Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Einbruch im Buchholzer Hallenbad: rund 40.000 Euro Schaden

Badbetriebsleiter Hans Wurlitzer mit dem zerstörten Tresor in seinem Büro
os. Buchholz. "Mich schockieren die Detailkenntnisse, die der oder die Täter gehabt haben müssen", sagt Hans Wurlitzer. Der Betriebsleiter des Buchholzer Hallenbades stand am Montagvormittag noch sichtbar unter dem Eindruck des Einbruchs, der sich in der Nacht von Sonntag auf Montag ereignete. Dabei richteten Unbekannte in dem Bad am Holzweg einen Sachschaden in Höhe von geschätzten 30.000 bis 35.000 Euro an. Zudem erbeuteten sie rund 6.000 Euro Bargeld - die Einnahmen des Wochenendes.
Die unbekannten Täter gingen offenbar sehr professionell vor. Sie durchtrennten zunächst die Kabel des zentralen Alarmsystems, das für Ortsunkundige kaum zu finden ist. Um 0.06 Uhr ging daraufhin ein Alarm beim Sicherungsdienst der Stadtwerke ein. "Es war für unseren Mitarbeiter ungewöhnlich, dass zeitgleich Alarmierungen wegen Brandes, wegen Einbruchs und wegen eines möglichen Chlorgasunfalls ausgelöst wurden", erklärt Hans Wurlitzer. Ein Mitarbeiter der Stadtwerke fuhr sofort zum Hallenbad, konnte dort aber nicht Ungewöhnliches entdecken. Wahrscheinlich ist, dass die Täter diesen Moment in einem Versteck abwarteten.
Über einen Zaun und ein alarmgesichertes Fenster des Bad-Kiosks gelangten die Unbekannten ins Innere des Hallenbades. Offenbar kannten sie auch hier das Alarmsystem sehr gut: Sie durchtrennten Kabel von verschiedenen Kameras und Bewegungsmeldern, schoben zudem eine Kamera beiseite. In einem Büro brachen die Täter anschließend einen Tresor auf und entwendeten das Bargeld. Sie entkamen unerkannt.
Erst im März dieses Jahres hatten Unbekannte im Hallenbad eingebrochen. Damals war ein Schaden von rd. 13.000 Euro entstanden. "Wir haben daraufhin unser Sicherheitssystem modernisiert", erklärt Badbetriebsleiter Wurlitzer. Er ist genervt von dem neuerlichen Einbruch: "In kommunalen Bädern ist nie viel Geld zu holen." Die Tat kommt just zu dem Zeitpunkt, in dem das Buchholzer Hallenbad ein Plus von rund drei Prozent an Besuchern verzeichnet. Wurlitzer: "So ein Einbruch wirft einen zurück!"
Hinweise auf den oder die Täter an die Polizei unter Tel. 04181-2850.