Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Bin zuversichtlich“: Jörg Bode zu Gast bei der Buchholzer FDP

Der stv. Fraktionsvorsitzende Jörg Bode (2. v. re.) besuchte Wilhelm Pape, Nicole Bracht-Bendt und Arno Reglitzky von der Buchholzer FDP
as. Buchholz. Kurz vor den Kommunalwahlen schaute der stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Niedersächsischen Landtag und Minister a.D., Jörg Bode, bei der Buchholzer FDP vorbei. Gemeinsam mit den FDP-Kandidaten Nicole Bracht-Bendt, Wilhelm Pape und dem Vorsitzenden der Stadtratsfraktion, Arno Reglitzky, diskutierte er unter anderem über bezahlbaren Wohnraum, den Breitbandausbau, Schulsozialarbeit, die Verbesserung der Verkehrswege und die Unterbringung von Flüchtlingen im Landkreis Harburg.
Jörg Bode zeigte sich zuversichtlich: „Die Menschen im Landkreis Harburg müssen keine Angst vor der Zukunft haben. Mit den richtigen politischen Entscheidungen geht es voran. Für diese Entscheidungen müssen wir werben“, so Jörg Bode. Im starken Abschneiden der AfD bei den Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern sieht Jörg Bode keinen Grund zur Beunruhigung. „Die gesellschaftlichen Voraussetzungen und das Wahlverhalten sind hier ganz anders als in den neuen Bundesländern. Wir sollten abwarten, was der Wähler macht“, so Bode.