Münze

Beiträge zum Thema Münze

Blaulicht
Volker K. wurde dem Haftrichter vorgeführt. Links sein Anwalt Hans Peter Hansen
2 Bilder

"Aggressiv durch Alkohol"

Tötung von Ex-Frau: Nachbarn beschreiben Volker K. als sehr streitsüchtig, wenn er getrunken hatte thl. Winsen. Die Straße Münze in Winsen ist eine beschauliche Siedlung mit Reihenhäusern aus den 1960er Jahren im Hansaviertel mit gepflegten Vorgärten. Viele Bewohner sind hier seit Jahrzehnten heimisch. In dieser "heilen Welt" hat sich am Sonntagabend ein blutiges Familiendrama abgespielt. Gegen 19.25 Uhr klingelten zwei Kinder (8 und 12 Jahre alt) an der Tür eines Nachbarn: "Bitte rufen Sie...

  • Winsen
  • 29.05.18
Blaulicht

Winsen: 47-Jähriger ersticht Ex-Frau

thl. Winsen. Ein 47-Jähriger hat am Sonntagabend in der Straße Münze in Winsen nach einem Streit seine Ex-Frau (40) erstochen. Die Frau kam zunächst in ein Krankenhaus, wo sie wenig später ihren Verletzungen erlag. Der Täter stellte sich selbst der Polizei. Er soll noch heute (Montag) einem Haftrichter vorgeführt werden. Mehr zu der Tat lesen Sie am Mittwoch in der WOCHENBLATT-Printausgabe.

  • Winsen
  • 28.05.18
Wirtschaft
Seit Donnerstag in Umlauf: die Fünf-Euro-Münze

Der "Plastik-Heiermann": Bei den Banken in den Kreisen Harburg und Stade gibt es die neue Fünf-Euro-Münze in der kommenden Woche

(jd). Der Begriff "Plastikgeld" bekommt eine ganz neue Bedeutung: Seit Donnerstag ist in Deutschland erstmals eine Fünf-Euro-Münze im Umlauf. Das Besondere an dem neuen Geldstück ist ein blauer Kunststoffring, der in die Münze eingefasst ist. Die Verwendung von Plastik stellt ein Novum in der Geschichte der Münzprägung dar: Die Verwendung des Spezialmaterials Polymer soll die Münze nicht nicht nur optisch aufpeppen, sondern sie auch fälschungssicher machen. Doch das gute Stück wird kaum den Weg...

  • Stade
  • 15.04.16
Blaulicht

Beim Rosenkauf in Stade doppelt abgezockt

Münze verschwindet in Tasche, Kunde zahlt zweimal tp. Stade. Eine neue dreiste Masche von Trickbetrügern hat jetzt ein aufmerksamer WOCHENBLATT-Leser* (37) in der Kreisstadt Stade beobachtet. Nach seinen Schilderungen wurde ein älteres Ehepaar beim Blumenkauf auf offener Straße gleich doppelt abgezockt: Die beiden Senioren seien beim Spaziergang in der Innenstadt von einer jungen Rosenverkäuferin angesprochen worden. Sie habe in gebrochenem Deutsch auf ihre missliche Lage aufmerksam gemacht....

  • Stade
  • 19.02.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.