Beiträge zum Thema Tarif

Service
Jens Bahlburg, Obermeister der Friseur-Innung des Kreises Harburg, weist auf die Tarifverträge hin

Tarifvertrag für Friseure in Niedersachsen ab 2019 gültig - Lohndumping nicht mehr möglich?

ah. Landkreis. Das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Digitalisierung hat Anfang des Jahres zwei Tarifverträge des Friseurhandwerks in Niedersachsen für allgemeinverbindlich erklärt. Es handelt sich um den Entgelttarifvertrag für das Friseurhandwerk und um den Vertrag über Ausbildungsvergütungen. Beide Tarifverträge, die im Mai 2018 abgeschlossen wurden, sind somit für alle im Friseurhandwerk Beschäftigten, inklusive Lehrlinge, gültig.  Die in den Verträgen...

  • Buchholz
  • 18.01.19
Politik
Eine Krankenschwester an den Elbe Kliniken verdient 12,5 Prozent weniger als eine, die nach Tarif bezahlt wird

Elbe Kliniken: Ist eine Rückkehr zum Tarif möglich?

bc. Stade/Buxtehude. Wie kann es klappen, dass das Personal an den Elbe Kliniken künftig wieder nach Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TvöD) bezahlt wird? Das ist das erklärte Ziel der Grünen-Fraktion im Stader Stadtrat und im Kreistag. Sie fordern jetzt in einem Fragenkatalog, dass alle Fakten auf den Tisch kommen, was Arbeits-, Personal- und Pflegesituation angehen. Seit Jahren werden viele Beschäftigte der Krankenhäuser in Buxtehude und Stade - die Elbe Kliniken sind mit gut 2.600...

  • Buxtehude
  • 02.03.18
Politik

Einheitlicher Parktarif

Gleiche Regelung für Parkplatz Hospitalstraße und Parkpalette tp. Stade. Der Parkplatz an der Hospitalstraße bei der Hansebrücke und die Parkpalette am Bahnhof in Stade werden tariflich gleichgestellt. In der Parkpalette, die derzeit noch durchgängig, also auch an Sonn- und Feiertagen, bewirtschaftet wird, ist das Parken an Wochenenden künftig kostenlos wie bereits der Parkplatz Hospitalstraße. Der Parkplatz Hospitalstraße wird - angepasst an die übrigen oberirdischen Parkplätze - von montags...

  • Stade
  • 16.06.17
Politik
Marsch durch die Fußgängerzone
4 Bilder

"Gute Pflege stirbt!": Demonstration in Stade

Mitarbeiter fordern Anerkennung der psychischen und physischen Belastung ihrer Tätigkeit tp. Stade. "Helfer brauchen Hilfe! Gute Pflege stirbt!" Im Rahmen einer Groß-Demonstration des regionalen Zusammenschlusses "Pflegealarm" zogen am Donnerstag Mitarbeiter von Pflegeeinrichtungen durch die Stader Fußgängerzone. Auf dem von Rufen und dem Schrillen von Trillerpfieifen begleiteten Marsch von der Hansebrücke zu einer Kundgebung auf dem Platz am Sande vor dem Kreishaus informierten die...

  • Stade
  • 02.10.15
Politik
Rolf Wiechert (li.), Ralf Melches (2. v. li.) und ihre Kollegen vom Abfallwirtschaftszentrum Stade demonstrierten auf dem Pferdemarkt
16 Bilder

Streik und Demo für mehr Lohn

Verdi-Kundgebung auf dem Pferdemarkt in Stade: "Wir sind bescheiden und kämpfen für 100 Euro" tp. Stade. "Gute Arbeit fair bezahlen!" und "Seriöse Beratung erfordert seriöse Bezahlung. Ich bin es wert", stand auf den Transparenten, dazu schrillten die Trillerpfeifen. Mit einem ganztägigen Warnstreik und einer Demonstration der Gewerkschaft Verdi am Dienstag, 18. März, machten rund 700 Teilnehmer aus dem Landkreis Stade auf die bevorstehende Tarifverhandlung am Donnerstag aufmerksam. Verdi...

  • Stade
  • 18.03.14
Wirtschaft
Ärger bei der "Burger King GmbH": Der Stader Unternehmer Ergün Yildiz wird von Arbeitnehmervertretern heftig kritisiert

Gewerkschaft schmeckt Burger-Deal nicht: Stader Unternehmer soll gegen Tarifrecht verstoßen.

jd. Stade. Ein Stader ist der neue Stern am deutschen Burger-Himmel. Wie berichtet, übernahm der Franchise-Unternehmer Ergün Yildiz (das türkische Wort "Yildiz" bedeutet Stern), der seit mehr als zehn Jahren das Stader "Burger King"-Restaurant betreibt, mit seinem Geschäftspartner Alexander Kolobov die deutsche "Burger King GmbH", zu der 91 Filialen gehören. Eigentümer ist jetzt die Stader "Yi-Ko Holding" , deren Anteilseigner zu gleichen Teilen Yildiz und Kolobov sind. Den Arbeitnehmern...

  • 09.06.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.