Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Den Luftgewehrstand renovieren

Präsident Philipp Kruse (re.) mit den Egestorfer Schützen, die während der Jahreshauptversammlung geehrt, beziehungsweise befördert wurden (Foto: Kai Schwanitz)

Präsident Philipp Kruse begrüßt zahlreiche Mitglieder während der Jahreshauptversammlung.

mum. Egestorf. Auf die Mitglieder des Schützenvereins Egestorf ist Verlass. Wenn Präsident Philipp Kruse zur Jahreshauptversammlung ruft, dann folgen die Schützen. So auch vor wenigen Tagen. Während des Treffens wurde Vize-Präsident Frank Lindemann, Schriftführer Kai Schwanitz und Kassenwart Rainer Drewes in ihren jeweiligen Ämtern bestätigt worden. Neuer Kassenprüfer ist Tobias Bartels.
Schützensplitter
In seinem Bericht ging Kruse auf das Schützenfest ein, das im vergangenen Jahr etwas anders ablief. „Die Veränderungen kamen gut an“, so der Präsident. Die Mitgliederzahl sei auf 156 Mitglieder gestiegen. „Wir haben Zuschüsse vom Kreissportbund, der Gemeinde Egestorf, des Schützenverbands und von der Volksbank Lüneburger Heide bekommen“, so Kruse, der sich im Namen der Schützen bedankte.
Für dieses Jahr plant der Verein folgende Investitionen. „Der Tresen soll erneuert werden. Das gilt auch für den Luftgewehrstand, der einen Feuchtigkeitsschaden hat.“ Schießoffizier Volker Gerdau berichtete von den Schießveranstaltungen. Die Egestorfer Schützen haben demnach an den Rundenwettkämpfen, diversen Pokal-, Unterkreis-, Samtgemeinde-, Volksbank-, Kreiskönigs- und Landeskönigsschießen teilgenommen.
Auch  Bogensportwart Michael Müller war zufrieden mit dem vergangenen Jahr: Aktuell zählt die Sparte mehr als 20 Kinder (ab sechs Jahre). Die Bogenschützen haben an der Samtgemeinde- und Kreismeisterschaft
teilgenommen - und drei Kreismeistertitel errungen.
• Im Zuge der Versammlung fanden Ehrungen und Beförderungen statt: Ankathrin Hackenbroich (Gefreiter), Philipp Kruse, Manuel Meyer sowie Michael Müller (alle Alt Köln Medaille), Rüdiger Ott (Gefreiter), Gerhard Schmaljohann (Gefreiter), Nicole Steenbuck (Gefreiter), Sven Urban (Verdienst Orden Bronze), Heinrich Vick (60 Jahre im Verein), Ludwig Johannes und Herbert Hinrichs (jeweils 50 Jahre) sowie Volker Gerdau, Wilhem Kaune, Claus Peper und Henning Röhrs (jeweils 40 Jahre).