Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Faslam in Evendorf: Jetzt wird gefeiert!

Die Faslamseltern Robert Asche (re.) und Kevin Grumpelt organisieren zum ersten Mal den Evendorfer Faslam (Foto: Astrid Sitarz)
mum. Evendorf. „Unser Ort mag zwar klein sein, aber Faslam wird hier kräftig gefeiert“, sagt Astrid Sitarz, Sprecherin des Evendorfer Faslams-Vereins. Sie ist sich sicher, dass es am Samstag und Sonntag, 31. Januar und 1. Februar, in Evendorf rund gehen wird. Ein junges Faslams-Elternpaar führt durch die Saison - Robert Asche aus Schätzendorf ist die „Mudder“ und Kevin Grumpelt aus Evendorf der „Vadder“. Aktive Unterstützung bekommt die närrische Schar erneut aus dem benach­barten Heidekreis. „Wir hoffen, dass viele Gäste aus nah und fern mit uns feiern“, wünschen sich die „Eltern“.
Am Samstag ziehen die Narren bereits ab 9 Uhr zum Schnorren durch das Dorf. Um 14 Uhr ist im Schützen­­­­­­haus Preis­skat angesagt. Zu gewinnen gibt es Fleischpreise von insgesamt zwei Schweinen. Anschließend können sich die Spieler beim Faslams­schmaus stärken.
Um 20.30 Uhr steigt der große Maskenball im Schützen­haus. Für Stimmung sorgt DJ Chris Crown. Maskierungen und Verkleidungen sind erwünscht, aber auch im ganz normalen Outfit gibt es Einlass. Das origi­nellste Kostüm von Mr. und Mrs. Faslam wird prämiert.
Der Faslamssonntag, 1. Februar, gehört den Kindern. Um 14 Uhr öffnen sich die Türen des Schützenhauses zum Kinderfasching. Der Nachwuchs kann sich auf ein buntes Programm mit Kinderanimation (www.trommelzauber.de) freuen. Außerdem warten köstliche Kuchen­ und herzhafte Snacks vom Büfett darauf, verspeist zu werden.
• Weitere Informationen im Internet unter www.faslamsclub-evendorf.de.