Tempolimit

Beiträge zum Thema Tempolimit

Panorama
Mit 42 km/h und mehr brettern die Autofahrer durch die 30er-Zone. Gabriele Staatz-Duckert (v. li.), Ulrike Sziede, Ralf Fischer sowie Lena Nikpuhr mit ihren Kindern wollen die Wildpark-Rückkehrer auf die verkehrsberuhigte Zone aufmerksam machen

Vahrendorf
Anwohner der Straße "Am Sandberg" mahnen: "Hier gilt Tempo 30!"

as. Vahrendorf. Fototermin an der Straße "Am Sandberg" in Vahrendorf: Während sich die Anwohner fürs Foto um den Geschwindigkeitsanzeiger gruppieren, sausen die Autos an ihnen vorbei. Sie fahren 42, 46 km/h - dabei gilt hier Tempo 30. "Das ist keine Seltenheit", sagt Ralf Fischer. "Am Sandberg" gilt Tempo 30 und rechts vor links - doch kaum ein Autofahrer halte sich daran. Wildpark-Verkehr oft zu schnell Vor allem die Wildpark-Besucher seien oft zu schnell unterwegs. Die Straße ist als...

  • Rosengarten
  • 19.08.20
Panorama
Seitdem die Bahnbrücke in Klecken gesperrt ist, herrscht reger Verkehr auf der sonst so ruhigen Neu-Eckeler Straße

Mit Vollgas durch die verkehrsberuhigte Zone
Sperrung der K12: Statt der Umleitung zu folgen, weichen Pendler über Eckel aus

as. Eckel. Seit knapp zwei Wochen ist die Kreisstraße 12 zwischen Klecken und Eckel wegen Arbeiten an der Bahnbrücke gesperrt. Seit zwei Wochen hat auch der Verkehr in Eckel und Neu-Eckel spürbar zugenommen. Die offizielle Umleitung, über Hittfeld-Waldesruh, Eddelsen, Tötensen, Nenndorf und Eckel, findet wenig Anklang bei den Autofahrern. Die Mehrheit weicht über die Neu-Eckeler Straße aus. Jetzt schlagen die Anwohner Alarm: Viele der Autofahrer würden sich nicht an die...

  • Rosengarten
  • 04.08.20
Panorama
Am Samstag hatte das WOCHENBLATT die Vorschläge 
der ADFC-Vorsitzenden Karin Sager vorgestellt

Die „Rad-Fronten“ sind verhärtet

WOCHENBLATT-Leser diskutieren Ideen von ADFC-Vorsitzende Karin Sager, „Autofahrer auf das Rad zu zwingen“. (mum). Deutlichen Gegenwind - aber auch Zustimmung - bekommt Karin Sager für ihren jüngsten provokanten Vorstoß. Die Vorsitzende des Kreisverbands Harburg im Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) aus Asendorf (Samtgemeinde Hanstedt) will Autofahrer auf das Rad zwingen. Dafür hat sie jetzt unter anderem gefordert: „Durch Temporeduzierung, Parkgebühren, Parkzeitbegrenzung und...

  • Jesteburg
  • 10.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.