Line Firsching

Beiträge zum Thema Line Firsching

Panorama
Ganter "Olaf" (vorn) und seine "Elsa" gehören zu den glücklichen Gänsen, die Weihnachten nicht im Topf landen
6 Bilder

Frohes Fest für "Olaf" und "Elsa": Gänsepaar auf Gnadenhof kommt nicht als Braten auf den Tisch

bim. Tostedt. „Olaf“ und „Elsa“ fühlen sich auf dem Pferdeschutzhof in Königsmoor (Samtgemeinde Tostedt) buchstäblich pudelwohl, auch wenn sie weder Pferde noch Hunde sind. Die beiden Gänse genießen dort ihr Leben und werden Weihnachten nicht - wie viele ihrer Artgenossen - in Töpfen oder Brätern landen. Zu verdanken haben sie ihr frohes Fest Tierfreundin Line Firsching (48). Sie hat vor rund zwei Jahren den Verein „Pferdeschutzhof Seelengefährten“ gegründet und bietet dort unterschiedlichen...

  • Tostedt
  • 23.12.17
Panorama
Die Pfadfinder des Stammes Hallimasch mit zwei Ponys von Line Firsching sowie Erwin und Walburga Hilbert (re.)
2 Bilder

Pfadfinder Hallimasch verbringen ihr Sommerlager im "Kömo-Land"

bim. Königsmoor. Aufregende Tage erleben gerade die Pfadfinder des Stammes Hallimasch aus Buchholz: Im "Kömo-Land" in Königsmoor, der kleinen kreativen Kolonie des Tostedter Künstlers Erwin Hilbert, verbringen sie ihr einwöchiges Sommerlager. Am Wochenende konnten sie üben, die zwei Ponys "Mr. Percy" und "Tuul" von Line Firsching nur über Körpersprache zu lenken. Außerdem erfuhren sie Wissenswertes über das Bienenverhalten von Imker Nick Mondry-Ritter. Der räumte gleich mit einem Vorurteil...

  • Tostedt
  • 12.07.16
Panorama
Beim Ortstermin im "KomöLand" (v. li.): Bürgermeister Matthias Schuback, Jörg Schinke und Daniel Schlüter (Pfadfinder), Daniel Rabotnik und Line Firsching ("Einfach sein mit Pferden"), Heiner Kröger sowie Erwin und Walburga Hilbert mit Hund Titus
2 Bilder

Erwin Hilbert und seine Künstler-Kolonie "Kömo-Land" in Königsmoor

bim. Königsmoor. Erwin Hilbert, Tostedter Künstler und Musiker und einstiger Sekretär von Udo Lindenberg, hat sich einen Traum erfüllt: Er hat im beschaulichen Königsmoor auf dem Gelände der früheren Moorversuchsanstalt eine Art ökologische Künstler-Kolonie geschaffen - das "Kömo-Land" (steht für Kunst, Ökologie, Musik und Optimismus). "Ich will keinen Verein gründen. Hier sollen sich die Leute frei entfalten und voneinander lernen", so seine Idee. Stichtwort Kunst: Erwin Hilbert ist selbst...

  • Tostedt
  • 28.10.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.