Rewe

Beiträge zum Thema Rewe

Politik
Oliver Grundmann als Kassierer bei Rewe Huber
  2 Bilder

"Das Ohr am Bürger": Oliver Grundmann kassierte für Spendenaktion an der Rewe-Kasse

Nah dran. Packt an! Das ist der Slogan des CDU-Bundestagsabgeordneten Oliver Grundmann. Auf seiner Wahlkreistour 2017 macht er in vielen Städten und Gemeinden halt, um das "Ohr am Bürger haben", wie er es nennt. So ließ sich der Politiker nicht lange bitten, als REWE-Chef Hartmut Huber ihn nach Horneburg einlud, um bei einer Spendenaktion für Kinder mitzumachen. Im Rahmen seiner Anpacker-Praktika packt der Abgeordnete auch selbst mit an und nahm dieses Mal an der Supermarktkasse Platz. Jeder...

  • Horneburg
  • 22.09.17
Wirtschaft
Hartmut Huber, die Betreuer und Kinder der Kita Hoki bei der Spendenübergabe mit einem symbolischen Scheck

Holzpferd für Hoki-Kinder: Anschaffung wird durch Leergutspendenaktion von Rewe Huber ermöglicht

Über eine Spende von 473,73 Euro vom Horneburger Rewe-Markt Huber, Am Poggenpohl 2, Tel. 04163-8263054, freuen sich Kinder und Erzieher der Kindertagesstätte Hoki in Horneburg. "Der Spendenscheck war das Ergebnis der Leergutspenden unserer Kunden", sagt Hartmut Huber. Von dem Geld will das Hoki-Team ein Holzpferd für den Garten kaufen. Die Leergutspendenaktion bei Rewe Huber wird von den Kunden sehr gut angenommen.Das aktuelle Spendenziel ist die Jugendfeuerwehr Nottensdorf.

  • Horneburg
  • 06.06.17
Politik

Ausschuss gibt grünes Licht für Rewe-Ansiedlung in Horneburg

lt. Horneburg. Die Planungen für die Ansiedlung eines Rewe-Marktes im Horneburger Gewerbegebiet Poggenpohl schreiten voran. Der Ausschuss für Planung, Bau und Umwelt des Fleckens sprach sich jetzt einstimmig - bei einer Enthaltung - für die Ergänzung des Bebauungsplans „Im Bullenbruch – Teilgebiet westlicher Bereich“ um ein „Sondergebiet Vollversorger“ aus. Die Ausschussmitglieder folgten damit der Empfehlung von Stadtplaner Peter Kranzhoff. Lediglich die Grünen haben "Bauchschmerzen" mit der...

  • Horneburg
  • 26.11.13
Politik

Rat steht Rewe-Ansiedlung positiv gegenüber

lt. Horneburg. Der Rat des Fleckens Horneburg steht der möglichen Ansiedlung eines Rewe-Marktes im Gewerbegebiet Am Poggenpohl (das WOCHENBLATT berichtete) mehrheitlich positiv gegenüber. Bei drei Gegenstimmen (Grüne) und drei Enthaltungen (SPD) stimmte das Gremium jetzt für die Änderung des Bebauungsplans und die Ausweisung des Areals als "Sondergebiet Vollversorger". Der Antrag von Verena Wein-Wilke (Grüne) das Thema noch fünf Jahre ruhen zu lassen und dann darüber zu entscheiden, fand keine...

  • Horneburg
  • 19.03.13
Politik

Supermarkt-Ansiedlung ist Thema im Horneburger Rat

lt. Horneburg. Die Ansiedlung eines Rewe-Marktes im Bereich "Am Poggenpohl" im Horneburger Gewerbegebiet ist Thema der Ratssitzung des Fleckens Horneburg am Dienstag, 12. März, um 19.30 Uhr im Rathaus. Ein Vertreter der CIMA GmbH stellt ein Verträglichkeitsgutachten vor. Gegebenenfalls wird der Rat über eine Änderung des Bebauungsplans beschließen. Wie berichtet, wird die Ansiedlung eines Supermarktes am Ortsrand von einigen Ratsmitgliedern auch kritisch gesehen. Verena Wein-Wilke (Grüne) hatte...

  • Horneburg
  • 04.03.13
Panorama

Wirklich noch ein Verbrauchermarkt?

lt. Horneburg. Braucht Horneburg wirklich einen zusätzlichen Verbrauchermarkt am Ortsrand? Diese Frage stellt sich Ratsfrau Verena Wein-Wilke (Grüne). Wie berichtet, möchte sich die Supermarkt-Kette Rewe in der Nachbarschaft von Aldi und Kik im Bereich Poggenpohl ansiedeln. Verena Wein-Wilke bezweifelt, dass der Ortsrand der richtige Standort für einen weiteren Discounter ist. Die Ratsfrau wünscht sich stattdessen ein qualitativ hochwertiges Lebensmittelangebot mit regionalen Produkten, Obst...

  • Horneburg
  • 19.02.13
Politik
Die Supermarkt-Kette Rewe möchte sich in der Nachbarschaft von Aldi im Bereich Poggenpohl ansiedeln

Soll sich Rewe im Gewerbegebiet ansiedeln?

lt. Horneburg. Eine heiße Diskussion um die mögliche Ansiedlung eines Rewe-Marktes in Horneburg im Bereich Poggenpohl entbrannte kürzlich bei der Ratssitzung des Fleckens. Dabei stand das Thema gar nicht auf der Tagesordnung. Ratsfrau Verena Wein-Wilke (Grüne) bezeichnete die Pläne, einen Vollversorger im Außenbereich anzusiedeln, als "Dolchstoß" in Sachen Städtebauförderung. Wie berichtet, sollen in den kommenden Jahren für insgesamt 3,9 Mio. Euro verschiedene Sanierungsmaßnahmen in der...

  • Horneburg
  • 18.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.