Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Breite Unterstützung für Höper

Sie drücken Hans-Heinrich Höper (4. v. li.) die Daumen (v. li.): Peter Krämer (BWG), Steffen Burmeister (SPD), Britta Witte (CDU), Birgit Heilmann (Grüne) sowie Tanja und Gunnar Herr (beide Grüne) (Foto: oh)

Samtgemeinde-Bürgermeister-Wahl: Parteien in Jesteburg, Bendestorf und Harmstorf sprechen sich für den Amtsinhaber aus.

mum. Jesteburg. Hans-Heinrich Höper soll Samtgemeinde-Bürgermeister in Jesteburg bleiben. Der parteilose Amtsinhaber findet breite Unterstützung in der Samtgemeinde - das gilt zumindest für die Politik! Jetzt haben CDU, SPD, Grüne, die Bendestorfer Wählergemeinschaft und die Bendestorfer Unabhängigen Gruppe sowie die Harmstorfer Wählergemeinschaft FWG den Schulterschluss für den Amtsinhaber geübt.
„Die Amtsführung von Hans-Heinrich Höper kommt an“, heißt es in einer Erklärung, die unter anderem von Karl-Heinz Glaeser (Grüne) unterzeichnet wurde. Für die in den nächsten Jahren noch zu stemmenden Projekte seien die Weichen gestellt. Kontinuität sei gewünscht. „In einer weiteren Zusammenarbeit mit Hans-Heinrich Höper sehen alle Parteien und Gruppen nur Vorteile“, so Glaeser. „Vor allem auch in der erfolgreichen Moderation des überparteilich betriebenen Ansiedlungsprojekts zur weiterführenden Schule hat sich gezeigt, was die Samtgemeinde an ihrem Bürgermeister hat.“