Palmen, Samba, Kunsthandwerk
Tostedt feiert seinen Frühlingsmarkt f.u.n

Ehrenamtliche haben Spaß an der Cocktailbar (v. l.): Kerstin Brandt, Silvia Evers, Lydia Preusch, Sonja Bade und Katja Kröger-Mollin
8Bilder
  • Ehrenamtliche haben Spaß an der Cocktailbar (v. l.): Kerstin Brandt, Silvia Evers, Lydia Preusch, Sonja Bade und Katja Kröger-Mollin
  • Foto: ts
  • hochgeladen von Thomas Sulzyc

Neun Kubikmeter feinen Sand haben die Organisatoren vom Töster Kreis vor der Musikbühne zu einer Urlaubslandschaft aufschütten lassen - dazu Palmen und eine Cocktailbar aufgestellt. Ausgelassen wie im Urlaub feierte Tostedt nach zwei Jahren Corona-Zwangspause am Wochenende seinen f.u.n.-Frühlingsmarkt. Den Soundtrack dazu lieferte u.a. die Trommelgruppe Sambucada mit treibenden Rhythmen.

Die Lust auf Geselligkeit war den Menschen anzumerken. Zur Eröffnung des Marktes kamen mehr Besucher und Besucherinnen als in den früheren Jahren, stellte Tostedts Samtgemeinde-Bürgermeister Peter Dörsam fest.

Tostedts Gemeindebürgermeisterin Nadja Weippert appellierte in ihrer Eröffnungsansprache an die Einwohner und Einwohnerinnen, sich ehrenamtlich in der Organisation von öffentlichen Veranstaltungen zu engagieren. "Es war schwierig, Helfende zu finden, die Hütten aufbauen und Plakate aufhängen", sagte sie.

Den Frühlingsmarkt, der den Tostedtern ein Urlaubsgefühl zu Hause vermittelt, haben 20 Ehrenamtliche organisiert. Die wesentliche Arbeit habe ein Kern von fünf Organisatorinnen geleistet, sagte Katja Kröger-Mollin, Vorstandsmitglied im Töster Kreis. Das sei für die Helfenden ein Kraftakt. Die Beteiligung der Töster Bürgerstiftung an dem Frühlingsmarkt sei hilfreich gewesen.

Der Frühlingsmarkt in Tostedt ist ein Schaufenster für Kunsthandwerker und kreative Kleinmanufakturen, die Handgemachtes produzieren. Aus Hufeisen fertigen zum Beispiel Tanja Lorenzen aus Brackel und ihr Vater Hans Benecke einzigartige Bilderrahmen, Kerzenständer und andere dekorative Gegenstände. Dass Karsten Müller aus Tostedt das Metallhandwerk gelernt hat, ist unübersehbar: Altes Werkzeug veredelt er zu künstlerischen Skulpturen.

Autor:

Thomas Sulzyc aus Seevetal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.