Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Grüne setzen sich für Denkmalschutz ein

Jan Bock: "Baudenkmäler genießen in Buchholz keine Wertschätzung" (Foto: archiv)
os. Buchholz. Eine Kampagne zur Rettung und zum Erhalt von Baudenkmälern in Buchholz plant die Ratsfraktion der Grünen. "Der jüngst erfolgte Abriss des 1905 erbauten erbauten Hauses Röschmann ("Madness-Haus") in der Neuen Straße ist nur ein weiteres Beispiel dafür, welche Wertschätzung Baudenkmäler in Buchholz erfahren - im Grunde nämlich keine!", begründet Grünen-Ratsherr Jan Bock den Vorstoß seiner Partei.
Es sei dringend geboten, seitens der Politik Maßnahmen zu ergreifen, um der fortschreitenden Zerstörung der letzten stadtgeschichtlich bedeutsamen Bauten Einhalt zu gebieten, so Bock. Er hat einen Fragenkatalog an die Verwaltung geschickt. U.a. will er wissen, welche Anstrengungen die Stadt unternimmt, um historisch gewachsene Strukturen zu erhalten. Aus den Antworten der Stadt würden weitere Schritte folgen, kündigt Bock an.