Alles zum Thema Deutsche Post

Beiträge zum Thema Deutsche Post

Panorama
Bei einem Brief ins Ausland dürfen Fotos eigentlich nicht ins Kuvert  Foto: jd

Papierabzüge von Bildern dürfen nicht per Brief ins Ausland verschickt werden
Post-Irrsinn bei Fotoversand

(jd). Das Briefeschreiben ist in Zeiten von E-Mail, Whatsapp und Co. aus der Mode gekommen - und das Versenden von Fotos per Post erst recht. Bilder werden einfach ins Internet hochgeladen und über die sozialen Medien geteilt. Es gibt aber noch Menschen, die lieber aus guter alter Gewohnheit Fotoabzüge auf Papier in den Händen halten, als sich durch eine Bildergalerie auf dem Smartphone zu wischen. Dazu gehört auch die Schwiegermutter von WOCHENBLATT-Leser Jürgen Reinke. Der ärgert sich über...

  • Stade
  • 30.03.19
Panorama
Mit dem Wunschzettel eines jungen Elektronikspiel-Fans: Wolfgang Dipper, Chef des Weihnachtspostamts
5 Bilder

Tausche Nuckel gegen Rucksack

Wieder 35.000 Briefe aus aller Welt im Christkindpostamt Himmelpforten / Frieden und Handys führen die Wunsch-Hitparade an tp. Himmmelpforten. Das geschäftige Rascheln von Schreibpapier bestimmt die Geräuschkulisse in der gut geheizten und festlich geschmückten Arbeitsstube des Christkindpostamtes in Himmelpforten. Dazu Fragen wie "kannst du das entziffern?" und das sanfte Poltern des Sonderstempels, den der ehrenamtliche Chef des Christkindpostamtes, Wolfgang Dipper (58), auf die Umschläge...

  • Stade
  • 07.12.18
Panorama
Warteschlangen in der Postfiliale am Pferdemarkt   Fotos: tp
2 Bilder

Der gelbe Riese lahmt

Personalausfälle: Lange Warteschlangen und eingeschränkte Öffnungszeiten bei der Haupt-Post in Stade tp. Stade. Der gelbe Riese geht auf lahmen Füßen - und dies ausgerechnet zu Beginn der Vorweihnachtszeit. Schon seit Tagen müssen Post- und Postbank-Kunden in Stade in der Hauptniederlassung am Pferdemarkt lange Wartezeiten in Kauf nehmen. Mitunter war die Zweigstelle halbtags geschlossen, was die Kunden per schlichtem Aushang an der Eingangstür mit dem Zusatz "Wir danken für Ihr Verständnis"...

  • Stade
  • 27.11.18
Panorama
Der neue Briefumschlag kam sehr gut an
2 Bilder

Ist denn jetzt schon Weihnachten?

In Himmelpforten waren kürzlich Weihnachtsmann und Engel zu sehen sb. Himmelpforten. Alle zwei Jahre treffen sich Vertreter der bundesweiten Christkinddörfer zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch. Vor Kurzem fand das Treffen in Himmelpforten statt. Ein Thema war die Arbeit in den meist ehrenamtlich geführten Weihnachtspostämter. Himmelpfortens Bürgermeister Bernd Reimers begrüßte Abordnungen aus Himmelpfort (Brandenburg), Himmelstadt (Bayern), Himmelreich (Niedersachsen) und St. Nikolaus...

  • Stade
  • 17.10.18
Panorama
Jens S. hatte in der Vergangenheit immer wieder falsch zugestellte Briefe in seinem Postkasten  Foto: jd

Briefmarken als Ausgleich für Post-Frust in Stade

WOCHENBLATT-Leser berichten über Ärger mit der Brief-Zustellung: Deutsche Post gelobt Besserung (jd). Diesmal hat er sogar 20 Briefmarken als "Entschädigung" erhalten: Seit Monaten ärgert sich Jens S.* aus Stade über die Deutsche Post. Er hat sich mehrfach beschwert, weil immer wieder Briefe falsch zugestellt werden. Der Kundenservice gelobte in seinen Schreiben an S. stets Besserung und legte auch schon mal zehn Briefmarken bei. Es änderte sich nichts. S. beschwerte sich wieder, der...

  • Harsefeld
  • 14.10.18
Panorama

Post-Ärger: Viele Reaktionen auf WOCHENBLATT-Artikel über Zustell-Chaos in Stade

jd. Landkreis. Das Briefgeheimnis ist in unserem Land ein hohes Gut. Wer es verletzt, kann mit einem Jahr Gefängnis bestraft werden. Vor diesem Hintergrund ist es umso unverständlicher, wie die Post oftmals mit Briefen umgeht. Immer wieder erreichen das WOCHENBLATT Beschwerden wegen falsch zugestellter oder verschwundener Sendungen. Einmal angenommen, es wäre auch strafbar, Briefe falsch zuzustellen, würde wohl ein Teil der Post-Belegschaft in Haft sitzen. Zuletzt hatten wir in der vergangenen...

  • Harsefeld
  • 16.09.18
Politik
Auf diesem Grundstück an der Hanomagstraße soll das neue Auslieferungszentrum gebaut werden. Im Hintergrund das Autohaus S+K (li.) und die Hallen des Unternehmens Linder Fotos: os
2 Bilder

Buchholz: Deutsche Post zieht ins GE III

An der Hanomagstraße entsteht neues Auslieferungszentrum / Derzeitige Standorte als Zwischenlösung os. Buchholz. Nach dem Abriss des Auslieferungszentrums der Deutschen Post auf dem ehemaligen Gelände des Autohauses Hillmer an der Soltauer Straße in Buchholz - dort entsteht ein Neubaugebiet mit 134 Wohneinheiten (das WOCHENBLATT berichtete) - werden die Briefe derzeit an zwei Standorten gesammelt und von dort an die Zusteller verteilt: im ehemaligen Edeka-Schreiber-Markt in Sprötze und in...

  • Buchholz
  • 17.04.18
Panorama
Jürgen Wierzewski mit dem Schreiben von DHL: "Die ticken doch nicht richtig"   Foto: jd

Von der Post enttäuscht : Rentner verzichtet auf Schadensersatz für beschädigtes Paket

jd. Harsefeld. Zu früh gefreut: Es sah beim Paket-Ärger, den Jürgen Wierzewski mit der Deutschen Post hat, nach einer unbürokratischen Lösung aus. Doch der "Gelbe Riese" bleibt auch in diesem Fall seinem Image als ehemaliges Staatsunternehmen treu, statt sich wie ein moderner Dienstleister zu verhalten, bei dem der Kunde in Vordergrund steht. Bezeichnend ist zudem, dass die Post überhaupt erst aktiv wurde, nachdem sich das WOCHENBLATT eingeschaltet hat. Zuvor hatte der Rentner aus Harsefeld...

  • Harsefeld
  • 30.03.18
Panorama
Ronja Dipper präsentiert die schönsten Briefe an einer Stellwand   Fotos: tp
2 Bilder

36.000 Wunschbriefe in Himmelpforten beantwortet

Christkindpostamt: Tiere standen hoch im Kurs / Chef Wolfgang Dipper hält die Stellung tp. Himmelpforten. Insgesamt 36.000 Wunschbriefe beantworteten die Ehrenamtlichen zum Weihnachtsfest 2017 im Christkind-Postamt in Himmelpforten. "Das sind rund 2.000 Briefe mehr als im Vorjahr", freut sich Postamts-Chef Wolfgang Dipper (57), der sich gemeinsam mit seiner Tochter und angehenden Nachfolgerin Ronja Dipper (23) sowie zwei Dutzend Freiwilligen um die Briefe-Flut aus aller Welt...

  • Stade
  • 26.12.17
Wirtschaft
Am 4. August schließt die Geschäftspost-Annahme an der Altländer Straße

Post schränkt Service für Firmenkunden in Stade ein

Zustellzentrum in Stade "wird weniger genutzt" bc. Stade. Das finden sicherlich viele Post-Kunden sehr schade. Die Geschäftspostannahmestelle im Zustellzentrum an der Altländer Straße 35 schließt am 4. August. Stattdessen sollen Kunden die Postagenturen an der Thuner Straße oder am Lerchenweg nutzen. Alternativ wäre auch die Postbank-Filiale am Pferdemarkt möglich. Mit unkompliziertem Parken wie an der Altländer Straße sei es dann aber vorbei, merkt ein genervter Geschäftsmann, der nicht...

  • Stade
  • 26.07.17
Service
Das WOCHENBLATT hatte über den Post-Missstand in Bendestorf immer wieder berichtet. In diesem Container war die Filiale zuletzt untergebracht. Allerdings fehlte das Personal, um dort Kunden zu bedienen
2 Bilder

Endlich raus aus dem Container!

Deutsche Post eröffnet neue Filiale in der Poststraße gegenüber des „Makens Huus“. mum. Bendestorf. Ob diesmal alles klappt? Auf WOCHENBLATT-Nachfrage bestätigte Post-Sprecherin Maike Wintjen, dass der „Gelbe Riese“ in Bendestorf wieder in echte Räume zieht und den Container auf dem Parkplatz von Edeka Dalinger aufgibt. Und das schon zum heutigen Mittwoch, 1. März. Die Adresse passt auf jeden Fall: Die neue Post-Filiale befindet sich in der Poststraße 5 (gegenüber des „Makens Huus“)....

  • Jesteburg
  • 28.02.17
Service
Auch beim zweiten Blick ist nicht zu erkennen, dass sich in diesem Container eine Post-Filiale befindet
2 Bilder

Der Post-Container bleibt weiterhin geschlossen

Bendestorfer stehen trotz angekündigter Öffnung weiterhin vor verschlossenen Container-Türen. mum. Bendestorf. „Erst hatten wir kein Glück, dann kam auch noch Pech hinzu“, sagte einst der ehemalige Bayern-Profi Jürgen Wegmann. Ob Post-Sprecherin Maike Wintjen dieses Zitat in den Sinn kommt, wenn sie an den Post-Container in Bendestorf denkt? Im WOCHENBLATT vom 4. Januar hatte sie angekündigt, dass die Filiale auf dem Parkplatz des Edeka Dalinger-Marktes am Montag, 9. Januar, nach mehr als...

  • Jesteburg
  • 13.01.17
Politik
Eine Stellungnahme und einen aktuellen Sachstandsbericht fordert der Fraktionsvorsitzende der SPD Neu Wulmstorf, Tobias Handtke

SPD Neu Wulmstorf: Den Missstand bei der Post nicht länger akzeptieren

SPD Neu Wulmstorf fordert Stellungnahme der Deutschen Post ab. Neu Wulmstorf. Die SPD Neu Wulmstorf hat jetzt einen Antrag an den Bürgermeister und den Gemeinderat formuliert: Sie sollen die Deutsche Post zu einer Stellungnahme und einem Sachstandsbericht zur schleppenden Post- und Paketzustellung ersuchen. Einfache Briefe, die tagelang unterwegs sind, wichtige Unterlagen, die zu spät eintreffen: Über unregelmäßige und verspätete Post ärgern sich derzeit viele Empfänger aus den Landkreisen...

  • Neu Wulmstorf
  • 13.12.16
Politik
Die Karte zeigt, wo Postkunden in den vergangenen Wochen in Buchholz Probleme bei der Briefzustellung monierten

Deutsche Post räumt Probleme ein

Große Resonanz auf WOCHENBLATT-Artikel zur Briefzustellung in Buchholz / Postsprecher: „Wir kämpfen an allen Fronten“ os. Buchholz. „Als ich den Artikel las, blieb mir wirklich die Spucke weg. Was die Postsprecherin da von sich gibt, ist eine bodenlose Frechheit, die mit der Realität nichts zu tun hat.“ Diese Zuschrift von WOCHENBLATT-Leserin Ulrike Krone zu der Briefzustellung in Buchholz erreichte die Redaktion nach dem Artikel „Elf Werktage für eine einfache Briefzustellung“ - neben...

  • Buchholz
  • 25.11.16
Politik
In einen leeren Briefkasten blickten Postkunden in Buchholz in den vergangenen Wochen häufig

Briefzustellung dauerte elf Tage

Kunden beschweren sich über Service der Deutschen Post in Buchholz / Unternehmen sieht „keine Verzögerungen“ os. Buchholz. Zwischen der Wahrnehmung der Postkunden in Buchholz zum Service der Briefzustellung und der Wahrnehmung des Gelben Riesen gibt es offenbar eine große Diskrepanz. Während sich zahlreiche Kunden in verschiedenen Teilen der Nordheidestadt in den vergangenen Wochen über die lange Zustellzeit beschwerten, bestritt man bei der Deutschen Post Probleme. Zahlreiche Briefe und...

  • Buchholz
  • 22.11.16
Wirtschaft
Im Gewerbepark Mienenbüttel sind mittlerweile alle Flächen vermietet. Viele davon an bekannte Unternehmen

Regionale Arbeitsplätze im VGP Gewerbepark Mienenbüttel

mi. Mienenbüttel. Die Akzeptanz von Gewerbegebieten ist gerade bei Anwohnern häufig nicht sehr hoch. Am schwersten haben es dabei oft Logistikflächen. Können Einzelhandelsstandorte durch Kundenkontakt punkten, bleiben die großen anonymen Hallen im Auge der Bevölkerung häufig Fremdkörper ohne Bezug zum eigenen Umfeld. Dabei verbergen sich in den Standorten oft Waren, die jeder kennt, nur die Auslieferer eben nicht. Das trifft auch auf das Gewerbegebiet Mienenbüttel in Neu Wulmstorf zu. Die mit...

  • Neu Wulmstorf
  • 26.07.16
Panorama
Mit diesem schmucklosen Schwarz-Weiß-Druck wurden die Kunden auf die Schließung des Finanzcenters hingeweisen

Fahren Sie doch nach Musterstadt!

Wie die Deutsche Post ihre Kunden vergrault MOMENT MAL Mit überdurchschnittlich vielen Betriebsversammlungen, zu denen die Filialen geschlossen sind, vergrault die Deutsche Post regelmäßig ihre Kunden. Jetzt zündet der Gelbe Riese die zweite Stufe der Verärgerungstaktik. In Buchholz fanden die Kunden am Montagmittag einen Hinweis, dass das Finanzcenter kurzzeitig geschlossen werden musste. Warum, stand nicht auf dem schmucklosen DIN-A-4-Zettel. Stattdessen der Hinweis, dass die...

  • Buchholz
  • 31.05.16
Politik
Ein Jahr hat es gedauert, jetzt ersetzt die DHL David Lobodzinski das gestohlene Smartphone

David Lobodzinski gewinnt gegen den "gelben Goliath"

mi. Rosengarten. „Die Post hat sich korrekt verhalten“, war sich Postpressesprecherin Maike Wintjen damals sicher. Doch sie lag falsch, denn jetzt, ein Jahr später, hat David Lobodzinski seinen Streit gegen den gelben Goliath Deutsche Post gewonnen. Rückblick: Im vergangenen Jahr berichtete das WOCHENBLATT unter dem Titel „Ich hätte die Annahme verweigert“ über den Fall von David Lobodzinski, der sich mit dem Paketdienst DHL stritt. Darum ging es: David Lobodzinski hatte auf seinem Grundstück...

  • Rosengarten
  • 12.02.16
Service
Also doch! Die Deutsche Post hebt erneut das Porto an. Diesmal gleich um acht Cent

Deutsche Post schlägt erneut beim Briefporto zu! Standardbrief kostet ab Januar 70 Cent!

Die Post macht einmal mehr von ihrer Vormachtstellung Gebrauch und dreht mächtig an der Preisschraube. Wie jetzt bestätigt wurde, soll das Porto für einen Standardbrief um satte 13 Prozent steigen. Damit steht den Verbrauchern zu Jahresbeginn 2016 die vierte Preiserhöhung der Post in Folge ins Haus. Das Porto für den Standardbrief soll laut dem Unternehmen von derzeit 62 Cent auf 70 Cent steigen. (mum). Nun also doch! Die Post will laut Focus Online das Porto für den Standardbrief (bis 20...

  • Jesteburg
  • 23.10.15
Wirtschaft
Das Briefporto soll teurer werden - diesmal gleich um acht Cent

70 Cent für einen Brief? - Laut „Bild“-Zeitung will die Deutsche Post das Porto für einen Standardbrief um acht Cent erhöhen

(mum). Muss das wirklich sein? Dreimal in Folge hat die Deutsche Post in den vergangenen Jahren das Briefporto angehoben - von 55 auf 58, dann auf 60 und zuletzt auf 62 Cent. Nun steht offenbar die nächste Preiserhöhung an. Die Post wolle für einen Standardbrief künftig 70 Cent berechnen, berichtet die „Bild“ Anfang der Woche. Dies entspräche einem Plus von 13 Prozent. Laut der Zeitung verwies der Konzern auf eine noch ausstehende Entscheidung der Bundesnetzagentur „über die künftigen...

  • Jesteburg
  • 02.10.15
Panorama
Die streikenden Zusteller gaben die Postkarte für Wolfgang Schäuble bei der Post in Winsen auf
2 Bilder

DRK in „Blut-Not“ - weil die Post streikt!

Briefträger und Paketboten der Deutschen Post befinden sich seit gut einem Monat im unbefristeten Streik. Davor haben schon Piloten, Eisenbahner und Erzieher ihre Arbeit niedergelegt, um für bessere Arbeitsbedingungen und Bezahlung zu kämpfen. Darunter leidet nicht nur die Wirtschaft, sondern auch nahezu jeder Bürger. Ist es richtig, die eigenen Probleme auf dem Rücken anderer auszutragen? Ein Pro und Kontra. (mum). Der seit Wochen andauernde Post-Streik lässt Anita Pagels verzweifeln! „Ich...

  • Hanstedt
  • 03.07.15
Panorama
Heizöl-Händler Markus Hensel stellt derzeit einen Mitarbeiter ab, der die Rechnungen zu den Kunden bringt
2 Bilder

„Der Post-Streik kostet mich viel Geld“ - Für Mineralöl-Händler Markus Hensel ist der Ausstand existenzbedrohend

„Mich kostet der Post-Streik richtig viel Geld, ich gehe jede Woche mit vielen tausend Euro in Vorleistung“, sagt Markus Hensel. Der Jesteburger leitet in Harburg das gleichnamige Mineralöl-Unternehmen. Bis hoch an die Ostsee sowie im gesamten Landkreis Harburg beliefern seine Mitarbeiter Kunden mit Heizöl. Das Problem seien die Rechnungen. Die Kunden bestellen telefonisch das Öl, das innerhalb weniger Tage auch ausgeliefert wird. „Doch die Rechnungen können aufgrund des Streiks nicht...

  • Jesteburg
  • 19.06.15
Panorama

Schlamperei bleibt ungeklärt

thl. Seevetal/Lüneburg. Dieser Fall bleibt ungeklärt! "Schlamperei bei der Zustellung" titelte das WOCHENBLATT in seiner Ausgabe vom 3. Januar dieses Jahres und berichtete über eine Strafakte, die die Staatsanwaltschaft Lüneburg per Post an einen Rechtsanwalt in Seevetal gesandt hatte, die aber im Privat-Briefkasten eines WOCHENBLATT-Lesers gelandet war. Jetzt ist es amtlich: Wie die Akte zum falschen Adressaten kam, bleibt für immer ein Geheimnis. "Die Deutsche Post hat uns mitgeteilt, dass...

  • Winsen
  • 20.03.15
Panorama
Anke Stumpenhorst hätte gerne einen neuen Raum für ihren Kiosk gefunden, doch alle Verhandlungen mit möglichen Vermietern haben sich für sie zerschlagen
2 Bilder

Hollern-Twielenfleth: Post-Filiale ist umgezogen

bc. Hollern-Twielenfleth. Das „Servicecenter“ im „Hollerner Hof“ ist seit Ende Dezember geschlossen, die Post bleibt Hollern-Twielenfleth trotzdem erhalten. Am heutigen Mittwoch, 7. Januar, eröffnet eine neue Filiale in den Geschäftsräumen der Holzbaufirma „Oellrich“ an der Twielenflether Chaussee 11. Der Eingang befindet sich im hinteren Bereich des Bürogebäudes. Betreiber ist die Deutsche Post AG - anders als im „Servicecenter“, das 16 Jahre lang als Post-Partnerfiliale von Anke und Frank...

  • Lühe
  • 06.01.15
  • 1
  • 2