Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jetzt Tagesmutter werden: Noch freie Plätze im Qualifizierungskursus

Annette Schaar-Becker, Pressesprecherin des Vereins Tagesmütter und -väter
mi. Landkreis. Die Betreuung von Kindern zwischen einem und sechs Jahren wird für Eltern immer wichtiger. Denn Familien, in der beide Partner trotz Kindern weiter in ihrem Beruf arbeiten (müssen), werden immer mehr zur Regel. Was oft nicht bekannt ist: Neben der Betreuung in Krippen und Kindergärten stellen Tagesmütter und -väter für Eltern eine wichtige Alternative dar. Allerdings finden sich immer weniger Bewerber, die sich zur Tagespflegeperson weiterbilden wollen.
Der Verein Tagesmütter und Tagesväter im Landkreis Harburg findet derzeit nur schwer Anwärter für die Zusatzausbildung zur Tagespflegeperson. „Einen Kursus mussten wir schon wegen zu wenig Anmeldungen ausfallen lassen“, erklärt Annette Schaar-Becker, Pressewartin des Vereins (das WOCHENBLATT berichtete). Eine bedenkliche Entwicklung, denn Tagespflegepersonen seien eine wichtige Ergänzung zu Betreuung in Kitas. Die große Stärke der Tagespflege sei es, dass sie viel individueller auf die Kinder eingehen könne. „Nicht für jedes Kind, ist die die Krippe die richtige Betreuungsform“, so Annette Schaar-Becker.
Die Qualifizierung zur Tagespflegeperson findet in Seminaren statt, die zum Beispiel der Verein Tagesmütter und Väter in Kooperation mit dem Landkreis Harburg anbietet.
Ausgebildet wird von qualifizierten Referenten, die Praxiserfahrung in der Kindertagespflege mitbringen. Unterrichtsfächer im Bereich der Pädagogik und Entwicklungspsychologie unterrichtet eine Diplomsozialpädagogin. Den rechtlichen Rahmen referiert eine Rechtsanwältin. Für Themen zur Kindertagespflege steht dem Verein eine Bundesfachreferentin zur Seite, die aktiv in der Kindertagespflege tätig ist.
Ein Erste-Hilfe-Kurs am Kind ist verpflichtend, um zur Prüfung zugelassen zu werden.
Die Teilnehmer erarbeiten während des Kurses ein Konzept, einen Betreuungsvertrag und einen Flyer, so dass sie nach Abschluss des Kurses sofort in der Lage sind, in die Praxis einzusteigen und das erlangte Wissen umzusetzen.
Für den Kursus, der im Oktober startet, sind noch Plätze frei.
• Weitere Informationen gibt es beim Verein für Tagesmütter und -väter des Landkreises Harburg unter der Telefonnummer 04181-2998577.