Alles zum Thema Energiewende

Beiträge zum Thema Energiewende

Service

Wohnen im Wandel

In Buxtehude wie ganz Deutschland steigen die Ansprüche an die Wohnausstattung. Obwohl jedes Zuhause noch immer aus Wänden, Fenstern und Türen besteht, ist das Verständnis vom Wohnen einem ständigen Wandel unterworfen und spiegelt heutzutage vor allem vier Zeittrends wider: die Digitalisierung, die Urbanisierung, den demografischen Wandel und den Klimawandel. Wohnen im Ballungsraum Kaum etwas hat das moderne Wohnverständnis weltweit so sehr beeinflusst wie die Urbanisierung. Auch in...

  • 13.05.19
Panorama
Ann-Kathrin Bopp

"Jede Maßnahme zählt":Klimaschutzmanagerin Ann-Kathrin Bopp motiviert im WOCHENBLATT-Interview zum Klimaschutz

Das bringt doch nichts, bekommt manch ein privater Umweltschützer zu hören, wenn er statt des Autos das Fahrrad nimmt oder regional und saisonal einkauft. "Das bringt sehr wohl etwas", entgegnet Ann-Kathrin Bopp, Klimaschutzmanagerin der Hansestadt Buxtehude. "Spart z.B. jeder Buxtehuder Haushalt nur eine einzige Plastiktüte pro Woche ein, dann sind das wöchentlich 40.000 Plastiktüten weniger, die die Natur belasten." Jetzt hat der Buxtehuder Rat beschlossen, die Stelle der Klimaschutzmanagerin...

  • Buxtehude
  • 05.02.18
Panorama
Wegen vorgeschriebener Sicherheitsabstände 
zu bestehenden Leitungen sind besonders niedrige 
provisorische Masten errichtet worden.

Hollern-Twielenfleth: Bahntochter will noch im März loslegen

bc. Altes Land. Das im wahrsten Sinn des Wortes „spannungsgeladene“ Enteignungsverfahren für die neue 110-Kilovolt-Stromtrasse der Bahntochter „DB Energie“ quer durch Hollern-Twielenfleth (das WOCHENBLATT berichtete) scheint Fortschritte zu machen. Die „DB Energie“ hat dem Schöpfwerkverband Hollern-Steinkirchener Moor Anfang der Woche einen Entwurf für eine Vereinbarung zukommen lassen. „Wir möchten gerne im März loslegen“, sagte DB Energie-Sprecher Gelfo Kröger am Mittwoch auf...

  • Buxtehude
  • 10.03.17
Wir kaufen lokal
Die Fachberater informieren gerne über die Geräte, die beim Energiersparen helfen

Media Markt Buchholz: Jetzt sparen mit neuen Elektrogeräten und Geschenkcoupons erhalten!

Beim Media Markt in Buchholz am Nordring 2 (Fachmarktzentrum) geht das neue Jahr gleich gut los: Der Elektrofachmarkt ruft von bis Samstag, den 14. Januar, zur großen Energiewende auf – und diese zahlt sich ordentlich aus. Beim Kauf von Neugeräten gibt es geldwerte Prämien in Form von Geschenkcoupons. Bis zu 25 Prozent Bonus lassen sich dabei rausholen. Die Aktion gilt für bestimmte Produktgruppen ab einem Anschaffungspreis von 399 Euro, die Boni sind von 40 bis zu 500 Euro gestaffelt. Seit...

  • Buchholz
  • 11.01.17
Politik
Die "Mahnwache für den Atomaussteig" fordert ein ökologiches Energiekonzept für die Giselbertstraße

"Buxtehuder Mahnwache für den Atomausstieg": Energiewende ist kein Spaziergang

"Buxtehuder Mahnwache für den Atomausstieg" fordert Energiekonzept für Giselbertstraße tk. Buxtehude. Die "Buxtehuder Mahnwache für den Atomausstieg" fordert, dass im neuen Baugebiet an der Giselbertstraße ein nachhaltiges und ökologisches Energiekonzept umgesetzt wird. Sprecher Thomas Ringleben-Fricke: "Gerade die Giselbertstraße eignet sich dafür, die Energieversorgung mit Strom und Wärme miteinander zu kombinieren und neuartige Speicherkonzepte zu realisieren." Die Energiewende sei kein...

  • Buxtehude
  • 10.01.17
Wirtschaft
Engagiert sich für Klimaschutz: Andreas Viebrock

Signal für Klimaschutz: Viebrockhaus unterzeichnet Klimaschutzplan 2050

Viebrockhaus beteiligt sich an der Unternehmenserklärung zum Entwurf des Klimaschutzplans 2050. Damit setzt Viebrockhaus ein starkes Signal für einen ambitionierten und konkreten Klimaschutzplan, der Planungssicherheit für die Unternehmen bietet und mit den Zielen des Paris-Abkommens im Einklang steht. Die Erklärung wird von der Stiftung 2°, BAUM e.V. und Germanwatch koordiniert. "Mit dem Weltklimavertrag von Paris vom 12. Dezember 2015 hat sich die Weltgemeinschaft auf die Begrenzung der...

  • Buxtehude
  • 15.11.16
Panorama
Der Aufbau an der Harsefelder Straße ist ca. 1,1 Kilometer lang. Die Hochspannungsleitung ist nur ein Dummy
2 Bilder

So wird die Energiewende attraktiver

bc. Stade. Wie bekommt man den Strom von den großen Offshore-Windenergie-Anlagen im Norden zu den Menschen im Süden? Tausende Masten, an denen die Hochspannungsleitungen hängen und die die Landschaft verschandeln, stoßen bei großen Teilen der Bevölkerung auf Ablehnung. Das hat das Projekt „SuedLink“ deutlich gezeigt (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach). Aber auch die teure Erdverkabelung ist nicht so einfach und sorgt vor allem bei Landwirten angesichts des relativ hohen Flächenverbrauchs für...

  • Buxtehude
  • 01.11.16
Wirtschaft

"Bürger-Solarkraftwerke" beschließt Ausschüttung

ab. Rosengarten. AAuf der Generalversammlung der Bürger-Solarkraftwerke, die kürzlich in Nenndorf stattfand, gab es ein positives Ergebnis: Die Mitglieder können sich über die Ausschüttung einer Rendite freuen. Im vergangenen Jahr hatte sich die Versammlung gegen eine Ausschüttung entschieden. In diesem Jahr erhalten die Mitglieder eine Rendite von sechs bis sieben Prozent. Da die neuen Gesetze zu Einspeisevergütung und Energiewende es kleinen Gesellschaften am Markt schwer machen, haben die...

  • Rosengarten
  • 28.06.16
Wirtschaft
"Wir machen das effizienteste Energieprogramm, das es je gegeben hat", sagt Andreas Viebrock

Viebrock ist mit dem Klimagipfel bereits konform

Der Pariser Weltklimavertrag ist in Harsefeld schon Wirklichkeit: Die Wärme- und Energiewende wird bei Viebrockhaus schon umgesetzt. Mit dem Weltklimavertrag von Paris vom 12. Dezember 2015 hat sich die Weltgemeinschaft auf die Begrenzung der Erderwärmung auf deutlich unter zwei Grad geeinigt. Dafür wurde u.a. das Ende des fossilen Zeitalters von Kohle, Öl und Gas bis 2050 eingeläutet. Beim Massivhaushersteller Viebrockhaus ist das bereits seit 2007 Realität. Mit den energiesparendsten...

  • Buxtehude
  • 16.02.16
Politik
Seit 2007 steht das AKW Krümmel still. Jetzt soll es endgültig abgebaut werden

Endgültiges Aus für Pannenmeiler Krümmel

Energiekonzern Vattenfall will Atomkraftwerk zurückbauen / Kosten: bis zu eine Milliarde Euro (os). Das Atomkraftwerk (AKW) Krümmel soll endgültig stillgelegt und zurückgebaut werden. Einen entsprechenden Antrag hat Betreiber Vattenfall am Dienstag bei der Atomaufsicht Schleswig-Holstein eingereicht. "Es ist gut, dass Vattenfall jetzt bereit ist, den Rückbau einzuleiten", sagte Schleswig-Holsteins Umweltminister Dr. Robert Habeck (45, Grüne). "Damit ist auch klar, dass Vattenfall nicht...

  • Elbmarsch
  • 28.08.15
Wirtschaft
Mathias Eik (li.) und Thomas Müller-Wegert
2 Bilder

Energiewende: gewünscht und ausgebremst? - Warum die Stadtwerke Buxtehude und Winsen schnelle Entscheidungen brauchen

Da kann sich jeder wohl an die eigene Nase fassen: Wir wollen zwar Strom aus umweltfreundlichen Quellen nutzen – und das zu jeder Tages- und Nachtzeit -, protestieren aber gegen die notwendigen Anlagen, wie zum Beispiel Windkrafträder vor der eigenen Haustür. Auch planerische Prozesse, die hoheitlich von den Städten und Landkreisen wahrgenommen werden, stellen die Investoren vor Herausforderungen, da sie einen erheblichen Zeitbedarf in Anspruch nehmen und derzeit bundespolitische Förderhähne...

  • Buxtehude
  • 13.02.15
Politik
Jens Schnügger

Jens Schnügger (FDP) fordert: "Keine Windräder in der Nähe von Wohnhäusern"

kb. Seevetal. Jens Schnügger (Foto), Vorsitzender des FDP-Ortsvereins Seevetal, fordert die Landtagsabgeordneten von SPD und Grünen auf, sich den Windkraftplänen der rot-grünen Landesregierung zu widersetzen. „Die Landesregierung will, dass Windräder so dicht wie möglich an Wohnsiedlungen stehen können, damit so viele Windkraftanlagen wie möglich gebaut werden können", so Schnügger. In dem Konflikt müsse zwischen dem Schutz der Bürger und den überdimensionierten Ausbauzielen entschieden werden....

  • Seevetal
  • 23.08.14
Panorama

Der Stader BUND und die Grünen fahren zur Energiewenden-Demo nach Berlin

bo. Stade. Die Stader Kreisgruppe des BUND und die Stader Grünen rufen zur Teilnahme an der zentralen Demonstration für die Energiewende am Samstag, 10. Mai, in Berlin auf. Es soll eine gemeinsame Fahrt von Stade in die Hauptstadt organisiert werden. Wer mitfahren möchte, meldet sich beim BUND, Tel. 04141 - 63333, oder unter Tel. 0152 - 23439919 an.

  • Stade
  • 05.05.14
Wirtschaft
Heiner Schönecke (Mitte) zeigt den CDU-Politikern Michael Grosse-Brömer (li.) und Helmut Dammann-Tamke die Biogasanlage

Düstere Aussichten für Biogas

jd. Ketzendorf/Ardestorf. Kürzung der Einspeise-Vergütungen und die Folgen: CDU-Politiker Heiner Schönecke lud zur Diskussionsrunde. "Die Energiewende muss bezahlbar bleiben" - dieser Satz könnte als Leitmotto über dem Gesetzesentwurf stehen, mit dem die Große Koalition die Kosten für Ökostrom begrenzen will. Betroffen von der Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) wird auch die Biogas-Branche sein: Die Vergütung für neue Biogasanlagen soll drastisch gekürzt werden. Auch der Ausbau...

  • Neu Wulmstorf
  • 27.04.14
Politik
An der Demonstration „Energiewende retten“ in Hannover nahmen Atomkraftgegnern aus den Landkreisen Stade und Harburg teil
3 Bilder

„Energiewende retten“

50 Umweltaktivisten aus der Region reisten nach Hannover tp. Stade/Winsen. An der Demonstration „Energiewende retten“, die kürzlich in Hannover stattfand, nahm eine Gruppe von rund 50 Atomkraftgegnern aus den Landkreisen Stade, Harburg und Cuxhaven teil. In der Landeshauptstadt machten sich die Aktivisten für die "Rettung der Energiewende" stark. „Leider glauben viele, die Energiewende sei ein Selbstläufer“, sagte Uta Sass von der Naturschutzorganisation BUND aus Buxtehude. Doch der...

  • Stade
  • 02.04.14
Politik

Mahnwachen zum Fukushima-Jahrestag

(os). Zum dritten Jahrestag der Fukushima-Katastrophe rufen Umweltschutzorganisationen aus der Region am Montag, 10. März, zu Mahnwachen auf. Sie finden ab 18 Uhr in Buchholz (am Emporeteich), Winsen (Schlossplatz) und in Buxtehude (Geesttor) statt. "Wir müssen raus aus der Atomenergie, bevor es zu spät ist", fordern Minnegard Holtermann (Greenpeace Buchholz) und Gabi Meyer (Friedensgruppe Nordheide). Es gebe keine Alternative zur konsequenten Energiewende und zur Stilllegung aller...

  • Buchholz
  • 07.03.14
Panorama
Die Technik im Harsefelder Klärwerk ist komplett erneuert worden

Die Energiewende läuft: Harsefeld setzt auf erneuerbare Quellen

jd. Harsefeld. Alle reden von der Energiewende. Die Umstellung der Strom- und Wärmeversorgung in Deutschland von der risikobehafteten Atomkraft sowie von den begrenzt verfügbaren fossilen Brennstoffen ist eine Mammutaufgabe für die kommenden Jahrzehnte. Gefordert ist nicht nur die große Politik in Berlin, die bundesweit die Rahmenbedingungen schaffen muss. Auch auf kommunaler Ebene kann viel bewirkt werden. Was alles möglich ist, zeigt das Beispiel Harsefeld. So plant die Samtgemeinde, ein...

  • Harsefeld
  • 25.02.14
Politik

Busfahrt zur Energiewende-Demo in Berlin

(os). Unter dem Motto "Energiewende retten - AKW abschalten" wollen Umweltschützer am Samstag, 30. November, das Kanzerlamt in Berlin umzingeln. Die Greenpeace-Gruppe Buchholz organisiert gemeinsam mit dem Nabu Rotenburg eine Busfahrt in die Bundeshauptstadt. Abfahrt ist um 8 Uhr ab Dibbersen, Rückkehr gegen 21 Uhr. Bei der Demonstration geht es neben der Abschaltung von Atomkraftwerken auch um das Aus von Kohlekraftwerken und das Verhindern von Fracking. Wer mitfahren möchte, meldet sich...

  • Buchholz
  • 15.11.13
Politik

Neuer Vorstand bei der Energiegenossenschaft

(os). Neuwahlen bei der Energiegenossenschaft Elbe-Heide e.G.: Bei der Generalversammlung wurden jüngst Ingo Rieckmann (Egestorf), Martin Schuster (Buchholz), Günter Altenburg (Hamburg-Harburg) und Fakhria Najem (Hamburg) in den Vorstand gewählt. Neue Aufsichtsratsmitglieder sind Buchholz' Ex-Bürgermeister Norbert Stein, Lars-Gerd Möhrke (Toppenstedt) und Carsten Tippe (Winsen). Oberstes Ziel der Genossenschaft ist es, die Beteiligung der Bürger an der Energiewende im Landkreis Harburg zu...

  • Buchholz
  • 01.11.13
Wirtschaft
Raten zum Energie-Check (v. li.): Klimaschutzmanager Oliver Waltenrath, Erster Kreisrat Rainer Rempe und Energieberaterin Stefanie Bender

Kampf den Energiefressern: Kreis verleiht Strom-Messgeräte

(os). Der Landkreis Harburg sagt den Stromfressern in den Haushalten den Kampf an: Die Stabsstelle Klimaschutz stellt ab sofort 50 Strom-Messgeräte zur Verfügung, die Bürger über die Verbraucherzentrale Energieberatung ausleihen können. Und so funktioniert's: Interessierte vereinbaren unter der kostenlosen Telefonnummer 0800-809802400 einen Termin. Die Energieberater der Verbraucherzentrale beurteilen gemeinsam mit dem Ratsuchenden den Stromverbrauch und Einsparpotenziale. Zudem wird die...

  • Buchholz
  • 01.11.13
Politik
Dr. Gero Hocker (li.) mit Wolfgang Pape, Vorsitzender des Ortsvereins Buchholz

Hocker (FDP): Weg mit dem Solidaritätszuschlag

os. Buchholz. Für die Abschaffung des Solidaritätszuschlages setzt sich Dr. Gero Hocker (38) ein. Die Abgabe bis 2019 beizubehalten und mit ihr auch Infrastruktur-Projekte in Westdeutschland zu finanzieren, sei eine "versteckte Steuererhöhung", die angesichts der guten Haushaltslage nicht vertretbar sei, sagte der Generalsekretär der niedersächsischen FDP in Buchholz. Auf Einladung des Ortsvereins referierte Hocker über "Vier gute Jahre für Deutschland - vier gute Jahre für...

  • Buchholz
  • 07.09.13
Politik

1.000 Teilnehmer bei AfD-Wahlkampfauftakt in Hamburg

os. Hamburg. "Die Bundesregierung ist an den beiden bedeutendsten Herausforderungen unserer Zeit desaströs gescheitert: der Eurorettung und der Energiewende." Das sagte Prof. Dr. Bernd Lucke, Bundessprecher der Partei "Alternative für Deutschland" (AfD) aus Winsen, am Samstag beim offiziellen Wahlkampfauftakt der AfD in Hamburg. Rund 1.000 Teilnehmer kamen zum Gänsemarkt. Die Eurorettungsprogramme seien zu beenden, forderte Lucke. Es müsse sofort Schluss sein mit der Verschwendung von...

  • 17.08.13
Politik

Grüner für "Energie in Bürgerhand"

(jd). Für "Energie in Bürgerhand" spricht sich der Buxtehuder Grünen-Politiker Michael Lemke aus. Der Bundestagskandidat der Öko-Partei ruft dazu auf, sich an der gleichnamigen Kampagne zu beteiligen, die von mehreren Umweltverbänden und -initiativen getragen wird. Mit der Aktion sollen Projekte zur Stromerzeugung aus regenerativen Quellen unterstützt werden, an denen ausschließlich Bürger und nicht große Konzerne beteiligt sind. Als Beispiele aus dem Landkreis Stade nennt Lemke den Buxtehuder...

  • 17.05.13
Wirtschaft
EWE-Geschäftsregionsleiter Michael Klüser (2. v. re.) mit EWE-Mitarbeitern und Ehrengästen bei den Tostedter Energietagen

Handlungsfelder der Energiewende

bim Tostedt. Welche Handlungsfelder müssen für das Erreichen der Energiewende beackert werden? Darüber informierte Michael Klüser, EWE-Geschäftsregionsleiter, anlässlich der Tostedter Energietage, zu der EWE in Zusammenarbeit mit örtlichen Handwerksbetrieben und dem Landkreis in und rund um das EWE-KundenCenter eingeladen hatte. Im EWE-Netz würden bereits 70 Prozent des Stroms aus Erneuerbaren Energie-Anlagen stammen. "Das Ziel, das sich die Bundesregierung für das Jahr 2050 gesetzt hat, haben...

  • Tostedt
  • 30.04.13
  • 1
  • 2