Roman Cebulok

Beiträge zum Thema Roman Cebulok

Panorama
Eine Urkunde zum Abschied von der Buchholzer Stadtverwaltung: Roman Cebulok

Roman Cebulok: Nach 49 Jahren und 2 Monaten ist Schluss

Dienstältester Mitarbeiter der Buchholzer Stadtverwaltung geht in den Ruhestand os. Buchholz. Er war der dienstälteste Mitarbeiter der Stadt Buchholz. Jetzt ist Stadtamtmann und Diplom-Verwaltungswirt Roman Cebulok (65) nach genau 49 Jahren und zwei Monaten im Staatsdienst in den Ruhestand getreten. "Es war fast ausschließlich eine sehr gute und lebendige Zeit", bilanziert Cebulok. Lediglich in den letzten drei Jahren, als Fachdienstleiter Organisation, habe er sich vom ehemaligen...

  • Buchholz
  • 02.06.15
Sport
Alexa (li.) und Anuschka nahmen die Trophäe für die 1. Damenmannschaft vom Buchholzer FC entgegen
20 Bilder

Gute Laune bei der Ehrung der "WOCHENBLATT-Sportler des Jahres"

os. Buchholz. Gute Laune, nette Gespräche, funkelnde Pokale - das war die gelungene Mischung bei der Ehrung der WOCHENBLATT-Sportler des Jahres 2013. Mehr als 50 Gäste kamen am Freitagabend in "Lim's Sportsbar" im Sportzentrum von Blau-Weiss Buchholz. Nach den Grußworten des Chefredakteurs Reinhard Schrader und der Übergabe von Pokalen und Urkunden durch die WOCHENBLATT-Mitarbeiter Roman Cebulok und Tamara Westphal nutzten die Gäste die Gelegenheit zu angeregten Gesprächen. Lesen Sie mehr in...

  • Buchholz
  • 07.02.14
Politik
Wer hoch hinauswill, kann tief fallen: Bei seinen Auftritten in der Öffentlichkeit macht Bürgermeister Wilfried Geiger (vorn) meist eine gute Figur, im Rathaus weniger

Geiger muss Schlichter bemühen

Mitarbeiter werfen Bürgermeister eine Verwaltungsführung nach Gutsherrenart vor rs. Buchholz. Mitte August wird im Buchholzer Rathaus zum ersten Mal eine ungewöhnliche Runde zusammenfinden: Auf der einen Seite Bürgermeister Wilfried Geiger und seine „Häuptlinge“, auf der anderen Seite Mitglieder des Personalrats. Dazu, als externer Schlichter, der Präsident des Lüneburger Verwaltungsgerichts. Die Einrichtung dieser sogenannten Einigungsstelle durch den Stadtrat ist nötig geworden, weil...

  • Buchholz
  • 06.08.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.