Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

A26-Spatenstich: Freude hier, Trauer dort

Ein Spatenstich, bei dem geschaufelt wird. Die versammelte Prominenz aus Politik und Verwaltung gibt den Startschuss für den 3. Bauabschnitt der A26
bc. Neu Wulmstorf-Rübke. Für die einen war es ein Jubeltag, für die anderen ein Tag, um ihre Enttäuschung offen zur Schau zu tragen. Der Spatenstich für den 3. Bauabschnitt der A26 zwischen Buxtehude und Neu Wulmstorf - am Rande des EU-Vogelschutzgebiets im Neu Wulmstorfer Ortsteil Rübke - sorgte bei versammelter Prominenz aus Politik und Verwaltung für freudestrahlende Gesichter, für viele Rübker Bürger brach an diesem Donnerstag eine Welt zusammen - zu nah führt die künftige Autobahntrasse an ihren Häusern vorbei.

Wie mehrfach berichtet, wurde auf Weisung des Oberverwaltungsgerichts die Streckenführung zum Schutz der seltenen Vogelart Wachtelkönig dichter an den 600 Einwohner großen Ort herangerückt.

Mehr lesen Sie am Samstag in Ihrem WOCHENBLATT.