Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wein als Jungbrunnen

Elfriede Ritter feierte am Mittwoch ihren 105. Geburstag (Foto: DRK Hanstedt)

Jeden Tag ein halbes Glas Wein zum Mittagessen - am liebsten Rosé. Das ist das Geheimrezept von Elfriede Ritter. Am Mittwoch feierte die Seniorin, die im DRK-Zentrum "Haus am Steinberg" in Hanstedt wohnt, ihren 105. Geburtstag. Ist Elfriede damit die älteste Bürgerin im Landkreis Harburg? Das WOCHENBLATT möchte das herausfinden.



mum. Hanstedt. „Ich kann gar nicht glauben, dass ich schon so alt bin“, sagt Elfriede Ritter. Am Mittwoch feierte die Seniorin ihren 105. Geburtstag. Geboren am 2. November 1911 in der Nähe von Stettin (Pommern, heute Polen) lebt Elfriede Ritter seit vier Jahren in einer der Hausgemeinschaften des DRK-Zentrums „Haus am Steinberg“ in Hanstedt. Auch wenn das Sehen und Hören inzwischen schwer fällt, nimmt die Seniorin, die so viel jünger aussieht und noch recht aktiv ist, am Tagesgeschehen teil. „Bis vor Kurzem habe ich jeden Tag die Nachrichten im Fernsehen verfolgt“, so Ritter. Ganz nebenbei verrät sie das Geheimnis ihres hohen Alters: „Ich trinke zu jedem Mittagessen ein halbes Glas Wein. Am liebsten Rosé oder Rotwein. Den bringt mir meine Nichte immer mit“, so Ritter.
Im Juni 2012 - also schon mit über 100 Jahren - ist Elfriede Ritter in das DRK-Zentrum umgezogen und ist dort als fröhliche, aufgeschlossene Person sehr beliebt. Den Großteil ihres Lebens hat sie zusammen mit ihrem Mann in Essen verbracht, bevor sie bereits in hohem Alter zu ihrer Nichte nach Brackel zog, wo sie unter anderem auch ehrenamtlich in der evangelischen Kirche aktiv war.
„Sie sind eine der ältesten Bürger des Landkreises“, bestätigte ihr der stellvertretende Landrat Uwe Harden, der ihr persönlich gratulierte und ihr eine Urkunde überreichte. Den Glückwünschen schlossen sich auch der stellvertretende Bürgermeister von Hanstedt, Gerhard Isernhagen und DRK-Kreisgeschäftsführer Roger Grewe sowie dessen Assistent Daniel Meynle an und überreichten der sichtlich erfreuten Jubilarin Blumen. Am Nachmittag feierte Elfriede Ritter zusammen mit ihren Angehörigen bei Kaffee und Kuchen diesen besonderen Tag.

Wer ist der älteste Mensch im Landkreis Harburg?

So gern hätte das WOCHENBLATT Ihnen verraten, wer der älteste Mensch im Landkreis Harburg ist. Doch diese Daten würden selbst der Pressestelle des Landkreises nicht zur Verfügung stehen, hieß es auf Nachfrage. Sind Sie eventuell älter als Elfriede Ritter oder kennen jemanden aus Ihrer Familie beziehungsweise aus Ihrem Freundeskreis, auf den das zutrifft, dann nennen Sie uns bitte - mit dessen Einverständnis - den Namen, den Wohnort und natürlich das Geburtsdatum. Sollten Sie ein Foto des Senioren haben, dann würden wir uns darüber sehr freuen. Am besten schicken Sie uns die Daten via E-Mail an mum@kreiszeitung.net. Danke für Ihre Mitarbeit.