Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Selfis gegen Kinderarmut

Mit einem Selfi kann jeder die Firma bofrost und die Stiftung RTL beim Kampf gegen Kinderarmut unterstützen (Foto: Bofrost)
Kinderarmut nimmt in Deutschland zu, wie eine aktuelle Studie der Bertelsmann Stiftung zeigt. Fast zwei Millionen Jungen und Mädchen wachsen heute in Familien auf, die von staatlicher Grundsicherung leben. Um diesen Kindern mehr Entwicklungsmöglichkeiten zu eröffnen und das Thema Kinderarmut in den öffentlichen Fokus zu rücken, startete Ende Oktober Deutschlands größte Selfie-Aktion "#miteinanderaugenauf". Pro Selfie gibt das Familienunternehmen bofrost, das sich für Kinder in Not einsetzt und eine Niederlassung mit 57 Mitarbeitern in Buxtehude hat, einen Euro an die "Stiftung RTL - Wir helfen Kindern e. V."
Als Partner der RTL Kinderhäuser, in denen Kinder Hilfe erhalten, hat der Eis- und Tiefkühlspezialist mit der RTL Stiftung sowie vielen Prominenten die Aktion gegen Kinderarmut ins Leben gerufen. "Die aktuelle Studie zeigt, wie viele Kinder heute leiden müssen. Wir müssen ihnen Chancen auf eine positive Zukunft bieten", erklärt Hans-Reiner Meyer, Leiter der bofrost*Niederlassung Buxtehude. Unter dem Hashtag #miteinanderaugenauf kann jeder mit einem Selfie auf Instagram, Facebook oder der Homepage miteinanderaugenauf.de einen Beitrag leisten. (wd).