Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Übung der Feuerwehren aus Rosengarten: Brand im Busunternehmen

Die Feuerwehrleute dringen mit Atemschutz ausgerüstet in die verrauchte Lagerhalle ein (Foto: feuerwehr)
mi. Vahrendorf. Ein Feuer in der Lagerhalle eines Vahrendorfer Reisebusunternehmens, drei Arbeiter werden in dem brennenden Gebäude vermutet. Diesem Übungsszenario sahen sich jetzt die Einstatzkräfte der Feuerwehren aus Vahrendorf/Sottorf, Ehestorf/Alvesen sowie die Besatzung des bei der Feuerwehr Leversen/Sieversen stationierten Einsatzleitwagens der Gemeindefeuerwehr Rosengarten gegenüber. Bereits wenige Minuten nach der Alarmierung waren die Retter vor Ort, unter der Beobachtung von Gemeindebrandmeister Stephan Wilhelmi und Gemeindeausbildungsleiter Marc Lorenzen begann der Übungseinsatz.
Acht Feuerwehrleute drangen mit Atemschutz ausgestattet in das mittels Disconebel verrauchte Lagerhallengebäude vor und begannen mit der Rettung der vermissten Arbeiter, die durch Puppen dargestellt wurden. Nach kurzer Zeit gelang es alle drei „Vermissten“ aufzuspüren. Parallel bauten weitere Einsatzkräfte eine Wasserversorgung auf und starten einen simulierten Löschangriff. Nach einer Stunde erklärte die Beobachtungscrew die Übung für beendet.