Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Viebrock ist mit dem Klimagipfel bereits konform

"Wir machen das effizienteste Energieprogramm, das es je gegeben hat", sagt Andreas Viebrock (Foto: Viebrockhaus)
Der Pariser Weltklimavertrag ist in Harsefeld schon Wirklichkeit: Die Wärme- und Energiewende wird bei Viebrockhaus schon umgesetzt. Mit dem Weltklimavertrag von Paris vom 12. Dezember 2015 hat sich die Weltgemeinschaft auf die Begrenzung der Erderwärmung auf deutlich unter zwei Grad geeinigt. Dafür wurde u.a. das Ende des fossilen Zeitalters von Kohle, Öl und Gas bis 2050 eingeläutet. Beim Massivhaushersteller Viebrockhaus ist das bereits seit 2007 Realität. Mit den energiesparendsten KfW-Effizienzhaus-Standards 40 und 40 Plus für alle Zuhausehäuser sind diese schon jetzt völlig klimagipfelkonform und zukunftssicher.
"Was wir machen, ist das effizienteste Energieprogramm, das es je gegeben hat: Denn Energie, die man nicht verbraucht, muss man nicht erzeugen, muss man nicht kaufen. Man spart sie ein Leben lang", Andreas Viebrock, Vorstandsvorsitzender der Viebrockhaus AG. Im Blick auf die Zukunftsfähigkeit und Wertbeständigkeit empfiehlt Andreas Viebrock: "Schlechter als im KfW-Effizienzhaus-Standard 40 sollte man heutzutage nicht mehr bauen. Denn schon ab 2021 wird das KfW-Effizienzhaus 40 der Mindeststandard in der europäischen Gebäuderichtlinie sein. Alles andere ist also in vier Jahren schon Altbau."
Weitere Infos unter Tel. 0800 8991000 oder www.viebrockhaus.de