Tostedt in heimischer Halle eine Macht

In dieser Szene kann sich Laura Carstens (Mitte) vom MTV Tostedt gegen die Gegenspielerinnen der Gäste, Lena Faske (li.) und Lisa-Marie Hillmer durchsetzen
2Bilder
  • In dieser Szene kann sich Laura Carstens (Mitte) vom MTV Tostedt gegen die Gegenspielerinnen der Gäste, Lena Faske (li.) und Lisa-Marie Hillmer durchsetzen
  • Foto: cc
  • hochgeladen von Roman Cebulok

HANDBALL: Mit 30:26-Sieg auf Rang drei der Oberligatabelle vorgerückt - der MTV mit einer super Mannschaftsleistung

(cc). Zu Hause sind die Handballfrauen des MTV Tostedt noch ohne Punktverlust. Im Sonntagspiel in der Oberliga Nordsee konnte das MTV-Team  seinen vierten Sieg im vierten Heimspiel feiern. Zu Gast war der bisherige Tabellenvierte HSG Hude-Falkenburg, der mit einer 30:26 (14:10)-Packung auf die Heimreise geschickt wurde.
Denn die Tostedter Mannschaft mit Trainerin Catrin Köhnken präsentierte sich in heimischer Halle in prächtiger Torlaune. Bereits nach 32 Sekunden traf Justine Daniel zur 1:0-Führung für den MTV. Obwohl Köhnken die torgefährliche Mareike Zetzmann, in kurze Deckung nahm, kam Hude-Falkenburg fünf Minuten später dennoch zum 3:3-Ausgleich (6.). Denn das Gästeteam hatte noch Lisa-Marie Hillmer in seinen Reihen, die auf insgesamt neun Tore kam.
Anschließend brachten aber die drei Tore in Folge von Natalie Mencke (4:3/10. Minute), Pauline Meyer (5:3/11.) und Anna-Lena Godau (6:3/12.) den MTV Tostedt auf die Siegerstraße. Den Vorsprung von vier Toren behauptete das MTV-Team bis zum 14:10-Halbzeitstand.
Im zweiten Durchgang erhöhte Friederike Kröger mit einem verwandelten Siebenmeter sogar auf 15:10 (33. Minute). Nachdem Hude-Falkenburg auf 13:15 (35.) verkürzt hatte, war es erneut Natalie Mencke, die mit zwei Treffern in Folge zum 17:13 (38.) traf. Vier Minuten später führte Tostedt mit 20:15 Toren. 19 Sekunden vor Schluss erzielte Kira Nijland das Tor zum 30:25 für den MTV. Da konnte Ashley Butler mit ihrem Treffer zum 26:30 nur noch etwas Ergebniskosmetik für das Gästeteam betreiben. Tostedts beste Werferinnen waren Justine Daniel (7) und Natalie Mencke (6 Tore).
Weiter spielten: TV Oyten II - BV Garrel 26:27, TV Dinklage - SG SV TuS Petersfehn 32:28, und Wilhelmshavener SSV - VfL Horneburg 41:27.
Die Tabelle der Handball-Oberliga Nordsee der Frauen
1.BV Garrel (16:0 Punkte)
2. VfL Stade (12:4)
3. MTV Tostedt (12:6)
4. SV Werder Bremen II (11:5)
5. TV Dinklage (11:7)
6. HSG Hude/Falkenburg (10:8)
7. VfL Oldenburg III (8:8)
8. TV Oyten II (8:8)
9. TuS Jahn Hollenstedt (8:8)
10. SG Findorff (6:10)
11. SG SV F-fehn (6:12)
12. Wilhelmshavener SSV (4:12)
13. VfL Horneburg (4:12)
14. TV Neerstedt (0:16)
Am Samstag, 23. November, spielt Ligakonkurrent TuS Jahn Hollenstedt auswärts beim VfL Oldenburg III. Tostedt muss erst am Samstag, 30. November, zum Tabellenelften SG SV Friedrichsfehn - TuS Petersfehn reisen, und spielt wieder in heimischer Halle am Samstag, 7. Dezember, gegen TV Dinklage.

In dieser Szene kann sich Laura Carstens (Mitte) vom MTV Tostedt gegen die Gegenspielerinnen der Gäste, Lena Faske (li.) und Lisa-Marie Hillmer durchsetzen
Tostedts angriffslustige Natalie Mencke (am Ball) steuerte sechs Tore zum MTV-Erfolg bei
Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.