Bei den Oldies werden Erinnerungen wach

Ein Leben für Oldtimer: Organisator Peter Radtke neben seinem „Old No. 13“, einem amerikanischen Feuerwehr-Auto von 1923, das er restauriert hat
7Bilder
  • Ein Leben für Oldtimer: Organisator Peter Radtke neben seinem „Old No. 13“, einem amerikanischen Feuerwehr-Auto von 1923, das er restauriert hat
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

5. Tostedter Oldtimer & Youngtimer-Treffen am
Samstag und Sonntag, 21. und 22. September, am Schwarzen Weg in Tostedt

(bim). Glänzender Chrom, der Geruch von Leder und Benzin und Karosserien, die Erinnerungen wachwerden lassen - am Samstag und Sonntag, 21. und 22. September, jeweils ab 8 Uhr ziehen die „alten Schätzchen“ wieder die Besucher beim „5. Oldtimer- & Youngtimer-Treffen“ am Schwarzen Weg in Tostedt in ihren Bann. Um die 700 Fahrzeuge - Pkw, Lkw, Motorräder, Traktoren und Vorkriegswagen - werden erwartet. Organisator Peter Radtke und sein Team haben in vielen Stunden ihrer Freizeit wieder ein tolles Programm auf die Beine gestellt.
Als Gast wird u.a. Holger Steinmann erwartet. Im vergangenen Jahr präsentierte er historische Dragster, diesmal bringt er historische Hot Rods (ein getuntes, meist US-amerikanisches Automodell aus den 1930er bis 1940er Jahren) mit.
An beiden Tagen ist auch „King Kasi“ vom ehemaligen D-Max-Checker-Team vor Ort. Am Sonntagmittag wird er über US-Fahrzeuge informieren.
Alte Nutzfahrzeuge stellt das Nutzfahrzeugmuseum Sittensen aus. Und auch ansonsten dürfen sich Oldtimer-Freunde auf viele Raritäten freuen.
Der ADAC ist mit einem Stand vertreten und informiert über die Oldtimer-Aktivitäten des ADAC.
An beiden Tagen können sie beim großen Teile-Markt feilschen und fachsimpeln. „Der Teile-Markt wird immer größer. Die Händler reisen inzwischen auch aus Süddeutschland oder Holland an“, so Peter Radtke.
Am Samstag um 10 Uhr unternehmen die Oldtimer (ab 30 Jahre) und Youngtimer (20 bis 30 Jahre) eine Tour zu der Firma „Steenbuck Automobile“ in Lübberstedt. „Steenbuck“ hat sich Klassikern aus allen Epochen des Automobilbaus verschrieben.
Am Samstag ab 19 Uhr stürmen der aus der TV-Show „Big Brother“ bekannte „Big Harry“ und die heimische Band „Anplackt“ die Bühne.
Beim „Oldtimer & Youngtimer-Treffen“ in Tostedt nicht fehlen darf Speedway-Ikone Egon Müller. Er ist am Sonntag wieder zu Gast und informiert über einige der außergewöhnlichsten Fahrzeuge des Treffens sowie über Wissenswertes über das Oldtimer-Hobby. Gegen 16 Uhr werden Egon Müller und Peter Radtke die Preisverleihung durchführen und die Gewinner und deren Fahrzeuge vorstellen.
Der neue Internet-Radiosender „Popradio Nordheide“ wird übrigens live über diese großartige Veranstaltung berichten.
l Eintritt: 3 Euro. Nähere Informationen gibt es im Internet unter www.oldtimer-tostedt.de

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen