Fahrrad

Beiträge zum Thema Fahrrad

Service
Im Technoseum in Mannheim können Besucher die Geschichte der Industrialisierung erleben
3 Bilder

Reise: 144 Quadrate, viele Räder und die Sterne
Viele bedeutende Erfindungen stammen aus Mannheim: Fahrrad, Auto oder Traktor

(tw/akz-o). Dieses Jahr hat alle Reisepläne ins Ausland auf den Kopf gestellt. Doch auch bei uns in Deutschland gibt es so viele wunderschöne Regionen, eine riesige Auswahl an Ausflugszielen und überraschend vielseitige Städte, die es jetzt erst recht zu entdecken gilt. Mannheim beispielsweise: Die Stadt an Neckar und Rhein verblüfft bei näherem Hinsehen nicht nur mit ganz besonderen Höhepunkten, sondern auch mit einem speziellen Straßenkonzept. Mannheim ähnelt nämlich New York. Die gesamte...

  • Buchholz
  • 05.10.20
Service
Start und Ziel der Rundkurse ist jeweils das Oldenburger Stadtzentrum mit dem sehenswerten Schloss

Reise: Tour-Kombination aus Stadt und Land
Per Fahrrad rund um Oldenburg

(djd/tw). Wer nach Oldenburg fährt, kann die quirlige Atmosphäre einer Großstadt genießen und zugleich bei Radausflügen bis weit in den Herbst hinein die reizvolle ländliche Umgebung der Stadt im nordwestlichen Niedersachsen entdecken. Dafür bietet sich beispielsweise ein langes Wochenende an. Die "Route um Oldenburg" besteht aus drei Rundkursen in die abwechslungsreiche Region. Die 44 Kilometer lange Strecke in die Parklandschaft Ammerland ist in Teilstücken geprägt von Rhododendren und...

  • Buchholz
  • 04.10.20
Panorama
Bei der Enthüllung der Infotafel (v.li.): Die Bürgermeister Birgit Horstmann (Otter), Gerhard Netzel (Tostedt), Dr. Peter Dörsam (Samtgemeinde Tostedt) sowie Uwe Quante (AKN), Claus List, Walter Rademacher (AG Osteland) und Udo Fischer (Geschäftsführer Urlaub & Freizeit im Landkreis Rotenburg)
5 Bilder

Von Eisvogeltälern bis zu den Seehundsbänken
Infotafel für Fahrradfahrer am Startpunkt der Tour Tostedt - Balje eingeweiht

bim. Otter/Tostedt. Der Radtourismus boomt. Gerade in Zeiten von Corona haben viele die Erkundung der Heimat auf dem Fahrrad für sich entdeckt. Eine beliebte Strecke ist der von der Arbeitsgemeinschaft Osteland vor 16 Jahren initiierte Radweg Tostedt - Balje. Doch wo der startet, war bisher nicht zu erkennen. Jetzt enthüllten drei Bürgermeister und der Vorstand der AG Osteland im Beisein zahlreicher Gäste eine Informationstafel im Quellbereich der Oste in Tostedt (Riepshofer Weg/Bosteler Weg),...

  • Tostedt
  • 07.07.20
Politik
Kai Holm wünscht sich für Stade eine Fahrrad-Reparaturstation wie in Hameln

Selbst Hand anlegen
Idee zur Installation einer Fahrrad-Reparaturstation in Stade

jab. Stade. Die Förderung des Fahrradverkehrs ist ein Ziel der Stader SPD-Stadtratsfraktion. Dazu seien schon diverse Planungen sowie ernsthafte Diskussionen ins Rollen gebracht worden, so Fraktionschef Kai Holm. Daher brachte das Ratsmitglied eine Idee ein, die ihm in Hameln begegnete: eine Fahrrad-Reparaturstation. "Das stünde Stade auch gut zu Gesicht“, ist Holm sich sicher. Vor allem mit Blick auf die kommende Urlaubszeit, in der wegen der Corona-Pandemie mit mehr Fahrradtouristen zu...

  • Stade
  • 23.06.20
Panorama
Viele Schüler der IGS kommen mit dem Fahrrad zur Schule - auch wenn der Weg für sie nicht immer sicher ist
2 Bilder

Umfrage an der IGS offenbart reichlich Mängel bei den Stader Radwegen
Auf dem Fahrrad nicht sicher

jab. Stade. Fahrradfahren steht bei den Schülern der Integrierten Gesamtschule Stade (IGS) hoch im Kurs. Doch die Freude zum Fahrrad wird getrübt - und zwar durch mangelhafte Radwege und andere rücksichtslose Verkehrsteilnehmer. Das ergab die Umfrage "Fahrradmobilität an der Schule", die die Schüler der IGS zu Beginn des Schuljahres durchgeführt haben. Verantwortlich dafür war Ole Plorin, IGS-Lehrer und Mobilitätsbeauftragter. Er selbst pendelt täglich mit dem Rad von Klein Thun zur Schule...

  • Stade
  • 26.02.20
Service
Stadtradeln: In die Pedale treten für die Umwelt Foto: wd/Archiv

Fahrradfahren für die Umwelt
Die Aktion "Stadtradeln" geht im Landkreis Stade in eine neue Runde

jab. Landkreis. Auf die Räder, fertig, los! Die bundesweite Aktion "Stadtradeln" hat wieder begonnen. Teilnehmer erradeln in einem festgelegten Zeitraum so viele Kilometer wie möglich, um am Ende andere Teams in den Schatten zu stellen - und etwas für den Umweltschutz zu tun. Der Sinn des Ganzen ist es, möglichst einfach die Bürger aus dem Auto auf das Rad zu bekommen und so einen dauerhaften Umstieg zu erzielen. Die nachhaltige Fortbewegung macht nicht nur fit, sie schützt auch ganz...

  • Stade
  • 10.05.19
Panorama
So könnte der Radschnellweg aussehen

Mal eben schnell von Stade nach Hamburg radeln

Gute Ideen sind jetzt gefragt: Start der Online-Bürgerbeteiligung für den Radschnellweg im Landkreis Stade sc. Stade. Auf dem schnellsten Weg nach Hamburg kommen - ein Traum für viele Pendler, der jetzt endlich wahr werden soll: Ohne Stau auf gerader Strecke vorwärts bis in die große Hansestadt - möglich gemacht mit dem neuen Radschnellweg. Die Metropolregion Hamburg übernimmt die Planung und Koordination des derzeit größten länderübergreifenden Radschnellwege-Planungs-Projekts in...

  • Stade
  • 04.02.19
Politik
An der Harsefelder Straße gibt es streckenweise nur einen schmalen Radweg. Es herrscht Platzkonflikt zwischen Radfahrern, Fußgängern und dem Kraftverkehr
2 Bilder

40.000 Euro für Machbarkeitsstudie

Erster Schritt zum Radwege-Konzept an der Harsefelder Straße / Beitritt zur Landes-AG fahrradfreudlicher Kommunen tp. Stade. Die Stadt Stade will langfristig ihre Radverkehrs-Infrastruktur verbessern. Auf der jüngsten Sitzung des Verkehrsausschusses brachten die Lokalpolitiker einstimmig die Bewilligung erster Planungs-Gelder für die viel befahrene Harsefelder Straße auf den Weg. Für 40.000 Euro will die Verwaltung bei einem Fachbüro eine Machbarkeitsstudie für ein Radwege-Konzept in Auftrag...

  • Stade
  • 13.11.18
Politik
Kai Holm auf dem Radweg an der Einmündung der Bronzeschmiede (re.) in die Harsefelder Straße
2 Bilder

SPD in Stade beantragt Beitritt zur "Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen"

Kai Holm: "Ein Gesamtkonzept muss her" tp. Stade. Die Einmündung der Wohnstraße Bronzeschmiede in die von Lastwagen und Pkw stark befahrene Harsefelder Straße ist nur einer von vielen Gefahrenstellen für Radfahrer im Verkehrsnetz der Stadt Stade. Laut dem SPD-Fraktions-Chef im Rat, Kai Holm, gibt es dutzende weiterer neuralgischer Punkte mit dringendem Verbesserungsbedarf für Fahrradfahrer. "Wir brauchen ein schlüssiges Gesamtkonzept", sagt Holm. Dafür erhofft er sich fachlichen Beistand von...

  • Stade
  • 30.10.18
Blaulicht
Helfer von Polizei und Feuerwehr am Bahnübergang in Stade-Hahle   Fotos: tp
3 Bilder

Mädchen in Stade von Zug erfasst

Tödlicher Unfall auf den Gleisen / Wie sicher ist der Bahnübergang im Stadtteil Hahle? tp. Stade. Tief erschüttert verrichteten mehr als zwei Dutzend Helfer der Feuerwehr sowie Polizisten, ein Notarzt und die Besatzung zweier Rettungswagen am Montagmittag am Bahnübergang am Brunnenweg im Stader Wohngebiet Hahle ihren schweren Dienst. Gegen 13.07 Uhr war eine Schülerin (16) mit ihrem Fahrrad von einem Metronom-Pendlerzug erfasst worden. Für die Jugendliche kam jede Hilfe zu spät. Sie starb...

  • Stade
  • 16.10.18
Panorama

Stadt Stade versteigert Fundfahrräder online

tp. Stade. Rund 60 Fundfahrräder versteigert die Stadt Stade am Donnerstag, 15. März, ab 17 Uhr, erstmals in einer Online-Auktion. Ab sofort können sich Interessenten die zum Verkauf stehenden Fahrräder unter www.fundus.eu, www.sonderauktionen.net oder über www.stadt-stade.info ansehen. Ab Auktionsbeginn am 15. März werden die Fahrräder dann im Zeitraum von zehn Tagen im „Count-Down-Prinzip“ versteigert: Von einem Festpreis fallen die Preise in regelmäßigen Abständen in Cent-Schritten auf...

  • Stade
  • 09.03.18
Panorama
Milan war stolz auf sein neues Fahrrad    Fotos: privat
2 Bilder

Diebstahl: Wo ist mein Fahrrad?

bc. Stade-Hagen. Frust bei WOCHENBLATT-Austräger Milan Obecny: Dem 15-Jährigen wurde sein Fahrrad geklaut. „Seit sechs Jahren trage ich mit meinem Bruder jeden Mittwoch in Stade-Hagen das Wochenblatt aus. Von meinem Lohn habe ich mir kleine Wünsche erfüllt. Zuletzt habe ich eisern gespart, um mir ein neues Fahrrad kaufen zu können.“ 500 Euro hat es gekostet - ein 28er Herrenrad der Marke Gudereit. Die Tat ereignete sich bereits am Donnerstag, 11. Januar, vor der Sporthalle der Realschule...

  • Stade
  • 23.01.18
Panorama
Autobiograph Georg Friedrich mit seinen Büchern
3 Bilder

Super-Senior aus Kehdingen: Topfit mit 88 Jahren

Georg Friedrich aus Drochtersen ist geistig und körperlich immer in Bewegung tp. Drochtersen. Ein Dutzend selbst verfasste Bücher stehen im Regal des Hobby-Autors Georg Friedrich (88) aus Drochtersen, und täglich legt er 40 Kilometer mit dem Fahrrad zurück. Trotz seines fortgeschrittenen Alters ist der Senior aus dem Land Kehdingen geistig und körperlich topfit wie in der Region nur ganz wenige andere aus der Generation Ü80. Stetigkeit ist das Erfolgsrezept des Super-Seniors für einen gesunden...

  • Stade
  • 17.11.17
Panorama
"Habe schon viele brenzlige Situationen als Radfahrerin erlebt": Andrea Dankert bewegt sich mit Umsicht im Straßenverkehr   Foto: tp
2 Bilder

Vorstoß in Stade: Führerschein für alle Radler

Riskante Verkehrssituationen und Unkenntnis: Andrea Dankert fordert Pflicht-Ausbildung tp. Stade. "Kürzlich geriet ich wieder in eine gefährliche Situation", sagt die passionierte Radlerin Andrea Dankert (58) aus Stade: "Zwei andere Radfahrer kamen mir auf meiner Fahrbahn entgegen, zwangen mich durch ihre Fahrweise zum Stoppen und fühlten sich wohl auch noch im Recht." Radfahrer halten sich nach ihrer Beobachtung - aus Rücksichtslosigkeit oder Unkenntnis - oftmals nicht an die Verkehrsregeln....

  • Stade
  • 08.08.17
Service
Diese Teile sollten vor der ersten Fahrt nach der Winterpause gecheckt werden: 1. Reifen, 2. Bremsen, 3. Bremsbeläge, 4. Licht, 5. Fahrradständer, 6. Kettenspannung, 7. Reflektoren
3 Bilder

Reifen, Bremsen, Kette & Co.: Diese Teile sollten Sie vor der ersten Fahrradtour überprüfen

(as). Die ersten frühlingshaften Temperaturen locken vielerorts Fahrradfahrer auf Radwege und Straßen. Bevor das Fahrrad nach der Winterpause auf die Straße kommt, sollte es aber auf seine Straßentauglichkeit überprüft werden. Das WOCHENBLATT hat mit Arne Riebesell, Geschäftsführer des Fahrradfachgeschäfts „Cycle Team“ in Buchholz, eine kurze Checkliste zusammengestellt: 1. Reifen: Wie hoch der Druck im Reifen sein sollte, ist außen auf der Seite des Reifens (meist in Bar) vermerkt. Der...

  • Rosengarten
  • 17.03.17
Panorama
Krzysztof Śliwczyński (li.) aus Polen ersteigerte ein knappes Dutzend Fahrräder. Roland Zielinski half beim Verladen der Räder auf einen Anhänger
4 Bilder

Alte Räder aus Stade: In Polen rollen weiter

Fundsachen unterm Hammer: Betagte Drahtesel bei Kunden in Osteuropa noch heiß begehrt / Goldkette für 300 Euro ergattert tp. Stade. Auktionator Karl-Heinz Rix erklimmt den Preisgipfel in Ein-Euro-Schritten: "...17, 18, 19 Euro." Zuschlag! Auch nach zwei Stunden Fundsachenversteigerung ist der städtische Angestellte noch bei Stimme und bringt fleißig herrenlose Wertsachen an den Mann. Alte Fahrräder waren der Renner bei der Auktion in der Halle der Kommunalen Betriebe Stade (KBS). Gleich ein...

  • Stade
  • 14.09.16
Panorama
Scheckübergabe mit Vize-Bürgermeister Uwe Merckens (vorne li.), Eckart Börner (vorne re.), Leiter der Fahrradwerkstatt, sowie (2. Reihe v. li.) Laurin Kuhn, Marlene Schüttler, Walled Malallah aus Syrien und (hintere Reihe v. li.) Karina Holst, Lona Hollander, Ernstulrich Heider und Günter Köttgen

Spende für die Fahrradwerkstatt in Ottenbeck

Geld stammt aus Benefizkonzerten und Orchesterbegegnung tp. Stade. Einen Spendenscheck in Höhe von 2.106,87 Euro übergab kürzlich Uwe Merckens (Grüne), stellvertretender Bürgermeister der Stadt Stade, an Eckart Börner, der gemeinsam mit dem Syrer Walled Malallah die Fahrradwerkstatt für Flüchtlinge in Ottenbeck und im ehemaligen Kreiswehrersatzamt aufbaut. Mit der Spendensumme will Börner insbesondere Material und Fahrräder kaufen und Fahrradkurse für Flüchtlinge organisieren. Die...

  • Stade
  • 25.06.16
Panorama
Top-Oberkörper: Helmut Knösel treibt täglich Sport und hält sich so fit für seine Hochgebirgstrips
5 Bilder

"Der stärkste Opa der Welt" kommt aus Kehdingen

Helmut Knösel (67) schafft 120 Liegestütze! Per Rad zum Nordkap und mit dem Rucksack durch den Himalaya tp. Drochtersen. Stolz präsentiert Helmut Knösel (67) seinen strammen Bizeps und seinen muskulösen Bauch, auf dem sich ein Sixpack abzeichnet, von dem viele junge Männer träumen: Freunde nennen ihn "den stärksten Opa der Welt". Seine Körperkraft investiert der drahtige Senior aus Drochtersen in wohltätige Reisen zu Fuß und per Rad. Wo der zweifache Großvater auf seinen Abenteuer-Touren...

  • Stade
  • 25.06.16
Politik
Im Treppenhaus hält sich hartnäckiger Urin-Geruch
3 Bilder

Gestank und Platznot in Stader Parkhaus

Schmuddel-Parkpalette und Mangel an Fahrradstellplätzen am Bahnhof: Stadt ist um Abhilfe bemüht tp. Stade. Mit einem Bündel an Beschwerden über das Bahnhofsumfeld in der Kreisstadt Stade beteiligt sich Leser Wolfgang Merten an der Erfolgs-Kampagne "WOCHENBLATT mischt sich ein": Als "unhaltbar" empfindet er die Zustände in dem von Pendlern aus der ganzen Region genutzten Parkhaus mit kaputtem Fahrbahn-Belag auf den Parkdecks, Müll und Uringestank im Treppenhaus und Mangel an...

  • Stade
  • 21.05.16
Wirtschaft
Hartmut Holst gratuliert Susanne Hyks zu ihrem neuen Fahrrad

Tolles Fahrrad ausgesucht

sb. Stade. Im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags im Gewerbegebiet "Am Steinkamp" hatte Marktkauf in Stade eine Woche lang zu einem Gewinnspiel eingeladen. Hauptpreis war ein Fahrrad. Jetzt wurde das Zweirad an die glückliche Gewinnerin übergeben. Susanne Hyks (39) aus Stade suchte sich aus dem umfassenden Sortiment ein robustes weißes Damen-Citybike mit Nabenschaltung aus. "Als mich der Marktkauf-Hausleiter Hartmut Holst anrief und mir zu meinem Gewinn gratulierte, konnte ich mein Glück erst...

  • Stade
  • 20.04.16
Panorama
Initiatoren des Repair-Cafés (v. li.): Bernd Bornemann (Fahrradexperte), Wolfgang Leskau (DLRG), Sabine Herrmann (Koordinatorin), Dr. Rolf Kroidl, Johannisgemeinde), Dr. Sven Birkholz (DLRG)

Das erste Repair-Café in Stade

Kooperation gegen den Wegwerf-Trend tp. Stade. Dinge, die nicht mehr funktionieren einfach wegwerfen? Vielleicht kann man sie ja noch reparieren: Am Sonntag, 8. November, 14 bis 18 Uhr, öffnet das erste Repair-Café in der Stadt Stade im Haus der DLRG am Harschenflether Weg 1-3. Fachleute aus den Bereichen Elektrik, Holz, Fahrradreparatur und Textilien geben Hilfestellung zur Eigenreparatur. Das Café geht aus einer Kooperation der DLRG Stade sowie dem Arbeitskreis Asyl der Johannisgemeinde...

  • Stade
  • 28.10.15
Blaulicht
4 Bilder

Polizei sucht Fahrrad-Besitzerin

bc. Stade. Die Polizei sucht die rechtmäßige Eigentümerin eines rot-silbernen Damen-Fahrrads. Die Beamten gehen davon aus, dass das Rad gestohlen wurde. Zum Hintergrund: In einem anderen derzeit laufenden Ermittlungsverfahren traf die Polizei einen amtsbekannten 16-jährigen Jugendlichen in Stade mit einem Fahrrad an, zu dessen Herkunft er widersprüchliche Angaben machte. Das Rad der Marke "CITYLINE 3-EA Light" hat einen tiefen Einstieg. - Die Eigentümerin bzw. der Eigentümer wird...

  • Stade
  • 18.08.15
Wirtschaft
Von der Eröffnung von "schauen & kaufen" in Nortorf in Schleswig-Holstein profitieren auch die Kunden in der hiesigen Region

"schauen & kaufen" lockt mit günstigen Angeboten

Vor Kurzem eröffnete das Familienunternehmen "schauen & kaufen" eröffnete seine 17. Filiale in Nortorf mit wahnsinnigen Eröffnungsangeboten. Da gute Laune ansteckend ist, geht es nun weiter mit extra günstigen Angeboten in allen Filialen - auch in Apensen, Buxtehuder Straße 21b, sowie in Stade, Klarenstrecker Damm 6. Weit über 10.000 Artikel machen dort Lust auf einen cleveren Einkauf: Angeboten werden Sonderposten aller Art aber auch umfangreiche Sortimente, wie Markendrogerie, Lebensmittel,...

  • Apensen
  • 07.05.15
Wir kaufen lokal
Karin Sager kauft mit dem Fahrrad ein
3 Bilder

Radfahrer kaufen lokal: ADFC wünscht sichere Anschließmöglichkeiten fürs Rad

"Eine tolle Idee", lobt Karin Sager, stellvertretende Vorsitzende des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs ADFC Kreisverband Harburg die WOCHENBLATT-Kampagne "Wir kaufen lokal - tun Sie es auch". Denn Radfahrer kaufen in der Regel vor Ort ein. "Wir fahren weder zu sogenannten Outletcentern, noch zu den Mega-Märkten auf der grünen Wiese", sagt Sager. Vielmehr würden Zweiradfahrer kleinere Mengen und dafür häufiger einkaufen. "Radfahren ist eine ideale Möglichkeit, Bewegung in den Alltag zu...

  • Buxtehude
  • 22.10.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.