Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Fahrer eines Kleintransporters stirbt bei Unfall in Hollern-Twielenfleth

Für den Fahrer des Kleintransproters kam jede Hilfe zu spät (Foto: Polizei)
tk. Hollern-Twielenfleth. Der Fahrer (58) eines Kleintransporters ist am Donnerstagmorgen bei einem Verkehrsunfall in Hollern-Twielenfleth so schwer verletzt worden, dass er noch an der Unfallstelle starb.
Der Mann aus Assel war auf dem Obstmarschenweg in Höhe einer Tankstelle aus ungeklärten Gründen in den Gegenverkehr geraten. Dort prallte der Transporter gegen eine Sattelzugmaschine. Der Lkw-Fahrer (53) aus Gnarrenburg hatte keine Chance noch auszuweichen.
Der 58-Jährige wurde in dem total zerstörten Kleintransporter eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite das Unfallopfer. Der Notarzt und die Besatzung von zwei Rettungswagen konnten ihm aber nicht mehr helfen. Sein Beifahrer (59) kam mit schweren Verletzungen ins Stader Elbe Klinikum. Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock, blieb aber unverletzt.
Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 60.000 Euro.