Rat

Beiträge zum Thema Rat

Politik
In der Fahrzeughalle gab es wiederholt Wasserschäden   Fotos: oh
3 Bilder

Feuerwehrhaus Bützfleth: Weichen stehen auf Neubau

Stadt Stade kauft Grundstück in der Ortsmitt / Pläne für Gerätehaus in der Schublade tp. Bützfleth. Die Feuerwehrleute in der Stader Ortschaft Bützfleth dürfen auf den Neubau eines Gerätehauses hoffen. Auf der jüngsten Sitzung des Rates der Stadt Stade wurden die Weichen gestellt: Der Kauf eines geeigneten Grundstücks an der Nicolaus-Dreyer-Straße von einer Stader Immobilienfirma ist beschlossen. Formal ist das 352.000 Euro teure Areal in der Nachbarschaft des Altbaus als "Fläche für...

  • Stade
  • 02.10.18
Politik
Öko-Aktivistin Maike Necke (SPD) will in ihrem Heimatdorf Himmelpforten Brachflächen bepflanzen. Sie sucht fleißige Helfer   Fotos: tp

Projekt "Eh da": Artenvielfalt ist das Ziel

Projekt "Eh da" in Himmelpforten: Fast vergessene Pflanzen sollen im Geest-Ort eine neue Heimat finden tp. Himmelpforten. Karge, sandige Seitenstreifen an Fahrbahn- und Gehwegrändern - das muss nicht sein: Die neue SPD-Ratsfrau im Gemeinderat Himmelpforten, Maike Necke (48), hat eine tolle Idee zur Nutzung der im Christkinddorf reichlich vorhandenen Brachflächen: "Mein Ziel ist die Erhöhung der Artenvielfalt von Pflanzen und Insekten." Dazu will sie nun mit Mitstreitern das Pflanzprogramm " Eh...

  • Stade
  • 27.03.18
Politik
Auch nach der vom Rat beschlossenen Entlastung der Anwohner bleiben die Protestschilder an der Schölischer Straße stehen

Weiter Zoff um Straßenausbau-Beiträge in Stade

Satzung "light" beschlossen / Buh-Rufe von Gegnern / Rückhalt von der FDP tp. Stade. Es wurde lange heftig diskutiert und demonstriert - mit einem Beschluss zur Reduzierung der Anwohnerbeiträge auf das gesetzliche Mindestmaß wollte der Rat der Stadt Stade den Konflikt um die Straßenausbau-Beitragssatzung nun beilegen. Doch auf der entscheidenden Ratssitzung am Montagabend gab es erneut Zoff: Nach der Abstimmung mit 31 Ja-Stimmen für die neue "Satzung light" bei drei Enthaltungen und vier...

  • Stade
  • 29.09.17
Panorama
Die Skizze macht deutlich, wie groß die zusätzlichen Gewerbeflächen sind. Der orange gestrichelte Bereich unten links stellt den P+R-Parkplatz dar

Mehr Fläche für Betriebe: Apenser Gemeinderat entscheidet über Erweiterung des Gewerbegebietes nördlich der Bahn

jd. Apensen. Die Gemeinde Apensen schafft mehr Platz für Gewerbeansiedlungen: Der Gemeinderat will am morgigen Donnerstag, 20. Oktober, um 19 Uhr im Rathaus über die Erweiterung des Gewerbegebietes nördlich der EVB-Bahntrasse entscheiden. Dafür ist ein formeller Beschluss erforderlich: Offiziell geht es um die achte Änderung des Bebauungsplans "Neukloster Straße / Beim Butterberge". Das neue Areal, das teils der Erweiterung bestehender Betriebe, teils der Ansiedlung neuer Firmen dienen soll,...

  • Apensen
  • 20.10.16
Panorama
Der Rote Platz zwischen Netto (links), Volksbank (oben) und altem Rathaus (unten) wird neu gestaltet und mit 77 Stellflächen ausgestattet

Der "Rote Platz" in Apensen wird neu gestaltet

Die Ortsmitte von Apensen bekommt ein ganz neues Gesicht: Nachdem klar ist, dass der Verbrauchermarkt Netto in Apensen eröffnet und das alte Rathaus mit der Bäckerei Dietz um 90 Grad gedreht wird (das WOCHENBLATT berichtete), beschäftigten sich die Ratsmitglieder der Gemeinde jetzt mit den Plänen für den sogenannten Roten Platz. Bauherr Peter Möller hatte zwei Varianten mit 77 und 74 Stellplätzen vorgelegt. Die Politiker gaben der Alternative mit 77 Stellplätzen den Vorzug, wobei die Fahrgassen...

  • Apensen
  • 24.03.15
Politik

Ein Sitz im Rat bleibt leer

Politikverdrossenheit in der Samtgemeinde Apensen: Für Hans-Heinrich Twiefel (SPD) gibt es im Beckdorfer Rat keinen Nachfolger. Alle drei in Frage kommenden Nachrücker haben abgesagt, teilte Samtgemeindebürgermeister Peter Sommer auf der der vergangenen Ratssitzung mit. Damit tagt das Gremium jetzt mit zwölf statt 13 Mitgliedern. Hans-Heinrich Twiefel hatte im Zuge des Streits um den Bau der nach Feuerwehrgerätehäuser alle Mandate niedergelegt (das WOCHENBLATT berichtete).

  • Apensen
  • 15.09.14
Politik
Dieter Jakesch will sich für ein gepflegtes Ortsbild in Apensen einsetzen

Dieter Jakesch ist neues Ratsmitglied in Apensen und Nachfolger von Ingrid Scherzer-Harz

Nach mehr als 20 Jahren Engagement verabschiedete sich SPD-Mitglied Ingrid Scherzer-Harz aufgrund ihres Umzuges nach Buxtehude aus dem Apenser Rat. Der Ratsvorsitzende und Bürgermeister Kurt Matthies würdigte die engagierte Ratsfrau als sachkundige Kollegin insbesondere in den Bereichen Finanzen und Sozialkompetenz, die Ratsmitglieder spendeten Beifall. Als Nachfolger zog Dieter Jakesch (parteilos) in den Rat ein. Sein Hauptaugenmerk liegt auf einem gepflegten Ortsbild Apensens. Aus dem...

  • Apensen
  • 10.03.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.