Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Dieser Titel fehlte noch: Bernd Tillenburg ist "König der Könige" in Hanstedt

Schützenpräsident Friedhelm Nottorf (v. li.) gratulierte den Mitgliedern des Reservisten-Teams: Klaus Ehlbeck, Carsten Lange, Wolfgang Neder und Bernd Kuthe (Foto: oh)
mum. Hanstedt. Neun ehemalige Schützenkönige legten jetzt beim traditionellen Anschießen auf den hölzernen „Birkhahn“ an, der wie in den Jahren zuvor von Ernst Scharfenberg hergestellt worden war, um „König der Könige“ zu werden. Mit dem 97. Schuss lieferte Bernd Tillenburg den perfekten Treffer und sicherte sich damit den letzten noch fehlenden Titel in seiner Schützen-Vita. „Du hast jetzt alle wichtigen Königstitel in deiner Schützenlaufbahn geholt. Der König der Könige ist die Krönung für dich als Schütze“, lobte Präsident Friedhelm Nottorf den Schützenbruder Tillenburg.
Auch andere Hanstedter Vereine unterstützen den Schützenverein beim Anschießen mit ihrer Anwesenheit und treten traditionell in Mannschaften gegeneinander an. Mit gleich drei Teams war in diesem Jahr erstmalig auch die Bürgerstiftung Hanstedt dabei, um mit dem Faslamsclub, den Fidelen Heidjern und der Reservistenkameradschaft um den Wanderpokal zu kämpfen. Den ersten Platz belegte die erste Mannschaft der Reservisten, die vor einigen Jahren auch den Pokal gestiftet hatte. Den zweiten Platz teilten sich die beiden Mannschaften der „Fidelen Heidjer“. Auf dem dritten Platz landete die zweite Mannschaft der Reservisten.
Auch die Jungschützen lieferten sich während des Nachmittags beim Vogelschießen einen spannenden Wettkampf. Die Ergebnisse: Nils Höpke (Kopf), Karla Reinhold (Schwanz), Nils Höpke (Zepter), Norman Tolzin (Reichsapfel), Johanna Sammann (Silberflügel), Robin Schwanck (Goldflügel) und Norman Tolzin (Rumpf).