Alles zum Thema Gemeinde Jork

Beiträge zum Thema Gemeinde Jork

Panorama
Das Containerdorf wird wieder 
abgebaut

Jork: Die Flüchtlinge sind umgezogen

Gemeinde Jork baut Container wieder ab bc. Jork. Das kleine Container-Dorf im Jorker Gewerbegebiet Ostfeld, in dem zeitweise Flüchtlinge untergekommen sind, steht leer. Die Hälfte der Container wurde bereits abgebaut. Bürgermeister Gerd Hubert teilt auf Anfrage mit, dass bis Ende des Monats auch die restlichen Pavillons verschwunden sein sollen. Für die Flüchtlinge konnten Wohnungen im Ort gefunden werden, bzw. einige sind auch ins Containerdorf nach Estebrügge umgezogen.

  • Buxtehude
  • 30.04.18
Blaulicht

Hermes-Transporter in Jork geklaut

bc. Jork. Unbekannte Autodiebe haben in der Nacht zum Sonntag in Jork im Tannenweg einen Transporter geklaut. Der weiße Ford Transit ist auf beiden Seiten und auf der Motorhaube mit dem Schriftzug der Versandfirma Hermes versehen. Das Fahrzeug hat das Kennzeichen HH-AS 4308. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 5.000 Euro.

  • Buxtehude
  • 30.04.18
Panorama
Ein Drohnen-Foto von vor einigen Wochen, als das Außengelände noch nicht fertig war. Viele Anwohner empfinden diese drei Mietshäuser als zu klobig. Fakt ist: Die Nachfrage nach den Wohnungen ist groß
2 Bilder

Jork-Königreich: Umstrittene Mietshäuser fast voll belegt

bc. Jork. Einer, der aktuell stark in den Wohnungsbau in Jork investiert, ist der Buxtehuder Architekt Tim Schulenburg. Was ihm nicht immer nur Komplimente einbringt. Sein umstrittenes Projekt in Königreich ist jetzt fertig - offiziell seit dem 1. März. Die drei Mehrfamilienhäuser an der Königreicher Straße empfinden viele Nachbarn als zu klobig (das WOCHENBLATT berichtete), eine Klage zogen sie aus Kostengründen jedoch zurück, da die Mietshäuser ohnehin schon fast fertig waren. Jetzt sind...

  • Buxtehude
  • 06.03.18
Politik
Kann die Grundschule am Westerminnerweg künftig noch alle Anforderungen, was Raumstruktur und -bedarf angehen, an eine moderne Schule erfüllen?
2 Bilder

Grundschule in Jork: "Bitte bloß kein Groschengrab"

bc. Jork. Die Diskussion um die Zukunft der Schullandschaft in der Gemeinde Jork ist eröffnet. Im Gemeinderat am kommenden Mittwoch, 28. Februar, (19 Uhr, Schulzentrum) werden die Ergebnisse der Arbeitsgruppe Demografische Entwicklung (das WOCHENBLATT berichtete) erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Die Ratsversammlung soll dann daraus resultierende Handlungsfelder beschließen. Es geht angesichts wachsender Schülerzahlen vor allem um die spannende Frage der Zukunft der Grundschule am...

  • Buxtehude
  • 20.02.18
Politik
Nach eingehender Beratung hat sich die Politk jetzt für diese, zugegeben ansprechendere Alternative entschieden

Jork: So kann Kommunalpolitik gestalten

bc. Jork-Königreich. Da soll noch einer sagen, Kommunalpolitiker können nichts bewegen, haben keinen Gestaltungsspielraum. Die Jorker Gemeinderats-Mitglieder hätten im Sommer 2017 auch kritiklos für den Vorschlag der Verwaltung stimmen können, eine Kindertagesstätte in Container-Bauweise in Jork-Königreich zu errichten - nach dem Vorbild einer Kita in Hammah. Haben sie aber nicht. Die Container - alternativ Pavillons oder Modul-Bauten genannt - ähnelten in ihrer Ästhetik eher einer...

  • Buxtehude
  • 06.02.18
Politik

Jork: Wo gibt es noch Platz für junge Familien?

bc. Jork. „Wo können wir bauen?“ Eine Frage, die immer öfter von jungen Familien an Jorks Bürgermeister Gerd Hubert herangetragen wird. Leider muss der Rathaus-Chef dann bisweilen mit den Achseln zucken. Denn es gibt so gut wie keine Bauplätze mehr in Jork. Das soll sich bald ändern. Im Gemeinderat am 28. Februar werden die Ergebnisse einer Arbeitsgruppe zum Thema Demografie präsentiert. Ein Punkt neben vielen anderen ist die Bereitstellung neuer Bauplätze, bzw. die Entwicklung alternativer...

  • Buxtehude
  • 30.01.18
Politik

Jork-Königreich: Neue Kita in diesem Jahr

bc. Jork. Jork will investieren. Zwei Kernbereiche charakterisieren den jüngst der Politik vorgestellten Haushaltsplan-Entwurf der Gemeinde. 900.000 Euro sind zum einen in diesem Jahr für den Neubau einer Kindertagesstätte in Königreich vorgesehen. Abzüglich der Zuschüsse - u.a. von Land und Landkreis - ergibt sich eine Netto-Investition für die Gemeinde von 456.000 Euro. Die neue Kita in Königreich soll entgegen der bisherigen Planung auf eine Dreizügigkeit für den kompletten Ganztagsbetrieb...

  • Buxtehude
  • 12.01.18
Politik
Mittlerweile ist die Uferbefestigung an einer Stelle komplett gebrochen

Jorker Politik diskutiert über marode Ufermauer

bc. Jork-Borstel. Über die Befestigung der maroden Ufermauer in Jork-Borstel diskutiert der Bauausschuss der Gemeinde Jork am morgigen Donnerstag, 7. Dezember, in der Alten Wache (18.15 Uhr). Die Sitzung ist öffentlich. Geplant ist, dass die Verwaltung darlegt, weshalb die Gemeinde bei der Erneuerung der Uferwand in der Pflicht steht. Wie berichtet, scheiden sich in der Jorker Politik die Geister, wer für die Sanierung bezahlen soll. Auf Antrag des Bürgervereins (BVJ) wurde das Thema jüngst...

  • Buxtehude
  • 06.12.17
Politik

Jetzt also doch: Teilsperrung der L140 in Osterjork möglich

bc. Jork. Überraschung im Jorker Bauausschuss: Die geplante Sanierung der L140 in Osterjork im kommenden Jahr sollte eigentlich genau wie derzeit der Obstmarschenweg in Königreich unter Vollsperrung durchgeführt werden. Erst vor wenigen Wochen bestätigte Hans-Jürgen Haase, Leiter der ausführenden Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Stade, dem WOCHENBLATT die Pläne. Jetzt ist alles anders. Ingenieur Falk Salomon von der Landesbehörde teilte im Ausschuss am vergangenen Donnerstag mit,...

  • Buxtehude
  • 12.09.17
Politik
Über dieses Schild können die Anwohner nur lachen: Die Gartenstraße wird reihenweise auch von 40-Tonnern genutzt

Die Crux mit der Satzung: Anwohner auf den Barrikaden

bc. Jork. Die anstehende Sanierung mehrerer Gemeindestraßen wird in Jork kaum geräuschlos über die Bühne gehen. Das ist spätestens seit der jüngsten Bauausschuss-Sitzung deutlich geworden, in der rund 70 Anwohner ihren Frust klar zum Ausdruck brachten. „Wir werden klagen. Da könnt ihr Gift drauf nehmen“, sagte einer. Natürlich geht es mal wieder um die Straßenausbau-Beitragssatzung, die in Jork greift und Anwohner in Anliegerstraßen bis zu 60 Prozent an den Ausbau-Kosten beteiligt. Wenn dann...

  • Buxtehude
  • 12.09.17
Politik

Das sind die schlimmsten Straßen in Jork

bc. Jork. Eine spannende politische Sitzung verspricht die Tagesordnung des Bauausschusses der Gemeinde Jork am Donnerstag, 7. September. Neben dem Erlass-Entwurf zur Anwendung des Deichgesetzes (das WOCHENBLATT berichtete) geht es u.a. auch um andere wichtige Vorhaben, wie die geplante Sanierung der Arp-Schnitger-Brücke oder den Ausbau der L140 in Osterjork im kommenden Jahr. Ein Vertreter des Straßenbauamtes wird in der Sitzung den aktuellen Stand der Planung vortragen. Los geht es um 18.15...

  • Buxtehude
  • 05.09.17
Politik
Noch stehen die Laternen auf der falschen, Nicht-Fußweg-Seite

Jork: Volkes Zorn kochte hoch

bc. Jork. Was so ein vermeintliches Versprechen doch ausmachen kann. Weil den Anwohnern in Jork-Königreich im Vorwege immer gesagt wurde, sie müssten für den derzeit laufenden Straßenausbau vor ihrer Haustür nichts bezahlen, pochen sie jetzt auf diese Aussage, die u.a. Bürgermeister Gerd Hubert über die Lippen gekommen ist. Im Finanzausschuss am Dienstagabend kochte Volkes Zorn hoch. Denn klar ist: Weil sich die Jorker Politik schon vor der Sommerpause mehrheitlich auf das Fortbestehen der...

  • Buxtehude
  • 18.08.17
Panorama
Lisa Acke und ihre Tochter Jule

Neuer Treff für Sternen-Eltern im Alten Land

bc. Jork. Heute ist Lisa Acke eine glückliche Mutter von zwei gesunden Kindern. Es gab aber eine Zeit, da sah die Welt für die 27-Jährige aus Jork ein wenig anders aus. Die Fehlgeburt ihres ersten Kindes bedeutete einen harten Einschnitt in ihrem Leben. Jetzt möchte sie anderen Betroffenen helfen und im Alten Land einen Sternen-Eltern-Treff gründen. „So etwas fehlt hier. Ich weiß aber, dass es Bedarf gibt“, sagt Lisa Acke. Als Sternenkinder werden Kinder bezeichnet, die vor, während oder kurz...

  • Buxtehude
  • 08.08.17
Politik
Bürgermeister Gerd Hubert

Bürgermeister bekommt privat Fördergeld aus der Gemeindekasse

bc. Jork. Darf ein Bürgermeister privat Fördertöpfe - also Steuergeld - der eigenen Gemeinde anzapfen? In Jork bekommt Rathaus-Chef Gerd Hubert für die Sanierung seiner Immobilie im Ortskern („Altländer Drogerie“) knapp 7.000 Euro aus Gemeindemitteln. Für einige Hubert-Kritiker im Dorf hat das zumindest ein Geschmäckle. Hubert geht auf WOCHENBLATT-Anfrage offen und transparent mit der Tatsache um: „Da ist nichts Verwerfliches dran.“ Auch die Politik habe grünes Licht gegeben. Im...

  • Buxtehude
  • 04.08.17
Panorama
Fast 150 Reifen haben Unbekannte auf dem Parkplatz des Fährhauses abgeladen

Umweltsauerei auf Kirschenland-Parkplatz

bc. Jork-Wisch. Wer macht so etwas? Irgendwann zur Geisterstunde haben Unbekannte an die 150 alte Reifen auf dem Parkplatz des Fährhauses Kirschenland in Jork-Wisch abgekippt. Die Tat ereignete sich bereits vor zweieinhalb Wochen in der Nacht von Samstag, 1. Juli, auf Sonntag, 2. Juli. Die Gemeinde Jork ist informiert, leitete den Vorgang aber an den für die Wildmüll-Entsorgung zuständigen Landkreis weiter. Da sich die Reifen jedoch auf Privatgrund befinden, sieht es bislang so aus, als ob...

  • Buxtehude
  • 18.07.17
Panorama
Das Erzieherinnen-Team um die stellvertretende Leiterin Annette Ebell (re.)
2 Bilder

Kindergarten-Anbau in Jork-Borstel ist bezugsfertig

lt. Jork-Borstel.Die St. Nikolai-Kindertagesstätte in Jork-Borstel wächst. Ab August werden in dem Gebäude direkt neben dem Jorker Schulzentrum 88 statt bisher 76 Kinder betreut. Schon jetzt ist der Platz zu knapp. Das Erzieherinnen-Team um die stellvertretende Leiterin Annette Ebell freut sich deshalb riesig über den Anbau, der jetzt bezugsfertig ist. Insgesamt 295.000 Euro hat die Gemeinde Jork in die Erweiterung investiert, inklusive Möbel und Außenanlagen. Der Kindergarten gewinnt 175...

  • Stade
  • 18.07.17
Politik

Kitas in Jork: Eltern sollen mehr bezahlen

bc. Jork. Nach dem Wunsch der Jorker Gemeindeverwaltung wird die Betreuung in den Kindertagesstätten künftig teurer werden für Eltern. Eine Sechs-Stunden-Betreuung pro Tag soll beispielsweise statt 240 Euro 270 Euro kosten - egal ob Elementar- oder Krippen-Betreuung. Neu ist eine Neun-Stunden-Betreuung für 340 Euro. Der Punkt wurde allerdings jüngst von der Sitzung des Ausschusses für Jugend, Soziales und Sport gestrichen, da noch nicht alle Kuratorien der Kindertagesstättenträger zum Thema...

  • Buxtehude
  • 23.05.17
Panorama

Brainstorming wegen Vollsperrung: Im Alten Land rauchen die Köpfe

bc. Jork. Es ist das bestimmende Thema im Alten Land - vor allem in der Gemeinde Jork. Die halbjährige Sperrung der L140 inklusive des Geh- und Radwegs zwischen der Kreuzung in Königreich und der Einmündung „Jägerstieg“ in Jork soll am Dienstag, 2. Mai, beginnen und bis zum 27. Oktober andauern. Eine extrem lange Zeit, in der viele Anwohner, Pendler, Touristen und Betriebe improvisieren müssen. Deswegen hat Timm Hubert von der Jorker Werbegemeinschaft am morgigen Donnerstag, 27. April, zu einem...

  • Buxtehude
  • 25.04.17
Panorama
Ballermann-Stars wie Ikke Hüftgold verwandelten die Jorker Festhalle in ein Tollhaus
2 Bilder

Frust beim Party-Volk: Aus für Mallorca-Sause

bc. Jork. Die Enttäuschung ist groß bei den Party-Veranstaltern Sven Lieske und Jacob Beßmann. Im August sollte eigentlich zum dritten Mal ihre große Mallorca-Sause in der Jorker Festhalle stattfinden. Am vergangenen Donnerstag dann das Aus. Via Facebook teilten sie mit, dass die Party ausfallen wird. Hauptgrund seien die zu hohen Kosten. Riesen-Frust beim Party-Volk. Im August 2016 beantragte die „Lieske & Beßmann Event GbR“ bei der Gemeinde einen Antrag auf Aussetzung der Vergnügungssteuer,...

  • Buxtehude
  • 14.03.17
Politik

Neue Laternen in Jork: Müssen Anwohner zahlen?

bc. Jork. Das dürfte für viele Anwohner in Jork eine unangenehme Überraschung sein. Jahrelang wurde ihnen erzählt, dass sie nichts für die Sanierung der L140 vor ihrer Haustür bezahlen müssten. Das ist aber vermutlich so nicht ganz richtig. Zwar ist es korrekt, dass das Land als Bauherr der Maßnahme keine Kosten auf die Anlieger umlegt. Dafür könnte aber die Gemeinde Gebührenbescheide verschicken. Denn laut gemeindlicher Ausbaubeitragssatzung müssen Anwohner zu 35 Prozent an den Kosten für...

  • Buxtehude
  • 28.02.17
Panorama
Die Uferbefestigung ist vollkommen marode
2 Bilder

Kaputte Böschung in Borstel: Geht das nicht günstiger?

bc. Jork. Die Uferbefestigung an der „Kleinen Seite“ in Jork-Borstel ist vollkommen marode (das WOCHENBLATT berichtete). Steine bröckeln aus der Mauer, die Böschung ist teilweise in die Hauptwettern gerutscht. Der Anblick ärgert Bürger und Politiker seit Jahren. Jetzt hat Bürgermeister Gerd Hubert 200.000 Euro in den Haushaltsplanentwurf für dieses Jahr schreiben lassen. Der Rat muss dem noch zustimmen. FDP-Ratsherr Peter Rolker findet die Summe viel zu hoch. Er schlägt eine wesentlich...

  • Buxtehude
  • 31.01.17
Politik

Jork braucht einen neuen Kindergarten

bc. Jork. Grundsätzlich waren die Mitglieder des Jorker Finanzausschusses zufrieden mit dem ausgeglichenen Haushaltsplan-Entwurf für dieses Jahr, der ihnen von Kämmerer Matthias Riel am Montag (das WOCHENBLATT berichtete) vorgelegt wurde. Von einer Sache wurden sie aber überrascht. Die Gemeinde braucht einen komplett neuen Kindergarten mit mehreren Gruppen. 1,5 Millionen Euro sind für einen Neubau im Jahr 2019 eingeplant. Der Bedarf wird dann nach Einschätzung der Verwaltung vorhanden sein. Wie...

  • Buxtehude
  • 27.01.17
Politik

Was macht der B-Plan für Wisch?

bc. Jork. Zur nächsten Sitzung des Jorker Bau-, Planungs-, Umwelt- und Klimaschutzangelegenheiten-Ausschusses am Donnerstag, 2. Februar, (18.15 Uhr, Alte Wache) hat die Grünen-Fraktion zwei Anträge formuliert. Zum einen will Fraktionschef Harm-Paul Schorpp die Aufstellung eines Bebauungsplanes für Jork-Wisch zügiger vorantreiben. Schon im November vergangenen Jahres hatte der Rat auf Antrag von Grünen und FDP (das WOCHENBLATT berichtete) beschlossen, einen B-Plan für den Bereich aufzustellen....

  • Buxtehude
  • 17.01.17
Politik
Kämmerer Matthias Riel

Dickes Steuerplus für die Jorker Gemeindekasse

bc. Jork. Das sind doch mal richtig gute Nachrichten für die Jorker Gemeindekasse. Kämmerer Matthias Riel kann am Ende des Jahres ein Gewerbesteuer-Plus von fast zwei Millionen Euro verzeichnen. Statt der erwarteten 3,2 Mio. Euro für 2016 sind jetzt schon fünf Mio. Euro geflossen. Im Haushaltsentwurf für 2017, an dem im Rathaus derzeit fleißig gearbeitet wird und der am 18. Januar in der nächsten Finanzausschuss-Sitzung eingebracht werden soll, wird Riel wahrscheinlich knapp vier Millionen...

  • Buxtehude
  • 28.12.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.