Tostedts Königspaar Detlef und Annegret Lengning blickt auf gelungene zweite „Amtszeit“ zurück

Die Königscrew (hinten v. li.): Yvonne Lengning, Bernd Krause, Ruhne Sörensen, Detlef Lengning, Peter-Wilhelm Henkel, Hans-Hermann Baden und Jaqueline Lengning sowie vordere Reihe v. li.: Andrea Sörensen, Birgit Baden, Annegret Lengning, Susanne Krause  und Gundel Henkel
6Bilder
  • Die Königscrew (hinten v. li.): Yvonne Lengning, Bernd Krause, Ruhne Sörensen, Detlef Lengning, Peter-Wilhelm Henkel, Hans-Hermann Baden und Jaqueline Lengning sowie vordere Reihe v. li.: Andrea Sörensen, Birgit Baden, Annegret Lengning, Susanne Krause und Gundel Henkel
  • Foto: Uli Seidel
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

Das könnte Sie auch interessieren:

Panorama
2 Bilder

Corona-Zahlen im Landkreis Harburg vom 23. September
Trend hält an - Zahl der aktiven Fälle und Inzidenzwert leicht gesunken

(lm). Die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg gehen weiter langsam zurück. Am heutigen Donnerstag, 23. September, meldet der Landkreis 288 aktive Corona-Fälle (-3 im Vergleich zum Vortag). Auch die Inzidenz ist erneut leicht gesunken - auf 52,34 (Vortag: 53,51). In den Krankenhäusern werden sieben Corona-Patienten behandelt, vier davon intensivmedizinisch. 537 Personen befinden sich in Quarantäne. Seit Ausbruch der Pandemie verzeichnete der Landkreis insgesamt 7.801 Corona-Fälle (+16). Davon...

Panorama
In der Straße Am Brack begannen Samstagmorgen um kurz nach sieben Uhr die lautstarken Arbeiten

Anwohner sind genervt von den unangekündigten Bauarbeiten
Glasfaserkabel: Verlegung rüttelt Buxtehude wach

sla. Buxtehude. Samstagmorgen um kurz nach sieben Uhr in Buxtehude: Lautstark rütteln die Mitarbeiter einer Gütersloher Baufirma mit einem Flachrüttler auf der Straße Am Brack die Pflastersteine auf, um hinterher einen Graben für die Verlegung von Glasfaserkabeln zu buddeln. Besonders schlechte Karten hatten jene Anwohner, die pünktlich die Bahn und gar einen Flieger erreichen mussten und aufgrund des tiefen Grabens vor ihrer Einfahrt nicht mit dem Auto wegfahren konnten. Bereits vergangene...

Wirtschaft
Stades Seehafen: der Standort des geplanten Flüssiggasterminals

Bio-LNG für geplantes Terminal
Stade soll das deutsche Drehkreuz für grüne Kraftstoffe werden

jab. Stade. Stade könnte in Zukunft zum deutschen Drehkreuz für klimaneutrale Kraftstoffe werden - jedenfalls wenn es nach Politik und Wirtschaft geht. Seit Jahren setzt sich der Bundestagsabgeordenete Oliver Grundmann (CDU) dafür ein, dass der Elbe-Weser-Raum zum Game-Changer der deutschen Energiewende wird. Nun erhält dieses Vorhaben einen großen Schub nach vorne. Denn der größte Bioenergieproduzent Europas, die Verbio AG, hat Interesse gezeigt, sein beispielsweise in den USA erzeugtes Biogas...

Wirtschaft
Gastronom Frank Wiechern (re.) und Veranstaltungsmanager Matthias Graf vor dem Eingang des Restaurants "Leuchtturm"
3 Bilder

Management des Veranstaltungszentrums in der Kritik
Burg Seevetal: Top-Caterer hört auf

ts. Hittfeld. Die ursprüngliche Ambition der Gemeinde Seevetal, das für 6,9 Millionen Euro sanierte Veranstaltungszentrum Burg Seevetal zu einer kulinarischen Premium-Adresse im Landkreis Harburg zu entwickeln, hat einen schweren Dämpfer erlitten. Caterer Frank Wiechern wird seinen Vertrag mit der Gemeinde Seevetal, der am 31. Oktober endet, nicht verlängern. Sein Restaurant "Leuchtturm" gilt als eine der besten Gastro-Adressen im Hamburger Süden. Davon sollte die Burg Seevetal profitieren -...

Sport
Sandra Meyer-Lindloff mit der Silbermedaille

Sandra Meyer-Lindloff ist Vizemeisterin
Zweitschnellste Frau kommt aus Marxen

sv. Marxen. Mit einer Zeit von 5:24,98 Minuten holte Sandra Meyer-Lindloff aus Marxen kürzlich den zweiten Platz über 1.500 Meter in der W45 bei der Deutschen Leichtathletik-Meisterschaft der Seniorinnen in Baunatal (Hessen). "Nun ist die leider sehr kurze Saison bereits beendet", so Meyer-Lindloff. "Ich werde jetzt mit dem Aufbau für 2022 beginnen. Meine Ziele sind erneut die Landesmeisterschaften und die Deutsche Meisterschaft - natürlich weiterhin mit meiner Mannschaft der...

bim. Tostedt. So etwas hatte es zuvor in der 160-jährigen Geschichte des Schützenvereins Tostedt nicht gegeben: Detlef Lengning (48), genannt „der Standfeste“, hängte nach Ablauf seiner ersten „Amtszeit“ als Schützenkönig noch ein Jahr dran. Seit 2012 regiert er die Tostedter Schützen und bewies, wie sehr er zu seinem Verein steht. Am kommenden Wochenende wird nun ein königlicher Nachfolger gesucht.
Detlef Lengning gehört dem Tostedter Schützenverein seit 39 Jahren an. In den ersten 30 Jahren war er auch im Spielmannszug aktiv. Außerdem ist er passionierter Sportschütze und engagiert sich im Festausschuss. 1989/90 war er bereits Vizekönig. Neben dem Schützenverein ist sein größtes Hobby der HSV.
Als standfest erwies sich auch seine Königin Annegret. Sie erfuhr im vergangenen Jahr auf dem Weg zum Schützenplatz - die Blumen für die neue Königin bereits gekauft - dass sie mit ihrem Mann ein Jahr weiter regieren wird und ließ sich von dieser Neuigkeit nicht umhauen. „Gundel, du musst tapfer sein, wir gehen in die zweite Runde“, bereitete sie eine der Begleiterinnen vor.
Neben Gundel und Peter-Wilhelm Henkel standen dem Königspaar die Begleiterpaare Ruhne und Andrea Sörensen, Hans-Hermann und Birgit Baden sowie Bernd und Susanne Krause zur Seite.
„Das Schützenfest im vergangenen Jahr war sehr schön. Auch der eigene Königsball und der Kreiskönigsball waren die Highlights“, sagt Detlef Lengning, der mit seiner Crew fast alle Schützenfeste der Umgebung besuchte. „Da, wo wir waren, hatten wir alle unseren Spaß. Und wir wurden von der Jugend stark unterstützt“, so Lengning. Schützenpräsident Karl-Siegfried Jobmann bestätigt: „Egal, wo wir hin sind, waren wir mit 15 Erwachsenen und rund 30 Jugendlichen zu Gast. Die sind immer vorne mit dabei.“
Und dann verrät der Schützenpräsident noch augenzwinkernd den wahren Grund für Detlef Lengnings zweites Königsjahr: „Detlefs Traum war, einmal als König zum befreundeten Schützenverein nach Dannenberg zu fahren.“ Dort war im vergangenen Jahr kein König ausgeschossen worden, weil das Schützenfest wegen des Elbe-Hochwassers ausgefallen war. Und so konnte Detlef Lengning seinen Besuch Anfang dieses Monats nachholen.
Jetzt freuen sich die Tostedter Schützen auf ihr eigenes Fest und hoffen, dass das Wetter mitspielt und viele Gäste mit ihnen feiern.

Jungschützen unter sich

Nicht nur Tostedts Schützenkönig und seine Crew blicken auf ein gelungenes Königsjahr zurück. Auch für Jugendkönig Tim Heinze (18), genannt „der Glückliche“, und Jugendkönigin Alina John (18), „die Abräumerin“, wird das Jahr in schöner Erinnerung bleiben.
„Beim Jungschützenkommers am Tag vor Vatertag hatten wir 18 Gastvereine in unseren Clubraum eingeladen und rund 130 Gäste begrüßt“, erzählt Tim Heinze.
Auch Präsident Karl-Siegfried Jobmann ließ es sich nicht nehmen, vorbei zu schauen. „Aber nur bis 22.30 Uhr. Danach sollte die Jugend alleine feiern“, so Jobmann.
Der Tostedter Schützenverein veranstaltete zum dritten Mal einen Jungschützenkommers. Vor drei Jahren hatte der Vorstand die Altersgrenze der Jugendabteilung auf 16 bis 25 Jahre neu festgesetzt. Zuvor waren alle Kinder und Jugendlichen zwischen zehn und 25 Jahren Jungschützen. Jetzt wird unter den Zehn- bis 15-Jährigen ein Schülerkönig und unter den 16- bis 25-Jährigen ein Jugendkönig ausgeschossen. Ein Konzept, das sich bewährt hat.
Mehrere Vereine aus der Samtgemeinde Tostedt und der Umgebung veranstalten nun seit einigen Jahren einen Jungschützenkommers, bei dem die jugendlichen Majestäten gefeiert werden. „Von Tostedt bis Sauensiek und Apensen feiern die jungen Leute unter sich“, so Jobmann.
Nicht nur beim eigenen Schützenfest, auch ansonsten sind die Tostedter Jungschützen im Schießsport sehr erfolgreich. So ist Finn-Hendrik Jobmann Landesmeister im Luftgewehrschießen und Elisa Matthies Landesmeisterin im Luftpistoleschießen. Christina Hinrichs ist Jugendkönigin.

Das Programm des Tostedter Schützenfestes

Freitag, 18. Juli
17.30 Uhr:
Empfang des Königs im Clubraum des Schützenhauses
18.30 Uhr: Antreten der Schützen vor dem Hotel Meierhof
19.30 Uhr: Kranzniederlegung am Denkmal (Rede Alfred Bunk)
20 Uhr: Beginn des Königsabend im Schützenhaus
22.30 Uhr: Großer Zapfenstreich mit der Blaskapelle Holsteiner Hornmusik und dem Spielmannszug
Samstag, 19. Juli
10 Uhr:
Ummarsch der Jugendabteilungen mit dem Jugendspielmannszug
12 Uhr: Beginn des Vogelschießens um die Tostedter Jugendkönigspaare
16 Uhr: Beginn des Vogelschießens um die 12. Tostedter Damen-Königin
21 Uhr: Party mit dem Playa-DJ-Team (Eintritt: 5 Euro)
Sonntag, 20. Juli
12 Uhr:
Antreten der Schützen (Bostelmanns Hotel)
12.15 Uhr: Abholen der Jugendkönige
14.30 Uhr: Abholen der Kinder und des Kinderkönigspaares vom Rathaus zum Kinderschützenfest
15 bis 17.15 Uhr: Schießen um den 31. Tostedter Bürgerkönig
15 Uhr: Beginn des Vogelschießens
15.30 Uhr: Blasmusik im Schützenhaus unter der Leitung von Karsten Lange
17.30 Uhr: Proklamation des Kinderkönigspaares und des Schülerkönigs im Schützenhaus mit dem Jugendzug und dem Spielmannszug
18 Uhr: Wegbringen der Fahne (2. Zug)
20 Uhr: Festball mit der Band Traumboot und Proklamation des 31. Tostedter Bürgerkönigs (Eintritt frei)
Montag, 21. Juli
8.30 Uhr:
Antreten der Schützen (Bostelmanns Hotel)
12 Uhr: Frühschoppen im Schützenhaus mit Rodizio und Schützengericht
15 Uhr: Fortsetzen des Vogelschießens
17.30 Uhr: Musik im Schützenhaus (Blaskapelle Holsteiner Hornmusik)
19 Uhr: Proklamation der neuen Tostedter Könige mit traditioneller Parade
20 Uhr: Festball mit der Band "Les Amis" (Eintritt frei)
23 Uhr: Großes Feuerwerk.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen