Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zwei GAK-Teams im Landesfinale

Das Basketball-Mädchen-Team: (hinten, v.li.) Annika Zekert, Sara Soltysiak, Nike Fortmann, Lotta Stach, Lisa Düll, Melda Tölle sowie (vorn v. li.): Sabine Soltysiak, Emilie Gerdau, Wiera Soofizadeh und Lehrer Christoph Reise (Foto: GAK)

"Jugend trainiert für Olympia": Buchholzer landen auf Rang drei und vier

os. Buchholz. Gleich zwei Schulteams des Buchholzer Gymnasiums am Kattenberge (GAK) haben sich für das Landesfinale der vier besten Schulen Niedersachsens im Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" qualifiziert. Die Basketball-Mädchen der Wettkampfklasse (WK) III holten dort die Bronzemedaille, die Volleyball-Jungen der WK II landeten auf dem hervorragenden vierten Platz. "Das ist eine beeindruckende Bilanz, die das große Engagement unserer Schüler und Lehrkräfte im Fach Sport zeigen, die aber auch durch die tollte Zusammenarbeit mit den Vereinen möglich geworden ist", lobte GAK-Leiter Armin May.
Die in Kooperation mit Blau-Weiss Buchholz von Sabine Soltysiak, Matthias Stach und GAK-Sportlehrer Christoph Reise gecoachten Basketballerinnen hatten es schwer, weil sie sich gegen überwiegend ältere Gegnerinnen behaupten mussten. Das gelang vor allem beim souveränen 38:20-Sieg im Spiel um Platz drei gegen das Lüneburger Gymnasium Oedeme. Sieger wurde das Gymnasium Carolinum aus Osnabrück.
Die Volleyball-Jungen, in Kooperation mit dem TSV Buchholz 08 von GAK-Sportlehrer Yannick Voorwold gecoacht, hatten sich im Bezirksfinale ohne Niederlage durchgesetzt. Im Landesfinale reichte es dann nicht ganz gegen die Konkurrenz aus Oldenburg, Braunschweig und Sehnde.