Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Für ein soziales Miteinander

Marlies Lemke (re.) von „Lemke Bau“ und Karin Corleis (Pflegedienst „Stadt und Land“) fiebern der Eröffnung entgegen und genießen den Blick über Drochtersen
 
Der Neubau von „Landwandel“ an der Gauensieker Straße ist ein echter Hingucker geworden
bc. Drochtersen. Was hier gebaut wurde, ist weit und breit einzigartig. „Landwandel“ heißt das Projekt des Drochterser Unternehmens „Lemke Bau“ und des Pflegedienstes „Stadt und Land“, das am 1. April feierlich gestartet ist. In dem Neubau an der Gauensieker Straße 88 wird ein innovatives Pflegekonzept gelebt, ein Konzept, das darauf basiert, ein soziales und aktives Miteinander zu schaffen. Und das mitten im Drochterser Ortskern.

„Wir werden viele Angebote machen, bei denen Jung und Alt Kontakte knüpfen können“, sagt Karin Corleis, Inhaberin von „Stadt und Land“. Dazu wurde extra ein neuer Verein mit dem Namen „Landwandel e.V.“ gegründet, in dem sich schon jetzt viele Ehrenamtliche engagieren.

Das Erdgeschoss beherbergt eine Tagespflegegruppe. Menschen, die noch zu Hause wohnen, gestalten mit anderen Menschen ihren Tag: turnen, spielen, klönen, kochen und backen. Karin Corleis: „Jeder Einzelne soll seine individuellen Erwartungen und Wünsche in die Gruppe einbringen.“

Regelmäßig sollen im „grünen Salon“, so nennt Karin Corleis den größten Raum im Erdgeschoss, Veranstaltungen wie Konzerte, Diavorträge, Lesungen und andere Feste stattfinden. Am 30. April steigt hier der Tanz in den Mai.

Im ersten Stock befindet sich eine Wohngemeinschaft, bestehend aus zehn separaten, barrierefreien Zimmern, mit eigenem Bad und einem gemeinsamen Wohn- und Essbereich. Entsprechend ihrer Fähigkeiten gestalten die Bewohner ihren Alltag selber und werden zusätzlich durch eine Präsenzkraft unterstützt oder nehmen – je nach Bedarf – die Hilfe durch einen Pflegedienst in Anspruch. Acht Zimmer sind bereits reserviert.

Karin Corleis betreut zudem ein Pflegehotel, das ebenfalls im ersten Obergeschoss untergebracht ist. In den lichtdurchfluteten Zimmern können Pflegebedürftige alleine oder mit ihrem Partner Urlaub machen. Die vier behindertengerechten Doppelzimmer sind mit modernstem Komfort ausgestattet. Das Pflegepersonal kann je nach Bedarf in Anspruch genommen werden.

Im zweiten Stockwerk befinden sich vier seniorengerechte, eigenständige Drei-Zimmer-Eigentumswohnungen, alle ungefähr knapp 80 Quadratmeter groß. Der Clou ist eine mehr als 40 Quadratmeter große Dachterrasse, die zu jeder Wohnung dazugehört. Inklusive Blick über die Gemeinde und auf die Elbe.

Das Haus „Landwandel“ sucht in seiner Art und Weise der Konzeption in Kehdingen seinesgleichen.

www.landwandel.de


Besucher haben die Chance, das Haus zu besichtigen

bc. Drochtersen. Wer das innovative Haus „Landwandel“ gerne besichtigen möchte, hat dazu eine gute Gelegenheit am Sonntag, 12. April, im Rahmen des Blütenfestes in Drochtersen. Von 10 bis 17 Uhr sind alle Bürger eingeladen, einen Blick in die neuen Räumlichkeiten zu werfen und mit den Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen.

„Wir werden die Gelegenheit nutzen, alle Besucher über unser Konzept der neuen Wege und den Verein Landwandel zu informieren. Wir stehen mit Rat und Tat zur Seite“, sagt Marlies Lemke, eine der Initiatorinnen des Projekts und Mitglied im Verein „Landwandel e.V.“.

Die Organisatoren haben ein buntes Programm zusammengestellt:

• Das „Autohaus Johannsen“ präsentiert Autos mit Assistenz-System.  

• Bücherflohmarkt der Initiative „fair geht vor“.

• Essensausgabe von Nahrungsmitteln ohne künstliche Zusatzstoffe. 

• Der Malteser Hilfsdienst stellt seine Serviceleistungen vor.

• Die Johanniter zeigen die Vorteile vonn Rauch- und Sturzmeldern.

• Die Firma „Vitakt“ informiert über Notrufsysteme.

• Uwe Kowaldt von der Rheuma-Liga organisiert einen Flohmarkt für den guten Zweck.

• Kaffee- und Kuchen-Buffet

Ansprechpartner


• Vermietung Wohngemeinschaft: Lindenblatt-Immobilien, Helga Lindenblatt Tel. 04143-6512

• Tagespflegegruppe, Pflegedienst, Hotel und der Verein „Landwandel aktiv“: Pflegedienst „Stadt und Land“, Karin Corleis Tel. 04143-911991

• Verkauf der seniorengerechten Eigentumswohnungen: „Lemke Bau GmbH“, Marlies Lemke, Tel. 04143-999613