Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Egestorf hält zusammen / Spendenaktion für Familie Büttinghaus auf dem Weihnachtsmarkt ein voller Erfolg

Silke und Jörg Büttinghaus sind überwältigt von der Spendenbereitschaft der Egestorfer
as. Egestorf. „Danke Egestorf, ihr seid einfach groß!“ - bedankte sich Jörg Büttinghaus sichtlich gerührt auf dem Weihnachtsmarkt in Egestorf für die Unterstützung, die er und seine Frau Silke erfuhren.
Silke Büttinghaus erlitt im vorigen Jahr im achten Monat ihrer Schwangerschaft einen Schlaganfall im Hirn. Seitdem leidet sie am sogenannten „Locked-In-Syndrom“. Sie ist bei vollem Bewusstsein, aber komplett bewegungsunfähig. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Jörg kämpft sie nun darum, zurück ins Leben zu finden. Nachdem die WOCHENBLATT-Austräger Eike (15) und Tjark (14) Tschense vom Schicksal der Familie erfahren hatten, organisierten sie kurzerhand gemeinsam mit der Egestorfer Gewerbetreibenden Rebekka Dech eine Spendentombola auf dem Weihnachtsmarkt.
„Wir waren noch gar nicht richtig auf dem Weihnachtsmarkt angekommen, da haben uns die Leute schon die Lose aus der Hand gerissen“, freuen sich Eike und Tjark über den Erfolg ihrer Aktion. Innerhalb von 50 Minuten waren alle 175 Lose verkauft. Und auch die kleinen Geschenke, die Rebekka Dech den Jungs und ihren Freunden zum Verkauf gestiftet hatte, fanden reißenden Absatz. Bis in die späten Abendstunden waren Eike, Tjark und ihre Freunde auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs, um Spenden zu sammeln. Kay Gosebeck, Senior-Chef der Strandkorb-Manufaktur in Buxtehude, hatte einen Gutschein im Wert von 800 Euro zur Versteigerung zur Verfügung gestellt. Der ehemalige Egestorfer Bürgermeister Walter Kruse leitete die Auktion und griff zwischendurch selbst in die Tasche, um das Gebot nach oben zu treiben. Mit Erfolg: Insgesamt wurden mit den Aktionen auf dem Egestorfer Weihnachtsmarkt und dem Verkauf von kleinen Geschenkartikeln auf dem Kunsthandwerkermarkt im Freilichtmuseum am Kiekeberg rund 2.500 Euro für die Familie gesammelt. „Die Hilfsbereitschaft der Egestorfer ist einfach beeindruckend“, sagt Rebekka Dech. Bereits im Vorfeld hatten mehr als 160 WOCHENBLATT-Leser für die Familie gespendet.
• Auch die Geschwister Martin und Katrin Werner waren von der Lebensgeschichte der Familie Büttinghaus sehr berührt. Aus diesem Grund laden sie für den kommenden Samstag, 17. Dezember, zwischen 15 und 18 Uhr zu einem kleinen Weihnachtsmarkt zugunsten der Familie Büttinghaus in den Räumen der Relaxa-Physio-Aktiv GbR in Jesteburg (Hauptstraße 8) ein. Es gibt Glühwein, Kinderpunsch und Waffeln. Außerdem kommt gegen 16.30 Uhr der Weihnachtsmann, eine Tombola ist ebenfalls geplant.

Lesen Sie auch:
Der lange Weg zurück ins Leben
Immer mehr Leser wollen helfen
Leser zeigen ganz viel Herz