Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Elektroroller für Waldschule

Bei der Übergabe: Achtklässler der Waldschule mit Schulleiterin Kirsten Fuhrmann (hinten, 2. v. li.) und Gerhard Oestreich (Vorstandsmitglied Sparkasse Harburg-Buxtehude)

Sparkasse Harburg-Buxtehude spendet 1.000 Euro / Ab Februar lernen Oberschüler für die Mofaprüfbescheinigung

os. Buchholz. Ab dem zweiten Schulhalbjahr können die Oberschüler der Buchholzer Waldschule das neue Angebot nutzen: die Mofaprüfbescheinigung. Möglich machen das die Fortbildung von Lehrerin Jessica Brüggemann und eine Spende der Sparkasse Harburg-Buxtehude. Vorstandsmitglied Gerhard Oestreich und Kundenberaterin Renate Dillert übergaben jüngst zwei Elektroroller, die für die 1.000-Euro-Spende angeschafft werden konnten.
Ab Februar vermittelt Jessica Brüggemann den Schülern in 16 Doppelstunden das praktische Wissen, damit sie sich mit den Elektrorollern vorausschauend und sicher im Straßenverkehr bewegen können. Dafür hatte sich Brüggemann in einem speziellen Programm der Landesschulbehörde fortgebildet. Wegen des großen Interesses der Schüler soll sich noch ein zweiter Lehrer fortbilden. Die theoretische Prüfung legen die Achtklässler bei der Dekra ab. Voraussetzung ist, dass sie zu diesem Zeitpunkt bereits 15 Jahre alt sind.
"Mit dem Programm verschaffen wir den Schülern die Voraussetzung für mehr Mobilität", sagt Schulleiterin Kirsten Fuhrmann. Es sei vor allem für Jugendliche attraktiv, die außerhalb von Buchholz wohnen.
Gerhard Oestreich lobte das "tolle Projekt". Die Sparkasse Harburg-Buxtehude habe ein Projekt fördern wollen, das nicht im ursprünglichen Lehrplan steht.