Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bakri hat einen grünen Daumen

Bakri Omar (re.) kümmert sich gern um die Blumen, Ali Sayed Hussaine hilft ihm ab und zu
kb. Maschen. ""Ich liebe Blumen einfach, schon in meiner Heimat habe ich mich gern darum gekümmert", sagt Bakri Omar aus dem Sudan. Der 22-Jährige lebt derzeit in der Flüchtlingsunterkunft in Maschen und pflegt seit vielen Wochen das neue Blumenbeet, das Bewohner und Besucher der Einrichtung gleich in der Einfahrt begrüßt.
Das Beet konnte dank einer Spende vom Gartencenter Bellandris Matthies angelegt werden. Hausmeister Alexander Schatz konnte schon beim Pflanzen auf die Hilfe des jungen Mannes zählen. "Bakri ist tatsächlich mit ganz viel Spaß und Einsatz bei der Sache. Und vor allem, ohne dass man ihn darum bitten muss", erzählt Schatz. Ab und an helfen auch andere Flüchtlinge bei der Grünpflege.
Bakri begeistert sich nicht nur für Blumen, auch Gemüseanbau liegt ihm. "Wir haben in diesem Jahr zum Beispiel Kartoffeln, Tomaten und Gurken gepflanzt", erzählt er. Das blühende Beet ist in jedem Fall ein Beweis für seinen grünen Daumen und ein schönes Entrée für die Flüchtlingsunterkunft.
• In der Flüchtlingsunterkunft am Reiherhorstweg findet regelmäßig das "Internationale Café" statt, Sprachkurse werden gegeben und jeden Donnerstag wird in der Fahrradwerkstatt gewerkelt. Wer helfen will oder sich informieren möchte, findet alle Infos und Ansprechpartner auf der Seite der örtlichen Flüchtlingsinitiative http://maschen.help .