Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Blitzermarathon im Kreis Stade: 5.388 Autos kontrolliert

30 Polizisten und Mitarbeiter des Landkreises waren beim Blitzermarathon im Einsatz (Foto: Polizei)
tk. Landkreis Stade. Beim landesweiten Blitzermarathon am vergangenen Dienstag waren 30 Kräfte von Polizei und Landkreis an 15 unterschiedlichen Kontrollpunkten im Kreis Stade im Einsatz. Dabei wurde das Tempo von 5.388 Autos und 80 Lkws gemessen. Ergebnis: 78 Fahrer waren zu schnell unterwegs.
Zwei Verkehrsteilnehmer kassieren ein Fahrverbot, 24 bekommen ein Bußgeld und Punkte in Flensburg und 54 Raser mussen ein Verwarnungsgeld bezahlen. Der Spitzenreiter brachte es in einer 70er-Zone auf 125 Stundenkilometer.
"Die Zahl der erwischten Temposünder ist relativ gering", sagt Stades Polizeisprecher Rainer Bohmbach. Das Raser-Problem sei aber nicht zu unterschätzen. Auf den Straßen des Landkresess Stade kam es im vergangenen Jahr zu insgesamt 3.900 Unfällen. Bei 1.500 war zu hohes Tempo mit im Spiel. Und: Bei elf Unfällen mit Toten spielte acht Mal überhöhte Geschwindigkeit eine Rolle.