Alles zum Thema Rübke

Beiträge zum Thema Rübke

Politik
Mit einem solchen Plakat machte Uwe Klindtworth Raser 
nachdenklich, jetzt ist ihm die Anschaffung eines 
digitalen Displays gelungen    Fotos: ab/ADR
2 Bilder

Mit Displays gegen Raser

Tolle Leistung: Rübke schafft Tafel zur Geschwindigkeits-Protokollierung an mi. Rübke. "Langsam!" oder "Danke!": Wer in Zukunft durch die Ortschaft Rübke fährt, der wird jetzt - je nach Fahrverhalten - von einem sogenannten Dialog-Display entweder für korrektes Verhalten gelobt, oder bei Geschwindigkeitsüberschreitung ermahnt. Mit der Anschaffung des Displays sind Ortsvorsteher Uwe Klindtworth und die Arbeitsgemeinschaft Dorferhaltung Rübke ein ganzes Stück weitergekommen bei ihrem Anliegen,...

  • Hollenstedt
  • 19.02.19
Panorama
Blick von der Brücke auf die Este
4 Bilder

Baustellentour: Die A26 liegt voll im Zeitplan

Enak Ferlemann (CDU) geht vom planmäßigen Anschluss an die A7 im Jahr 2023 aus / Über die Estebrücke rollen die Sand-Lkw tk. Buxtehude. "Das ist eine Schlüsselstelle für den gesamten Autobahnbau", sagte Hans-Jürgen Haase, Leiter der Landesbehörde für Verkehr in Stade am Freitag beim Ortstermin an der Estequerung der A26 in Buxtehude. Die Brücke ist soweit fertig gebaut, dass die Sandtransporte ab dieser Woche über die Flussquerung erfolgen. Nicht nur dieses Einzelbauwerk für fast 20...

  • Buxtehude
  • 25.07.17
Service
Boßeln bis der Asphalt qualmt: das traditionelle Turnier in Rübke ist ein perfekter Mix aus Sport und Spaß

Großes Boßelturnier am 8. Juli 2017 in Rübke

"Boßeln und Feiern" Es ist wieder soweit: Am Samstag, 8. Juli 2017, um 13 Uhr steigt in der Neu Wulmstorfer Ortschaft Rübke wieder das traditionelle Boßelturnier. Startpunkt ist am Feuerwehrhaus in Rübke. Organisiert wird das Asphaltkegeln wieder von der Feuerwehr Rübke sowie dem Feuerwehr-Förderverein und dem Männerturnverein Rübke. Das Motto lautet: „Boßeln und Feiern“. Nach dem Turnier laden die Veranstalter ab 19 Uhr zur großen Open-Air-Party ein. Bei Kaltgetränken, Volksfeststimmung und...

  • Neu Wulmstorf
  • 04.07.17
Politik
Bernd Althusmann lässt sich die Probleme vor Ort von Heiner Schönecke erklären
2 Bilder

Bernd Althusmann zum Rübker A26-Chaos: "Das muss Chefsache werden"

CDU-Spitzenkandidat Bernd Althusmann und Heiner Schönecke kritisieren A26-Planung tk. Rübke. Die Menschen aus Rübke werden Bernd Althusmann beim Wort nehmen: Sollte der Spitzenkandidat der Niedersachsen-CDU nach den Landtagswahlen im Januar 2018 Ministerpräsident werden, erwarten sie, dass er das Dorf vor dem Verkehrsinfarkt bewahrt, wenn die A26 bis Rübke führt. Althusmann und der CDU-Landtagsabgeordnete Heiner Schönecke aus Elstorf trafen sich am Montag an der A26-Baustelle mit Bürgern,...

  • Buxtehude
  • 30.06.17
Panorama
Projektleiter Dennis Babig (Zwickauer Sonderstahlbau) vor dem riesigen, stählernen Haupttragwerk, das Stück für Stück über die Este geschoben wird
3 Bilder

A26-Brücke schiebt sich über Este

(bc). Auch wenn der Spülbagger jüngst „abgesoffen“ ist (das WOCHENBLATT berichtete), schreiten die Arbeiten für die A26 erkennbar voran - sowohl beim Brückenschlag über die Este als auch im weiteren Verlauf von Buxtehude bis zur künftigen Anschlussstelle Rübke (Gemeinde Neu Wulmstorf). Vor allem das Stahlgerüst für die Überquerung der Este hat bereits imponierende Form angenommen. Die spätere Stahlverbundbrücke wird im sogenannten Taktschiebeverfahren errichtet, bei dem abschnittsweise...

  • Buxtehude
  • 14.10.16
Panorama
Horst Subei, (WBV) vor der „Landwettern“ das Gewässer muss vom Schlamm geräumt werden
2 Bilder

Verband darf in der "Landwettern" baggern

mi. Rübke/Neu Wulmstorf. Fast zwei Wochen stockten die Arbeiten, jetzt soll es mit der Räumung der „Landwettern“ in der Ortschaft Rübke endlich weiter gehen. Das Gewässer wird derzeit von Schlamm und Schlick befreit, um Überflutungen bei Starkregen zu verhindern. Während die Arbeiten auf dem Gebiet des Landkreises Stade unproblematisch verliefen, musste der Wasser- und Bodenverband Buxtehude (WBV) beim Landkreis Harburg erst die Bedenken der Unteren Naturschutzbehörde ausräumen. Sie ist nur...

  • Neu Wulmstorf
  • 12.04.16
Blaulicht

Wer vermisst sein Fahrrad?

as. Neu Wulmstorf. Die Polizei Neu Wulmstorf sucht den rechtmäßigen Eigentümer eines grünen Damenrads des Herstellers „Meister“. Eine Jugendliche aus Rübke hatte sich am Mittwoch bei der Polizei gemeldet und gestanden, das unverschlossene Fahrrad am S-Bahnhof an sich genommen zu haben, um damit nach Hause zu fahren. Das Rad hat eine 3-Gang-Nabenschaltung und silberne Schutzbleche. • Wem dieses Fahrrad bekannt vorkommt, der kann sich bei der Polizei Neu Wulmstorf unter Tel. 040/70013860...

  • Neu Wulmstorf
  • 05.09.15
Politik
Sie unterzeichnen gemeinsam den Forderungskatalog an Olaf Lies (v.li.): Matthias Weigmann (CDU), Andreas Bartels (ADR), Heiner Schönecke und Malte Kanebley (beide CDU)

Rübker funken S.O.S

Rübke droht eine Mehrbelastung, der das Dorf nicht gewachsen ist ab. Neu Wulmstorf. Mit einem „Hilfeschrei der Rübker“ wendet sich die Arbeitsgemeinschaft Dorferhaltung Rübke (ADR), die CDU Neu Wulmstorf und der Landtagsabgeordnete Heiner Schönecke (CDU) angesichts der näher rückenden Verkehrsbelastungen jetzt an den niedersächsischen Verkehrsminister Olaf Lies (SPD). Auch zu Beginn des dritten Bauabschnitts der A26 ist für das Dorf keine Entlastung in Sicht, die Frage der Ortsumgehung ist...

  • Neu Wulmstorf
  • 11.08.15
Politik
Hoffen auf Verbesserung des Datenflusses: Ortsvorsteher Uwe Klindthworth und der Erste Vorsitzende der ADR, Andreas Bartels

Schlechter Datenfluss zwischen zwei Kirchtürmen

Für Rübker Einwohner lässt die Infrastruktur teilweise zu wünschen übrig Mit den Autobahnen haben die Rübker Bürger so ihre Last: Eine Zusage für die gewünschte Ortsumgehung als Zubringer zur A26 gibt es bis heute nicht und mit der „Datenautobahn“ läuft es ebenfalls miserabel. „Das Internet bei uns ist eine Katastrophe“, berichtet Andreas Bartels, Erster Vorsitzender der „Arbeitsgemeinschaft Dorferhaltung Rübke“ (ADR). „In Teilen Rübkes ist der Datenfluss mittlerweile befriedigend. Aber es...

  • Neu Wulmstorf
  • 19.05.15
Service

Wissenswertes aus Neu Wulmstorf

In der Gemeinde Neu Wulmstorf wohnen insgesamt 22.386 Personen. Davon wohnen 17.108 Menschen in Neu Wulmstorf (dazu gehören Wulmstorf und Daerstorf), 3.048 in Elstorf (mit Elstorf-Bachheide und Ardestorf), 762 in Rade (dazu zählen auch Ohlenbüttel und Mienenbüttel), 559 in Rübke und 909 in Schwiederstorf. (Stand: 31. Januar 2015)

  • Neu Wulmstorf
  • 17.02.15
Politik

Einwohnerversammlungen Tempo-30-Konzept

Vorstellung der Tempo-30-Konzepte nördlich und südlich der B73 Im August vergangenen Jahres hat der Rat der Gemeinde Neu Wulmstorf die Verwaltung beauftragt, zur Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr Tempo-30-Konzepte zu erstellen. Auf ortschaftsbezogenen Einwohnerversammlungen sollen den Bürgern Gedanken und Vorstellungen nähergebracht werden. Sie sind eingeladen, Anregungen, Wünsche und Kritik anzubringen. Für die Ortschaften Neu Wulmstorf südlich der B73, Wulmstorf und Daerstorf...

  • Neu Wulmstorf
  • 16.01.15
Blaulicht

Streit mit Schlagring

tp. Rübke. Zwei Männer (25 und 27) gerieten in der Nacht auf Sonntag in Rübke in einen Streit. Es kam zu einer Prügelei. Einer der Kontrahenten setzte als Waffe einen Schlagring ein. Die Polizei schritt ein und erteilte Strafanzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz. Schlagringe sind verboten. Der genaue Hergang der Auseinandersetzung ist noch unklar. Die Streithähne standen unter Alkoholeinfluss.

  • Neu Wulmstorf
  • 17.08.14
Politik

Verpennt Ministerium Rübker Umgehung?

bc. Rübke. Rückschlag für die Rübker Bürger im Kampf für eine Umgehungsstraße: Die CDU-Landtagsabgeordneten Heiner Schönecke und Norbert Böhlke haben jetzt die Antwort auf ihre Kleine Anfrage zu einer Umfahrung erhalten. Darin führt das rot-grün geführte Verkehrsministerium in Hannover aus, dass "mit dem Planfeststellungsbeschluss zum dritten Abschnitt der A26 festgestellt wurde, dass sich durch den Bau der Autobahn keine Begründung für eine Umfahrung Rübkes ableiten lässt". Wie...

  • Neu Wulmstorf
  • 20.05.14
Panorama
Tanja Heep ist gespannt, wie viel Lärm später auf ihrem Grundstück ankommt

A26-Baustart in Rübke: "Die Gefahr wird konkret"

bc. Rübke. Das Vogelgezwitscher wird jäh unterbrochen vom Klappern der Kipplaster. Mehr als ein Jahrhundert hat Tanja Heeps Familie hier auf ihrer Scholle in Rübke im Einklang mit der Natur gelebt. Idylle pur. Das Anrücken der Bagger und Baufahrzeuge bedeutet jetzt einen herben Einschnitt. Nur gut 150 Meter entfernt von ihrem Reetdachhäuschen legen die Arbeiter eine Baustraße an. Exakt dort, wo in sechs Jahren täglich geschätzte 60.000 Autos und Lkw auf der A26 vorbeirauschen werden. "Die...

  • Neu Wulmstorf
  • 14.03.14
Blaulicht

Neu Wulmstorf: Feuerwehr rettete 29 Menschen aus Notlagen

bc/nw. Neu Wulmstorf. Ein vergleichsweise ruhiges Jahr liegt hinter den vier Ortsfeuerwehren der Gemeinde Neu Wulmstorf. Die Feuerwehren aus Elstorf, Neu Wulmstorf, Rade und Rübke mussten im vergangenen Jahr zu 174 Einsätzen ausrücken, zehn Einsätze weniger als 2012. Wie Gemeindebrandmeister Uwe Schievink bei der Vorstellung seines Jahresberichts mitteilte, mussten die Wehren zu 53 Brand- und 121 Hilfeleistungseinsätzen ausrücken. Besonders die beiden Stürme im Herbst vergangenen Jahres...

  • Neu Wulmstorf
  • 11.03.14
Panorama

A26: Baustart verzögert sich wohl bis Februar

(bc). Der Spatenstich war Anfang September, der erste Bagger ist noch immer nicht in Sicht. Der Baustart der A26 zwischen Buxtehude und Neu Wulmstorf-Rübke verzögert sich erneut. Weil die Vergabekammer in Lüneburg die Ausschreibung für null und nichtig erklärt hat, muss die Landesbehörde für Straßenbau ein komplett neues Verfahren auf den Weg bringen. "Die Entscheidung kam auch für uns überraschend", sagt Behördenleiter Hans-Jürgen Haase. Es geht um die Errichtung einer Baustraße von Rübke...

  • Buxtehude
  • 26.12.13
Panorama
Ende November sollen die Bagger für den Bau einer Baustraße von Rübke bis Buxtehude rollen

Rübker ziehen Klage gegen A26 zurück

bc. Neu Wulmstorf-Rübke. Bahn frei für die A26 von Buxtehude bis Neu Wulmstorf: Die neun Anwohner der Rübker Ortsdurchfahrt L235, die gegen den Planfeststellungsbeschluss für den dritten Bauabschnitt der Autobahn juristisch vorgegangen waren, haben ihre Klage nach einem gerichtlichen Mediationsverfahren zurückgezogen. Der "Deal": Wenn die Anschlussstelle in Neu Wulmstorf im Jahr 2020 freigegeben wird, dürfen Pkw und Lastkraftwagen nur noch mit Tempo 30 über die Landesstraße durch den Ort...

  • Buxtehude
  • 08.11.13
Panorama
Wo Anfang September noch der Spatenstich stattfand, hat die Natur jetzt wieder Ruhe

Baustart A26: Wie Sie sehen, sehen Sie nichts

bc. Buxtehude/Rübke. Der groß angekündigte Baustart der A26 zwischen Buxtehude und Neu Wulmstorf-Rübke lässt auf sich warten: Noch ist nicht raus, welches Unternehmen mit der Mega-Maßnahme beginnen wird. Eigentlich sollten hier seit dem 7. Oktober Baufahrzeuge rollen und u.a. eine Baustraße von Rübke bis zur Este anlegen sowie ein Brack am Deich zwischen Buxtehude und Jork-Moorende zuschütten. Daraus wurde offenbar nichts: Wie sie sehen, sehen sie nichts! "Bis wir den Auftrag vergeben können,...

  • Buxtehude
  • 18.10.13
Panorama
ADR-Vorsitzender Andreas Bartels

Kläger und A26-Planer sollen sich außergerichtlich einigen

bc. Rübke. Der Spatenstich am vergangenen Donnerstag hat es gezeigt. Die Rübker Bürger haben massive Existenzsorgen (das WOCHENBLATT berichtete). Sie befürchten, dass ihr Dorf dem Bau der A26 geopfert wird. Jetzt keimt ein kleiner Hoffnungsschimmer auf. Mitte Oktober soll die Bürgerinitiative "Arbeitsgemeinschaft Dorferhaltung Rübke" (ADR) im Rahmen eines Mediationsverfahren vor dem Oberverwaltungsgericht Lüneburg auf die zuständigen Straßenbauplaner treffen. Ziel ist eine außergerichtliche...

  • Neu Wulmstorf
  • 10.09.13
Panorama

Honoratioren ignorieren Benimmregeln

bc. Rübke. Alle Menschen sind gleich, manche offensichtlich gleicher. Der Spatenstich zur A26-Trasse zwischen Buxtehude und Rübke (das WOCHENBLATT berichtete) fand mitten im EU-Vogelschutzgebiet statt. Es herrschten klare Benimmregeln für die Besucher. Die Fahrt mit dem Auto durch das Schutzgebiet, in dem der seltene Wachtelkönig beheimatet sein soll, war streng verboten. Aber nicht alle mussten sich daran halten: Einige Honoratioren aus Berlin und Hannover durften mit ihren Limousinen bis...

  • Neu Wulmstorf
  • 10.09.13
Panorama
Für die Mitglieder der Rübker Bürgerinitiative war es ein "schwarzer Tag"
6 Bilder

A26-Spatenstich: Freude hier, Trauer dort

bc. Neu Wulmstorf-Rübke. Für die einen war es ein Jubeltag, für die anderen ein Tag, um ihre Enttäuschung offen zur Schau zu tragen. Der Spatenstich für den 3. Bauabschnitt der A26 zwischen Buxtehude und Neu Wulmstorf - mitten im EU-Vogelschutzgebiet im Neu Wulmstorfer Ortsteil Rübke - sorgte bei versammelter Prominenz aus Politik und Verwaltung für freudestrahlende Gesichter, für viele Rübker Bürger brach an diesem Tag eine Welt zusammen - zu nah führt die künftige Autobahntrasse an ihren...

  • Buxtehude
  • 06.09.13
Panorama
Ein Spatenstich, bei dem geschaufelt wird. Die versammelte Prominenz aus Politik und Verwaltung gibt den Startschuss für den 3. Bauabschnitt der A26
2 Bilder

A26-Spatenstich: Freude hier, Trauer dort

bc. Neu Wulmstorf-Rübke. Für die einen war es ein Jubeltag, für die anderen ein Tag, um ihre Enttäuschung offen zur Schau zu tragen. Der Spatenstich für den 3. Bauabschnitt der A26 zwischen Buxtehude und Neu Wulmstorf - am Rande des EU-Vogelschutzgebiets im Neu Wulmstorfer Ortsteil Rübke - sorgte bei versammelter Prominenz aus Politik und Verwaltung für freudestrahlende Gesichter, für viele Rübker Bürger brach an diesem Donnerstag eine Welt zusammen - zu nah führt die künftige Autobahntrasse an...

  • Buxtehude
  • 05.09.13
Panorama
Im Rettungskorb der neuen Drehleiter freuen sich (v. l.) Bürgermeister Wolf Rosenzweig, Gemeindebrandmeister Uwe Schievink, Rübkes Ortsbrandmeister Hauke Mohr und Neu Wulmstorfs Ortsbrandmeister Axel Stöwing

Novum im Landkreis Harburg: Drehleiter mit Knickarm

bc. Neu Wulmstorf. Um dieses Fahrzeug beneiden alle Feuerwehrleute die Neu Wulmstorfer Kameraden: Die Schwerpunktwehr erhielt am Freitag einen nagelneuen, 600.000 Euro teuren Drehleiterwagen mit einem knickbaren Gelenkarm - ein Novum im Landkreis Harburg. „Jetzt hat die Feuerwehr Neu Wulmstorf hervorragende Einsatzmöglichkeiten, die bislang nicht vorhanden waren“, freute sich Bürgermeister Wolf Rosenzweig im Rahmen einer kleinen Feierstunde. Freuen konnte sich der Rathauschef auch über den...

  • Neu Wulmstorf
  • 13.08.13
Politik

Hoher Besuch in Rübke

bc. Rübke. Hoher Besuch in Rübke: Neu Wulmstorfs SPD-Vorsitzender Thomas Grambow begrüßte auf dem Hof des Rübker Ortsvorstehers Uwe Klindtworth mit SPD-Bundestagskandidatin Svenja Stadler und Wirtschafts- und Verkehrsminister Olaf Lies zwei Vertreter, die sich des brennenden Problems von Rübke annehmen sollen - der geplanten A26-Anschlussstelle. Olaf Lies machte deutlich: Verkehrsinfrastrukturmaßnahmen erfordern gemeinsames Handeln von Niedersachsen und Hamburg. Einigungen dürfen nicht...

  • Neu Wulmstorf
  • 13.08.13
  • 1
  • 2