebnisse mit dem Jobcenter in Buchholz. Ständig wechselnde Sachbearbeiter, Unterlagen, die verschwinden, unfreundliche Mitarbeiter. Eine Leserin erklärte, sie würde Unterlagen inzwischen nur noch im Beisein von Zeugen abgeben. Das WOCHENBLATT befragte Jobcenter-Pressesprecher Jens Schettler zu den Vorwürfen....

  • Seevetal
  • 28.03.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.