Stefan Weinreich

Beiträge zum Thema Stefan Weinreich

Panorama
Kerstin König (Vorsitzende des Schulvereins) übergibt einen symbolischen Scheck über 20.000 Euro an Schulleiter Stefan Weinreich (li.) und Sportlehrer Frank Böge

Gymnasium Hittfeld erhält 20.000 Euro für ein neues Klettergerät

as. Hittfeld. Das kommt gut an: Das neue Klettergerät auf dem Schulhof des Gymnasiums in Hittfeld wurde gleich nach seiner Einweihung durch Schulleiter Stefan Weinreich von den Schülern zum Spielen in Beschlag genommen. "Lernen braucht Bewegung", erklärt Stefan Weinreich. "Das Klettern schult die Koordination, und bringt die Kinder dazu, in der Pause aktiv zu werden", ergänzt Sportlehrer Frank Böge. Auf dem etwa sechs Meter hohen Gerät finden mehrere Kinder gleichzeitig Platz, um zwischen den...

  • Buchholz
  • 24.10.16
Service
Durch die Rückkehr zum G9 sollen Schüler und Lehrer u.a. mehr Zeit bekommen, um Lerninhalte zu vertiefen

Abkehr vom Turbo-Abitur in Niedersachsen: Was ist geplant?

(kb). In einer Info-Broschüre hat das Niedersächsische Kultusministerium jetzt erstmals ausführliche Informationen zu einer Rückkehr zum Abitur nach 13 Schuljahren (G9) zusammengefasst. Im kommenden Herbst will die rot-grüne Landesregierung das Gesetzgebungsverfahren für eine umfangreiche Schulgesetznovelle starten, in der auch die Abiturreform geregelt wird. Das Gesetz soll zum 1. August 2015 in Kraft treten. Hier die wichtigsten Fakten: Wen betrifft die Reform? In die Umstellung im Jahr 2015...

  • Seevetal
  • 25.06.14
Politik
Tritt für ein reformiertes G9 ein: Michael Kiselowa, Leiter des Luhe-Gymnasiums Winsen
3 Bilder

Direktorenvereinigung fordert Rückkehr zum Abitur nach 13 Jahren

(os). Für eine Rückkehr zum Abitur nach 13 Schuljahren (G9) setzt sich die Niedersächsische Direktorenvereinigung (NDV) ein. Nach drei Jahren Erfahrung mit dem sogenannten Turbo-Abitur habe man die Gewissheit, dass mit dem Abi nach zwölf Jahren (G8) viele Schüler überfordert seien und an ihre Grenzen stoßen, erklärte der NDV-Vorsitzende Dieter Stephan in einem Bericht der Lüneburger Landeszeitung. Bei einer außerordentlichen Hauptversammlung in Hannover verabschiedete die NDV eine Resolution,...

  • 13.09.13
Panorama
Finden die Arbeit von Holger Krohn (re.) unterstützenswert (v. li.): Ricarda Steffen (Stabsstelle Klimaschutz Landkreis Harburg), Stefan Weinreich und Friedrich Goldschmidt (Landkreis Harburg)

Für eine faire Zukunft

Schulbildungsprojekt "Fair Future" besuchte Schulen im Landkreis / Wie groß ist Ihr ökologischer Fußabdruck? kb. Hittfeld. "Habt Ihr heute schon Ressourcen verbraucht?" Mit dieser Frage eröffnete Holger Krohn vom Verein Multivision jetzt eine spannende Veranstaltung am Hittfelder Gymnasium. Er war mit dem Bildungsprojekt "Fair Future - Der ökologische Fußabdruck" zu Gast in Hittfeld, um die Jugendlichen u.a. über die Folgen ihres Konsums, den Klimawandel, Umweltschutz und den Rohstoffverbrauch...

  • Seevetal
  • 24.08.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.