Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bunte Wimpel flattern im Wind: Schützenfest in Ahlerstedt

Der Ahlerstedter Hofstaat um Schützenkönig Johann Allers
(jd). Wenn überall in Ahlerstedt die rot- und grün-weißen Wimpel flattern, wenn durch die Straßen flotte Marschrhythmen und zackige Trommelwirbel hallen und wenn vor dem Schützenhof buntes Treiben mit Marktbuden und Karussells herrscht - dann weiß jeder: Im Dorf wird gerade das größte Fest des Jahres gefeiert. An drei Tollen Tagen hauen die Ahlerstedter Schützen ordentlich auf die Pauke. Dabei ist das Schießen zwar der wichtigste, aber nicht der einzige Aspekt: Eine super Stimmung und reichlich Spaß gehören zum Schützenfest ebenfalls dazu. Die Schützen, ihre Gäste, die Ahlerstedter sowie die Besucher aus den umliegenden Dörfern erwartet von Samstag, 12. Juli, bis Montag, 14. Juli, ein buntes und vielfältiges Programm.
Die Fest-Aktivitäten beginnen am späten Samstagvormittag: Um 11.45 Uhr treten die Schützen vor dem Dorfgemeinschaftshaus Ahrenswohlde an. Dort startet um 12 Uhr der Umzug, bei dem der Vogelkönig Markus Kruse abgeholt wird. Danach geht es auf den Schießstand im Ahlerstedter Schützenhof. Den Nachmittag über findet ein Preis-, Ordens- und Pokalschießen statt. Außerdem werden die ersten Würdenträger ausgeschossen. Ab 14 Uhr werden der Vogelkönig, die Schützenkönigin und das Königspaar der Jungschützen ermittelt. Um 18 Uhr erfolgt die Proklamation des Vogelkönigs. Der erste Tag endet mit einer Riesensause: Ab 21 Uhr steigt die Disco mit DJ Sönke D.
Am Sonntag wiederholt sich das Prozedere vom Tag zuvor: Um 11.45 Uhr heißt es am Dorfgemeinschaftshaus in Ahrenswohlde wieder: „Alle antreten!“ Das versammelte Schützenvolk holt um 12 Uhr den scheidenden Regenten ab. Es ist eine der letzten Amtshandlungen von Schützenkönig Johann Allers, wenn er sich mit seinen Untertanen auf den großen Umzug begibt. Der Nachmittag steht im Zeichen des Schützen-Nachwuchses: Ab 15 Uhr laufen die Schießwettbewerbe für Kinder und Jugendliche. Parallel darf auf dem Saal des Schützenhofes „abgehottet“ werden: Ab 15.30 Uhr lässt Andreas Müller bei einer Disco für die „Kurzen“ die Fetzen fliegen. Um 18 Uhr werden weitere Majestäten proklamiert. Dann steht fest, wer neue Schützenkönigin ist und wer künftig die Jungschützen und das Kindervolk regiert. Ein großer Festball rundet den Tag ab: Um 20 Uhr legt die Band „Cross Over“ los. Auch an die Fußballfans wird gedacht: Auf einer Großleinwand wird das WM-Finale gezeigt.
Viel Schlaf ist den Schützen nach diesem aufregenden Abend nicht vergönnt, denn am Montag geht es früh weiter: Um 9.30 Uhr bitten König Johann und seine Königin Heike zum Frühschoppen. Bier und Blasmusik garantieren einen kurzweiligen und feucht-fröhlichen Vormittag. Nach dem gemeinsamen Mittagessen um 12.45 Uhr geht es für die Thron-Anwärter aufs Ganze: Ab 14 Uhr läuft das Königsschießen. Spiel und Spaß ist um 15 Uhr angesagt: Auf dem Sportplatz wird ein Kinderfest ausgerichtet. Danach steuert das Schützenfest seinem Höhepunkt entgegen: Um 18.30 Uhr wird der neue Schützenkönig proklamiert. Seinen Ausklang findet das Fest mit dem Ball. Zu den Klängen der Combo „Euroline“ darf tüchtig das Tanzbein geschwungen werden.