Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Festschrift von 1923 übergeben

Harald Reinke (li.) übergab die Festschrift an 08-Vorsitzenden Lothar Hillmann

Harald Reinke schenkt TSV Buchholz 08 ältestes bekanntes Dokument des Klubs

os. Buchholz. Dieses Dokument ist für den TSV Buchholz 08 so wertvoll, dass es direkt in den Banksafe wandern wird und die Öffentlichkeit nur eine Kopie zu sehen bekommt. Harald Reinke (85) hat dem Sportverein die Originalausgabe der "Festzeitung zum gemütlichen Abend des Buchholzer Sportvereins am 29. November 1923" geschenkt. Es stammt aus dem Nachlass seines Vaters Helmut. "Diese Festzeitschrift ist das älteste bekannte Dokument über unseren Verein. Das ist eine tolle Geschichte", freut sich 08-Vorsitzender Lothar Hillmann.
Vor knapp zwei Jahren kam der Kontakt zwischen Harald Reinke und Lothar Hillmann zustande. Doch erst vor kurzem konkretisierten sich die Pläne, die Festzeitschrift zu übergeben. "Als ich das Dokument im Nachlass meines Vaters fand, dachte ich mir: 'Das solltest du mal behalten'", sagt Harald Reinke. Der 1921 gegründete Buchholzer Sportverein war neben dem MTV Buchholz einer der beiden Vorgängervereine des TSV Buchholz 08. 1928 fusionierten beide Klubs.
In der Festzeitschrift gibt es - in lila Matrizenfarbe - u.a. Karikaturen von Fußballern wie "Schneize" (Helmut Reinke) und "Brecher" (Harald Reinkes Onkel Erwin), Rückblicke auf Spiele und ein Gesuch eines Buchholzers, der zwecks schneller Beförderung nach Münster einen Flugzeugführer sucht. Am Ende des vierseitigen Heftes steht: "Wer über diese Zeitung schimpft, mault oder faule Witze macht, wird Mitarbeiter der nächsten Nummer."