Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Direkt am Kunden - Jahresbericht der Sparkasse Harburg-Buxtehude

Der Vorstand der Sparkasse Harburg-Buxtehude (v.li.): Gerhard Oestreich, Frank Jäschke, Andreas Sommer und Heinz Lüers
"Wir schaffen menschliche Nähe in Kombination mit räumlicher Nähe. Dieses auch in einer digitalen Welt", sagte Heinz Lüers, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Harburg-Buxtehude auf der Jahrespressekonferenz des Geldinstituts. Darin sieht der Sparkassen-Chef eines der Erfolgsrezepte der Sparkasse. "Wer heute wirtschaftlich erfolgreich sein will, muss seine Produkte und Dienstleistungen auch online anbieten", so Heinz Lüers. Dieses diene den Interessierten zur ersten Information. Danach wünscht der Kunden aber ein persönliches Gespräch mit einem Berater. Dieses sei die Stärke der Sparkasse, die über ein dichtes Filialnetz verfüge und in jeder Filiale das gesamte Leistungsangebot des Privatkundengeschäfts anbiete. Die Kunden hätten dort einen zentralen Ansprechpartner, der sie über viele Jahre und Lebensphasen hinweg begleite.
Das vergangene Geschäftsjahr verlief für die Sparkasse Harburg-Buxtehude erneut erfolgreich. Obwohl sich das Geschäftsumfeld nicht einfach gestaltete, wurde die Bilanzsumme um 2,2 Prozent auf 3,53 Milliarden erhöht. Das Betriebsergebnis nach Forderungsbewertung ist im Vergleich zum Vorjahr um 7,2 Millionen Euro auf 38,6 Millionen Euro gestiegen. Dieses positive Ergebnis ist zu einem großen Teil auf die Vertriebserfolge zurückzuführen. Von den Kundeneinlagen bis zum Kundenkreditgeschäft: Dank der kompetenten Beratung und dem Einsatz der Mitarbeiter, denen Heinz Lüers besonderes Lob aussprach, sind diese Finanzsegmente erneut die Säulen der Sparkasse Harburg-Buxtehude.
"Unsere besondere Vertrauensstellung rechtfertigen wir täglich durch verantwortungsbewusstes Verhalten gegenüber unseren Kunden, unseren Mitarbeitern, unseren Trägern und den Mensch, die hier leben. An diesem erfolgreichen Geschäftsmodell werden wirr festhalten", so Heinz Lüers.