Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neuer Treff für Sternen-Eltern im Alten Land

Lisa Acke und ihre Tochter Jule (Foto: bc)
bc. Jork. Heute ist Lisa Acke eine glückliche Mutter von zwei gesunden Kindern. Es gab aber eine Zeit, da sah die Welt für die 27-Jährige aus Jork ein wenig anders aus. Die Fehlgeburt ihres ersten Kindes bedeutete einen harten Einschnitt in ihrem Leben. Jetzt möchte sie anderen Betroffenen helfen und im Alten Land einen Sternen-Eltern-Treff gründen. „So etwas fehlt hier. Ich weiß aber, dass es Bedarf gibt“, sagt Lisa Acke.
Als Sternenkinder werden Kinder bezeichnet, die vor, während oder kurz nach der Geburt versterben. Konkreter Auslöser für das Ansinnen der Jorkerin, jetzt eine Selbsthilfegruppe zu gründen, war die tragische Geschichte einer Freundin, deren Kind kurz vor dem Stichtag tot geboren wurde. Ein Schicksal, das Eltern lange belastet. „Professionelle Hilfe bei einem Therapeuten ist gut, aber regelmäßige Gespräche und Aktionen unter Betroffenen sind ebenso wichtig. Untereinander kann man sich gegenseitig helfen“, weiß Lisa Acke. Sie selbst will sich bei einer Hamburger Hebamme fortbilden, die bereits einen Sternen-Eltern-Treff in Volksdorf ins Leben gerufen hat.
Der Treff in Jork soll dann im Oktober starten und jeden dritten Freitag im Monat stattfinden. Nähere Informationen erhalten Interessierte unter kleine-sternchen@web.de.