Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neue Halle im "LogPark": Post arbeitet mit Hochdruck an Fertigstellung

Die neue Halle an der A1 wächst und wächst. Immobilienentwickler "Habacker" schafft dort eine Nutzfläche für die Deutsche Post DHL von 13.500 Quadratmetern
bc. Mienenbüttel. Fast 24 Stunden am Tag werkeln Arbeiter in der neuen Halle im "LogPark Hamburg", in die die Deutsche Post am 1. April mit ihrem Paketdienst DHL einziehen will. Nachts brennt durchgehend Licht in dem riesigen Logistikgebäude an der A1 in Mienenbüttel.

"Das ist richtig. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Fertigstellung", sagt Postsprecherin Maike Wintjen. Techniker bauen derzeit zusammen mit den Herstellern die neuen Maschinen auf. Der angestrebte Termin, Anfang April das Versandzentrum zu eröffnen, sei wahrscheinlich zu halten, so Wintjen.
Wie berichtet, will DHL den Standort an der Autobahnauffahrt Rade als Logistik- und Distributionslager nutzen.
Der Düsseldorfer Immobilienentwickler "Habacker" schafft für DHL eine Nutzfläche von rund 13.500 Quadratmetern - genau gegenüber des neuen Autohofs "Hamburg Süd". Die Deutsche Post ist Mieter in der Logistikhalle.
Insgesamt ist der "LogPark Hamburg" 80 Hektar groß. Davon hat die "Habacker Holding" bislang erst ca. 20 Hektar erfolgreich vermarktet.