Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Beiträge zum Thema Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Panorama
Der Holzeinschlag im Privatwald beträgt heute 
knapp 40 Prozent der gesamten 
niedersächsischen Holzernte

Vorwiegend in privater Hand

Forstzusammenschlüsse helfen bei Holzeinschlag und Vermarktung der Wälder. (mum). In Niedersachsen ist der Wald ein prägendes Landschaftselement. Auf rund 1,2 Millionen Hektar, das ist etwa ein Viertel der Landesfläche, stehen Laub- und Nadelgehölze. Im bundesweiten Vergleich der absoluten Zahlen hat Niedersachsen die drittgrößte Waldfläche, so die Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Auffallend ist der hohe Anteil an Wald in privater Hand, immerhin mehr als 700.000 Hektar. Damit...

  • Jesteburg
  • 19.02.19
Politik
Deutlich zu erkennen: Der Anhänger ist undicht, der Kot läuft heraus, er wurde mittlerweile abgestreut
3 Bilder

Wenn die Bürokratie Mist macht: Lkw voll mit Hühnerkot darf nicht entsorgt werden

mi. Buchholz. Das ist bürokratischer Mist im wahrsten Wortsinn: Im Gewerbegebiet Trelder Berg in Buchholz steht seit fast einem Monat ein Lkw-Anhänger, aus dem eine übel riechende Brühe tropft. Der dreiachsige Auflieger ist mit Tonnen von Hühnerkot beladen, der für die ortsansässige Biogasanlage bestimmt war. Da der transportierenden Firma allerdings Transportdokumente fehlen, muss die stinkende Fracht nun bis auf Weiteres an Ort und Stelle bleiben. Der Geruch ist schon aus einiger...

  • Hollenstedt
  • 18.07.17
Panorama
In einem Winterweizen-Feld (v. li.): Matthias Kruse, Ulrich Peper, Willy Isermann und Rudolf Meyer
2 Bilder

Landwirtschafts-Experten hoffen auf gute Ernte

Mähdrescher-Mitfahrtour wird verlostce. Wulfsen. "Wir rechnen mit dem Heranwachsen einer gut durchschnittlichen Ernte, die von Trockenheit weitgehend verschont geblieben ist." Das erklärte jetzt Kreislandwirt Willy Isermann auf einer Pressekonferenz, die der Kreisverband Lüneburger Heide des Niedersächsischen Landvolks und die Landwirtschaftskammer anlässlich der jetzt anstehenden Getreide und Rapsernte in Wulfsen gaben. Mit dabei waren auch Landvolk-Kreisvorsitzender Rudolf Meyer, Ulrich...

  • Winsen
  • 14.07.17
Panorama
Eine gelbe Pracht im Landkreis Harburg blüht der Raps

Rapsblüte: Gelb ist die Trendfarbe im Monat Mai

mi. Landkreis. Gelb ist die Trendfarbe im Monat Mai, gelb wie der Raps, der derzeit aller Orten in voller Blüte steht. Im vergangenen Jahr wurde die wichtigste heimische Ölpflanze im Kreisgebiet auf rund 2.500 Hektar angebaut, das entspricht sieben Prozent der gesamten Ackerflächen des Landkreises Harburg. Aus den gelben Blüten entwickeln sich nach der Bestäubung durch Insekten Schoten mit zwei Millimeter dicken, schwarzen Körnern. Deren Ölgehalt liegt je nach Rapssorte zwischen 43 bis 46...

  • Hollenstedt
  • 06.05.17
Wirtschaft
Kreislandwirt Willy Isermann  (v. li.), Ulrich Peper (Leiter der Buchholzer Außenstelle der Landwirtschaftskammer) und Landvolk-Vize Heinrich Wentzien zogen eine vorläufige Ernte-Bilanz
2 Bilder

Die Stimmung ist gedrückt

Die Situation der Landwirte im Landkreis Harburg passt zum Wetter. Aufgrund der vielen Regentage fällt die Ernte zwar gut aus, doch Überproduktionen drücken auf den Preis. Zudem mindert die hohe Feuchtigkeit die Qualität. Jetzt zogen Kreislandwirt Willy Isermann, Ulrich Peper (Leiter der Buchholzer Außenstelle der Landwirtschaftskammer) und Landvolk-Vize Heinrich Wentzien eine vorläufige Ernte-Bilanz. (mum). Am Thema Milch kommen auch die Landwirte im Landkreis Harburg nicht vorbei. „Mit...

  • Jesteburg
  • 08.07.16
Wirtschaft
Meisterschaftes Trio (v. li.): Oliver Löwe, Wolfgang Stöckmann und Hinnerk Völker bei Stöckmanns Bienenstöcken

Gleich drei Meister in einer Imkerei

ce. Gödenstorf. "Das ist eine echte Rarität! Wo hat man schon drei Meister in ein und demselben Imkerbetrieb?", sagt Imkermeister Wolfgang Stöckmann (58) aus Gödenstorf. Tatsächlich hat er Außergewöhnliches vorzuweisen: Seine Gesellen Oliver Löwe aus Salzhausen und Hinnerk Völker (Hermannsburg) haben jetzt vor der Landwirtschaftskammer Niedersachsen ihre Prüfung als "Tierwirtschaftsmeister der Fachrichtung Imkerei" abgeschlossen. Von den elf Anwärtern aus ganz Norddeutschland erreichte Völker...

  • Winsen
  • 11.06.16
Wirtschaft
Trotz Wetterkapriolen fällt die Erntebilanz in Niedersachsen positiv aus

Erntebilanz der Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Erntebilanz der Landwirtschaftskammer Niedersachsen: "Ackerbau als Geduldsspiel" tk. Landkreis. Die Landwirte in Niedersachsen sind mit der Ernte "im Großen und Ganzen zufrieden", erklärt Gerhard Schwetje, Präsident der Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Ein Wechselspiel von Wetterextremen habe "den Ackerbau in diesem Jahr zum Geduldsspiel" gemacht. Das Ergebnis sei am Ende besser als von vielen Landwirten erwartet. In Niedersachsen wird auf einer Gesamtfläche von 863.000 Hektar...

  • Buxtehude
  • 25.10.15
Wirtschaft
Bald sind wieder große Maishäcksler auf den Äckern unterwegs

Erntebeginn verzögert sich - Landwirte erwarten durchschnittliche Erträge

(bim). In diesen Tagen beginnt die Silomaisernte im südlichen und östlichen Niedersachsen. Dann sind wieder große Maishäcksler auf den Äckern unterwegs. Durch das sehr kühle Frühjahr verspätet sich die Maisernte jedoch, so die Fachberater der Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Besonders das nördliche Niedersachsen erlebte einen sehr kühlen und trockenen Frühsommer. Das schadete dem Mais zwar nicht – die Blüte und damit die Abreife verzögerten sich dadurch jedoch deutlich. Die geringen...

  • Tostedt
  • 26.09.15
Panorama
Die Buchholzer Landfrauen überreichen die Spende an Peter Johannsen (Hospiz Nordheide)

Großzügige Spende der Landfrauen

as. Buchholz. Die Buchholzer Landfrauen hatten wieder ihr gelbes Zelt in der Buchholzer Fußgängerzone aufgebaut, um an ihrem Erntedank-Stand selbstgemachte Marmelade, Handarbeiten, Schmalzbrote und Kaffee und Kuchen zu verkaufen. Der Erlös des Standes wurde an das Hospiz Nordheide in Buchholz gespendet. Marianne Mölln von den Buchholzer Landfrauen (Foto) überreichte dem Geschäftsführer des Hospiz Nordheide, Peter Johannsen, den Scheck in Höhe von 1.200 Euro. Die Erntedankfeier der Landfrauen...

  • Buchholz
  • 17.09.15
Panorama
Auf den Feldern wird jetzt wieder beinahe rund um die Uhr geerntet. Deswegen müssen Autofahrer auf den Straßen besondere Vorsicht walten lassen

Die Erntezeit hat begonnen

(thl).Mit Beginn der Hitzeperiode stehen auch die Mähdrescher wieder in den Startlöchern, denn in ganz Niedersachsen beginnt die Getreideernte. Darauf macht die Landwirtschaftskammer Niedersachsen aufmerksam. Der Drusch der Wintergerste steht dabei zuerst an, danach folgen der Raps und die anderen Getreidearten. Für Autofahrer bedeutet das erhöhte Vorsicht. Denn: Mit Beginn der Getreideernte werden wieder ausladende Erntemaschinen und voll bepackte Transportfahrzeuge stärker als sonst auf den...

  • Winsen
  • 03.07.15
Panorama
Halmbruch am Klecker Weg: Fast das komplette Roggenfeld liegt danieder
2 Bilder

Roggenstengel leiden unter Pilzbefall

Felder liegen nach dem Sturm mit Halmbruch danieder / Landwirtschaftskammer beruhigt: "Das sind Einzelfälle" os. Buchholz. Passanten in Buchholz staunten am Wochenende nicht schlecht: Nach dem heftigen Sturm und dem Gewitter am Samstagnachmittag lagen einige Roggenfelder komplett danieder. Droht jetzt eine Missernte? Nein, beruhigt Ulrich Peper von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Die betroffenen Roggenbestände seien von einem Pilz befallen. "Dadurch wird die Standfestigkeit der...

  • Buchholz
  • 08.07.14
Politik

EHEC: 24 Betriebe in Niedersachsen erhielten 2,86 Millionen Euro Ausgleichszahlungen

os. Buchholz. Niedersachsenweit haben 2011 nach der Hysterie um den EHEC-Erreger 32 Gemüseanbaubetriebe Ausgleichszahlungen beantragt. Das geht aus der Antwort der Niedersächsischen Landwirtschaftskammer (LWK) auf einen Fragenkatalog des WOCHENBLATT hervor. Wie berichtet, verklagt der Buchholzer Gemüsebauer Arnold Reymers die LWK auf Ausgleichszahlungen für entgangene Ernte-Erträge. Die Landwirtschaftskammer hat bislang nur einen Teil der Summe bezahlt. Zu dem konkreten Fall will sich die...

  • Buchholz
  • 16.11.13
Politik
"Unsere Ware war hervorragend", sagen Dierk (li.) und Arnold Reymers. 2011 mussten sie diesen Salat auf ihrem Feld in Buchholz wegen der EHEC-Hysterie unterpflügen

EHEC - Kampf um Entschädigung: "Wir haben genug Geld verloren"

os. Buchholz. "Wir haben schon genug Geld verloren, wir haben nichts mehr zu verschenken", sagt Arnold Reymers. Der Salat-Großerzeuger aus Buchholz kämpft auch mehr als zwei Jahre nach Ende der Infektionskrankheit EHEC noch immer um einen Teil seiner Entschädigung. Er hat die Landwirtschaftskammer Niedersachsen verklagt, weil diese nur einen Teil der Entschädigungssumme gezahlt hat. In Kürze steht der Berufungsprozess vor dem Oberlandesgericht in Celle an. "Es geht um eine schöne Summe", sagt...

  • Buchholz
  • 08.11.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.