Welle wird Vorreiter in Sachen Energiesparen

Bei der Vorstellung der neuen Leuchten (v.li.): Die Ratsmitglieder Karsten Riebesell, Bürgermeister Gerd Schröder, Brigitte Nelke, Matthias Brenning und Christian Vendt von Conpower
  • Bei der Vorstellung der neuen Leuchten (v.li.): Die Ratsmitglieder Karsten Riebesell, Bürgermeister Gerd Schröder, Brigitte Nelke, Matthias Brenning und Christian Vendt von Conpower
  • Foto: bim
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

Das könnte Sie auch interessieren:

Blaulicht

Urteil gegen Waffennarr: Neun Monate Gefängnis auf Bewährung

os. Winsen. Das Amtsgericht Winsen hat am heutigen Dienstag einen Mann aus Stelle (55) wegen Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz in einem minder schweren Fall und wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz zu einer Freiheitstrafe von neun Monaten verurteilt. Diese wurde zur Bewährung ausgesetzt, das Urteil ist rechtskräftig. Wie berichtet, hatte der 55-Jährige, dem der Besitz und Erwerb von Munitionen durch die Aufsichtsbehörde untersagt worden war, laut Anklage am 31. Oktober 2019 in...

Service
Geschwindigkeitsverstöße werden teuer
Video

Jetzt wird es richtig teuer!
Ab November gilt voraussichtlich neuer Bußgeldkatalog

Rund eineinhalb Jahre hat es gedauert, bis der zuvor wegen eines Formfehlers zurückgezogene Bußgeldkatalog in einer modifizierten Version verabschiedet wurde. Nun hat der Bundesrat dem neuen Bußgeldkatalog zugestimmt. Der KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V. (KS), Deutschlands drittgrößter Automobilclub, hat die Details der Änderungen und Neuerungen. Am 8. Oktober 2021 hat der Bundesrat einstimmig einer Ersten Verordnung zur Änderung der Bußgeldkatalog- Verordnung (BKatV-Novelle) zugestimmt. Derzeit wird...

Panorama
Insbesondere für Kinder ist ein Weihnachtsmarkt etwas ganz Besonderes

Bürger im Landkreis Harburg schauen in die Röhre
Weihnachtsmarkt-Tourismus droht

(ce/os). Immer mehr Weihnachtsmärkte im Landkreis Harburg werden in diesen Wochen Corona-bedingt abgesagt - vielerorts nach 2020 bereits zum zweiten Mal. Am Montag teilte die Gemeinde Stelle mit, dass auch ihr gewöhnlich am ersten Adventswochenende stattfindendes Markttreiben in diesem Jahr ausfalle. "Nach gründlicher Prüfung unterschiedlicher Varianten hat die Gemeinde entschieden, diese Veranstaltung erst wieder für das Jahr 2022 zu organisieren", heißt es aus dem Rathaus. Einen...

Panorama
3 Bilder

Die Corona-Zahlen am 27. Oktober
323 aktive Corona-Fälle im Landkreis Harburg

(sv). Der Landkreis Harburg meldet am heutigen Mittwoch, 27. Oktober, 323 aktive Corona-Fälle (+25) - so viele wie zuletzt vor über einem Monat. Zudem verzeichnete der Landkreis 182 Fälle in den letzten sieben Tagen. Die Inzidenz ist heute wieder leicht gestiegen, von 68,4 am Dienstag auf 71,1 am Mittwoch. Die Hospitalisierungsinzidenz ist auf 2,7 gestiegen (Vortag: 2,6) und die Intensivbettenbelegung auf 4,2 Prozent (Vortag: 4,1 Prozent).  Seit Ausbruch der Pandemie verzeichnete der Landkreis...

Politik
2 Bilder

Thomas Grambow verzichtet auf den Fraktionsvorsitz
SPD in Neu Wulmstorf mit neuer Fraktionsspitze

nw/sla. Neu Wulmstorf. Die Kommunalwahl bringt für die SPD-Fraktion in Neu Wulmstorf erhebliche Veränderungen. Nachdem der bisherige Fraktionsvorsitzende Tobias Handtke zum Bürgermeister gewählt, die Fraktion durch ein gutes Wahlergebnis um einen Sitz erweitert wurde und einige bisherige Mitglieder aus dem Rat ausschieden, stand die SPD-Fraktion im neuen Gemeinderat vor der Aufgabe, sich neu zu formieren. In der konstituierenden Sitzung am 12. Oktober wurden die Weichen neu gestellt. Zur...

Panorama
Die Bahnbrücke in Königsmoor darf nur noch von Fahrzeugen unter 30 Tonnen befahren werden

Verkehrsbehinderungen in Königsmoor
Bahnbrücke auf K23 halbseitig gesperrt

bim. Königsmoor. Die Brücke über den Gleisen der Deutschen Bahn in Königsmoor (Kreisstraße 23 / Baurat-Wiese-Straße) ist ab kommendem Freitag, 29. Oktober, nur noch lastbeschränkt und einseitig befahrbar. Das teilt der Landkreis jetzt mit. Die Sanierung der K23, die in Teilen in erbärmlichem Zustand ist, war bereits für vergangenes Jahr vorgesehen - laut dem 2017 beschlossenen Sanierungsprogramm. Im Vorfeld einer geplanten Sanierung war die Brücke nun eingehend überprüft worden. Die Auswertung...

Blaulicht

150.000 Euro Schaden: Garage, Carport, Autos brennen
Schon wieder: Ein Feuerteufel zieht durch Buxtehude

tk. Buxtehude Schon wieder hat eine Brandserie in Buxtehude Feuerwehr und Polizei in Atem gehalten. Samstagnacht kam es zwischen 3.50 und 4.40 Uhr zu einer Vielzahl von Feuern. Es waren dieses Mal nicht nur Altpapiertonnen, sondern auch Autos und Carport. Der Sachschaden liegt bei rund 150.00 Euro. Die Serie von Brandstiftungen reißt nicht ab. Gegen 03:50 h wurde ein Brand eines Carports in der Else-Klindworth-Straße gemeldet. Trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehr konnte nicht verhindert...

Panorama
Stefan Moritz betont: Der Vorstand ist mit ihm als Präsidenten handlungsfähig

Stefan Moritz will sein Amt antreten
Führungskampf um das Buxtehuder Kulturforum?

tk. Buxtehude. Gibt es einen Kulturkampf ums Kulturforum? Stefan Moritz, der während der Mitgliederversammlung vor zwei Wochen zum neuen Präsidenten gewählt worden ist, meldet sich mit einer Presseerklärung zu Wort. Kernbotschaft: Der Vorstand des Vereins sei mit ihm als neuem Präsidenten handlungsfähig. Die Sichtweise, dass seine Wahl wertlos gewesen sei, weil sich kein Vize und Schatzmeister gefunden habe, treffe nicht zu. Der "legitim gewählte Vorsitzende wird angezweifelt", sagt Stefan...

Gemeinde investiert 100.000 Euro in neue und intelligente LED-Straßenbeleuchtung

bim. Welle. Die kleine Gemeinde Welle übernimmt jetzt eine Vorreiterrolle, was Energie- und Kohlenstoffdioxid-Einsparung angeht: Als eine der ersten Gemeinden in Norddeutschland wird das Nordheidedorf mit intelligenten Straßenleuchten ausgestattet. Mit dem innovativen, auf die Kommune zugeschnittenen Konzept werden derzeit die 187 Straßenleuchten erneuert. 100.000 Euro investiert die Gemeinde und erhält dafür eine 25-prozentige Förderung des Bundesumweltministeriums.
Mit den neuen LED-Leuchten mit modernem Steuerungskonzept sollen laut Hersteller mindestens 80 Prozent Strom gespart werden. Was die Technik kann, erläuterte Christian Vendt, Vertriebsleiter Lichtmanagement des Herstellers und Dienstleisters Conpower, bei einem Ortstermin mit Ratsmitgliedern.
Monatelang haben die Bürger in Welle und Kampen die neue Beleuchtung herbei gesehnt. Binnen eines Jahres waren zuletzt rund 30 Leuchten ausgefallen. "Das subjektive Sicherheitsgefühl war dadurch beeinträchtigt, besonders bei Frauen", weiß Ratsherr Karsten Riebesell (SPD). Rund 10.000 Euro an Stromkosten sowie zwischen 2.500 und 3.000 Euro Reparaturkosen fielen bisher jährlich an, berichtete Bürgermeister Gerd Schröder (SPD).
Die Politiker legten bei der Auswahl der neuen Beleuchtung nicht nur Wert auf einen günstigen Preis. Die Ratsherren Karsten Riebesell und Frank Hetzel (CDU) bestanden auch auf Funktionalität. Eigentlich sollte der Ort bereits Ende Januar in neuem Licht erstrahlen. Aber: "Die Ausschreibung musste wiederholt werden", so Gerd Schröder. Eine weitere Verzögerung habe es wegen der Auslastung der Vorlieferanten im Bereich der Elektronik gegeben, so Christian Vendt.
Zuvor wurden die Straßenlaternen in Welle und Kampen zwischen 0 und 5.30 Uhr abgeschaltet. Die neuen Leuchten "Luna 3 LM" mit "Streetlight-Management" sind alle individuell steuerbar. Demnächst gibt es rund um die Uhr eine Grundausleuchtung, die bedarfsgerecht gedimmt werden kann. Die einzelnen Leuchten reagieren über Infrarotsensorik wie Bewegungsmelder und erkennen, wenn sich ein Fußgänger, Rad- oder Kfz-Fahrer nähert und leuchten die Sichtachse des Nutzers aus, erläuterte Christian Vendt. Damit das optimal geschehen kann, müssen ca. 100 der vorhandenen Laternenmasten um einen auf fünf Meter erhöht werden.
Bei der neuen Leuchte spiele Linsen- und nicht Reflektortechnik eine Rolle. "Die Lichtverteilung wird der Straßensituation angepasst, zielgerichtet auf die Verkehrsfläche", erklärte Christian Vendt.
Die Beleuchtungskonfiguration kann über den Bürgermeister oder einen Verwaltungsangestellten individuell angepasst werden. Sollte eine Lampe nicht mehr angesteuert werden können, gebe es sofort eine entsprechende Rückmeldung. "Aber das sollte in 25 Jahren nicht passieren", ist Christian Vendt sicher. Seitens der LED-Technik sei wegen der Dimmung kaum und bei der Elektronik des Vorschaltgerätes frühestens in zirka zehn Jahren mit einem Wartungsfall zu rechnen. Wenn eine Leuchte an Kraft alterungsbedingt nachlasse, werde der Lichtstrom automatisch angepasst.
"Nicht alle Leuchten werden von Anfang an perfekt konfiguriert sein", gab Vendt zu Bedenken. Aber: "Wir stehen dafür gerade und passen das System an", versprach er. Und Bürgermeister Schröder freut sich: "Es wird jetzt deutlich heller."

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen