Petra Tiemann

Beiträge zum Thema Petra Tiemann

Politik
Deutlich zu sehen: Die Spielbank im Buchholzer Kabenhof 
ist nach wie vor geöffnet

Los entscheidet über die Zukunft der "Zockerbuden" - Viele Spielhallen bereits geschlossen

(mi). Wer derzeit aufmerksam durch Buchholz geht, dem fällt auf, dass die Spielhallen im Kabenhof und in der Poststraße nach wie vor geöffnet sind. War da nicht was? Richtig! Seit dem 1. Juli müssten die Glücksspiel-Etablissements geschlossen sein. So will es der neue Glücksspielstaatsvertrag. Doch in Buchholz will man im Gegensatz zu anderen Kommunen erst einmal abwarten, was die Rechtsprechung zu den Schließungen sagt, die nach niedersächsischem Recht einfach ausgelost wurden. Wie berichtet,...

  • Hollenstedt
  • 15.08.17
Politik
Für Pendler oft Alltag: Stau und Behinderungen im 
Grenzgebiet zwischen den Landkreisen und Hamburg

Trotz wiederholtem Baustellenchaos - Niedersachsen lehnt Verkehrskoordinator ab

mi. Landkreis. Für Hamburg-Pendler - gerade auch aus den Landkreisen Harburg und Stade - ist es immer wieder der gleiche Ärger: Weil sich die Bundesländer Niedersachsen und Hamburg bei ihren Baumaßnahmen nur unzureichend abstimmen, kommt es zu Behinderungen und Staus. Um das Problem zu lösen, hat Hamburg jüngst eine Stelle für Verkehrskoordination geschaffen. Niedersachsen wird darauf wohl weiter verzichten. Es ist Pendler-Alltag im Grenzgebiet Hamburg/Niedersachsen: Ausgerechnet die Straße,...

  • Hollenstedt
  • 31.03.17
Wirtschaft
DOW-Werksleiter Dieter Schnepel (2. v. li.) empfing mit Landes-Chef Stephan Weil (2. v. re.) und den Landtagsabgeordneten Petra Tiemann und Kai Seefried prominente Gäste
2 Bilder

Kleine DOW-Anlage schließt im Herbst

Für betroffene Mitarbeiter sollen Lösungen gefunden werden sb. Stade. Nach dem Verkauf von drei Werken auf dem DOW-Gelände in Stade Anfang Mai (das WOCHENBLATT berichtete) soll im Herbst eine weitere Umstrukturierung folgen: Eine kleine Tyrin-Anlage, in der Kunststoffe chloriert werden, soll aufgrund mangelnder Effizienz geschlossen werden. Das teilte Werksleiter Dieter Schnepel am Mittwoch anlässlich des Besuchs des niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil mit. Nach Gesprächen mit...

  • Stade
  • 08.05.15
Panorama
Das Podium (v.li.): Staatssekretärin Almut Kottwitz, SPD-Ratsherr Horst Subei, Oberdeichrichter Uwe Hampe, Heinrich Pudimat, Betriebsstellenleiter NLWKN in Stade, und Kreisbaurat Hans-Hermann Bode

„Keiner wird Hurra schreien“

bc. Jork-Moorende. Hochwasserschutz an der Este bleibt ein Thema, das die Menschen bewegt. Ca. 150 Bürger kamen zur Podiumsdiskussion ins Obstbauzentrum nach Jork-Moorende, zu der die SPD-Landtagsabgeordnete Petra Tiemann eingeladen hatte. Teilweise mussten sich die Vertreter vom Land, vom Landkreis, von der Hansestadt Buxtehude und dem Deichverband 2. Meile emotional aufgeladene Wortbeiträge von Zuhörern gefallen lassen. Im Mittelpunkt der Kritik steht nach wie vor die Planung der Hansestadt...

  • Jork
  • 05.05.15
Panorama
Dr. Matthias Görgens vom Esteburg Obstbauzentrum Jork moderierte den Messerundgang mit geladenen Gästen
12 Bilder

"Run" auf Obstbautage

Fachausstellung in Jork war sehr gut besucht / Warten auf Sondergebietsverordnung dauert an Großer Andrang bei den Norddeutschen Obstbautagen auf dem Jorker Festplatz: Die 67. Fachausstellung von Maschinen und Geräten zog viele Interessierte an. Mehr als 200 Aussteller präsentierten den über 3.000 Besuchern neueste Entwicklungen und Trends rund um den Obstanbau. Unter den Gästen befanden sich der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD), der Stader Landrat Michael Roesberg, der...

  • Jork
  • 13.02.15
Politik

Jorker Ortsdurchfahrt wird saniert

bc. Jork. Plötzlich scheint doch Geld da zu sein für die Sanierung des maroden Obstmarschenwegs (L140) in Jork. Wie die SPD-Landtagsabgeordnete Petra Tiemann am Montag mitteilte, soll die Jorker Ortsdurchfahrt 2017 "um- und ausgebaut" werden. Bürgermeister Gerd Hubert zeigte sichüberrascht von der Nachricht: "Das klingt doch super", so sein spontaner Kommentar. Hintergrund: Im Dezember 2013 hatte der Landtag in Hannover mit den Stimmen der Regierungsfraktionen ein Sondervermögen auf den Weg...

  • Jork
  • 04.03.14
Politik
Das Alte Land ist das größte zusammenhängende Obstanbaugebiet Nordeuropas

Welterbe Altes Land: Glückwünsche für die Altländer von den Grünen

(lt). Glückwünsche von den Grünen gab es jetzt für die Altländer, die sich geschlossen für die Anerkennung des Alten Landes zum Welterbe der Unesco einsetzen wollen (das WOCHENBLATT berichtete). „Es freut mich sehr, dass das Alte Land jetzt geschlossen mit dem Obstbau, dem Welterbe-Verein und den Altländer Kommunen Jork und Lühe hinter dem Projekt steht“, sagt Elke Twesten, Landtagsabgeordnete der Grünen aus Scheeßel (Landkreis Rotenburg). Wie berichtet, wurde Anfang April der neue...

  • Jork
  • 24.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.